Skitouren



Treffauer Lucke (2121m) am 25.03.15

Begonnen von Bernhard G., 25.03.2015, 19:13

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bernhard G.

Hallo,

nachdem ich letzte Woche auf meiner Kopfkraxentour schon einen Blick rüber ins Schneekar werfen konnte, habe ich es diese Woche da rein geschafft.

Ausgangspunkt der Tour war wiederum der Jagerwirt oberhalb Scheffau und auch die erste halbe Anstiegsstunde  kannte ich schon von letzter Woche. Zunächst hieß es Schi tragen. Im unteren Bereich ist der Schnee aller weg und die Natur macht einen recht tristen Eindruck. Ja, ich weiß, da sprießen schon Blümlein, aber ich bin ja nicht mit der Lupe unterwegs, um die Schönheit der erwachenden Natur zu entdecken. Trist bleibt trist.

Etwas oberhalb der Unteren Wegscheidalm, ist dann bei einer Brücke die Wegteilung erreicht. Links ginge es Richtung Kopfkraxen und gerade aus Richtung Schneekar. Und zu meinem großen Entzücken begrüßt mich schon nach wenigen hundert Metern bei der Oberen Wegscheidalm schon die geschlossene Schneedecke. Gleich darf ich die Schi anschnallen!

Bernhard G.

Dem Sommerweg folgend geht es dann auf eine erste Steilstufe unterhalb des Schneekars zu. Man ahnt es anhand des Bildes schon: Der Aufstieg über das links von einem Latschenfeld und rechts von Felswänden begrenzte Schneedreieck war recht mühsam. Der nach oben hin immer steiler und enger werdende Hang war fest gefrohren und so waren unzählige Spitzkehren notwendig, bis der Eingang des Schneekars erreicht war. Da wird es dann ein Stück angenehme flach, doch der Blick nach oben zeigt, daß das nicht lange so bleibt. Das Kar wird kontinuierlich steiler und scheint in den Himmel zu wachsen. An seinem Ende mündet es dann in die Treffauer Lucke, die man in der Bildmitte sieht.


Bernhard G.

Vor Karboden bis zur Treffauer Lucke sind es nur ca. 450 Höhenmeter. Doch die zogen sich, wenn man sich wie ich in den Kopf gesetzt hat, möglichst weit mit Schi aufzusteigen. Aber andererseits hatte ich keine Eile: Damit es in dem im Schatten liegenden Kar  wenigstens ein bisschen auffirnt, war ohnehin warten angesagt. Im Kar hat man einen schönen Blick über den zugefrorenen Hintersteiner See hinweg ins Inntal.

Bernhard G.

Die letzten, äußerst steilen Meter zur Treffauer Lucke mußten die Schi dann doch an den Rucksack.

Hat man die Lucke erreicht, eröffnet sich einem der Tiefenblick in die Oberen Scharlinger Böden. Steil gehts da runter! Gegenüber blickt man auf die Elmauer Halt.


Bernhard G.

An der Treffauer Lucke pfiff ein ordentlicher Wind. Wirklich gemütlich war es da oben nicht! Nach einer kurzen Rast - schnell zwei Tassen Tee in mich reingekippt - habe ich mich dann für die Abfahrt fertig gemacht. Wie man auf dem Bild sieht, eine zumindest im oberen Teil recht steile Angelegenheit.

Leider gab es erst ganz unten am Karboden Firn. Oben blieb es hart und der erste Teil der Abfahrt war reichlich ruppig. Aber dafür trug der Harschdeckel fast bis zum letzten Abfahrtsmeter.

StefanMuc

Servus,

du hast zufällig kein Foto Richtung Sonneck Ostgrat ?


Danke und Gruss

Stefan

Bernhard G.

Nein, habe ich nicht. Wie soll man den denn vom Schneekar aus einsehen können? Oder meinst Du den Westgrat?

StefanMuc

Hallo Bernhard,

dort beginnt der Aufstieg zum Sonneck via Ostgrat. D.h. wenn man Richtung Sonneck blickt, ist das der Ostgrat.


Viele Grüße

Stefan