Bildinfo unter Aktuelle Informationen




         

Die letzten Gewinner

426: Nachteule
425: Nachteule
424: Nachteule
423: Steinbock78
422: Zeitlassen
421: Chtransalp10
420: Nachteule
419: Arzterin
Blumenrätsel: Eli
418: Maiwanderer
417: GeroldH / Elli Pirelli
416: Maiwanderer / Chtransalp10
415: Stromboli


Montagsrätsel Nr. 341

Begonnen von Hechter, 12.01.2015, 09:18

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hechter

Guten Morgen liebe robergler,

zugegebenermaßen bin ich etwas nervös :-\  Zum ersten Mal ein Montagsrätsel zu erstellen ist nicht ganz einfach, ich hoffe, dass ich ein bisserl den Geschmack getroffen habe und auch mit der Auswahl der Fragen nicht ganz daneben liege. Hatte aber im Vorfeld ein sehr gutes (und hoffentlich erfolgreiches  :)) Coaching durch Eli, der mir versucht hat beizubringen, wie man Bilder einstellt.

So, worum geht es bei dem Rätsel Nr. 341? Wenig überraschend spielen Fotos, Fragen und eine Buchstabensuppe die Hauptrollen. Ich werde ab heute abend und dann in den nächsten Tagen insgesamt 9 Fragen mit dazugehörigen Bildern einstellen. Zu jeder Frage gibt es ein eindeutiges Lösungswort. Für die ersten 5 Fragen werde ich schon mit der Fragestellung sagen, der wievielte Buchstabe im Lösungswort derjenige ist, den ihr für die Buchstabensuppe braucht.

Damit aber nicht ein oberschlauer Rätsler schon sehr frühzeitig aus der bis dahin gesammelten "Suppe" das Lösungswort konstruiert, werden Fragen 6-9 zwar gestellt, aber ich verrate noch nicht, welches der jeweilige gesuchte Buchstabe ist. Erst nachdem Frage 9 eingestellt ist werde ich diese Information veröffentlichen und auch noch einige Hinweise zum Lösungswort geben. Meine Hoffnung ist, dass so die Spannung noch ein wenig länger erhalten bleibt. Sobald dies aber passiert ist, heisst es "Feuer frei" - wer dann als erster das korrekte Lösungswort hier einstellt, hat gewonnen.

Einige Hinweise zu den Fragen und Fotos möchte ich euch aber vorab noch geben: 4 davon kommen direkt aus dem (leicht erweiterten) roberge-Gebiet und sollten daher den meisten von euch wahrscheinlich nur ein leichtes Schulterzucken entlocken. 4 weitere kommen aus meiner zweiten "Bergheimat" Südtirol (ich weiss, dass einige hier im Forum dort ja auch sehr bewandert sind) und 1 echter Exot is auch dabei. Es ist für mich sehr schwer einzuschätzen, ob die Fragen/Fotos viel zu leicht, viel zu schwer oder gerade richtig sind, aber natürlich dürfen zu jedem Foto beliebig viele Fragen gestellt werden, die ich dann versuche kryptisch (um nicht zu eindeutige Hinweise für die anderen Suchenden zu geben) aber trotzdem hilfreich und zielführend zu beantworten.

So, das sollte es zunächst mal gewesen sein. Wenn etwas unklar ist, bitte einfach melden. Ansonsten gibt's heute im Laufe des Tages oder spätestens morgen die erste Frage.

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche und hoffentlich viel Spaß beim Montagsrätsel.

Lieben Gruß,    Karsten

Hechter

....und schon geht es los mit dem ersten Bild bzw. der ersten Frage. Vorab folgendes: habe bislang noch nie Bilder eingestellt, nut Texte gepostet. Eli has's mir wie gesagt erklärt, ich konnte aber noch nicht testen. Falls also in diesem Post unten kein Bild zu sehen ist, bitte laut schreien, dann muss ich mich nochmal zusätzlich erhellen lassen.

Frage 1:

Die Alm, zu der das abgebildetet Hüttchen gehört (nicht die Fahrräder  :)) liegt mitten im roberge-Gebiet. Eine eigene Almkäserei produziert leckeren Käse (zumindest als wir dort waren, letztmalig in 2012, hoffe, das hat sich nicht geändert). Wenn für den Namen der Besitzer "nomen est omen" gelten würde, müsste die Alm allerdings ein paar hundert Meter entfernt liegen. Die Frage lautet: auf dem Gebiet welcher Gemeinde liegt die Alm? Der erste Buchstabe des Orts-/Gemeindenamens kommt in die Buchstabensuppe....



Zeitlassen

Hallo Karsten,
das geht ja gut los: ich habe keine Ahnung! :'(
Dann mach ich mal einen Anfang.  ;)
Gibt es von der Alm vielleicht auch Bilder mit weniger Radln und mehr Landschaft?  ???
..Und denk nicht, nur weil hier keiner reagiert, dass keiner sich interessiert. Da lesen viele gierig mit.  ;D
Die hiesigen Rätselprofis haben bestimmt schon die halbe Lösung...   #hihi#

Brixentaler

Zitat von: Zeitlassen am 12.01.2015, 21:46
... Und denk nicht, nur weil hier keiner reagiert, dass keiner sich interessiert. Da lesen viele gierig mit.  ;D
Die hiesigen Rätselprofis haben bestimmt schon die halbe Lösung...

Von wegen halbe Lösung - da haben schon mehr noch keine Ahnung. Aber diese Personen haben sich halt diesen guten Ratschlag zu Herzen genommen:

Zitat von: Zeitlassen am 12.01.2015, 21:46
Und: Zeit lassen...

;) ;D

Samerbergradler

ZitatWenn für den Namen der Besitzer "nomen est omen" gelten würde, müsste die Alm allerdings ein paar hundert Meter entfernt liegen
...und wäre dann auch nicht so gut - legal - mit dem Rad erreichbar, oder?

Hechter

Guten morgen,

da ich das mit der Zitierfunktion im Forum nicht wirklich kapiert habe (vielleich kann mir das jemand gelegentlich erklären), werde ich einfach direkt auf die Fragen unten antworten:

@Zeitlassen: ich habe zwar noch zwei weitere Bilder, die zeigen aber die Alm frontal mit dem vollen Gebäude, dann wird's wahrscheinlich zu einfach  :) Wenn's alles nicht hilft, werde ich mir aber noch überlegen, eines davon zu posten. Vielleicht als zusätzlicher Hinweise: die Fahne auf meinem Bild gibt schon mal eine klare Indikation auf welcher Seite der Grenze die Alm zu finden ist. Es ist auch keine der "großen" Almen mit umfangreicher Bewirtung.

@Samerbergradler: da bin ich mir nicht sicher. Als wir 2010/2011/2012 dort waren, konnte man auch die Strecke, die der Name indiziert, problemlos und offiziell fahren. Hoffe natürlich, dass nicht mittlerweile Veränderungen eingetreten sind, die an mir vorbeigegangen sind weil ich halt nicht so oft vor Ort bin.

Wanderer oder Biker, die den Berg mit den 2 Gipfelkreuzen besucht haben, werden bei Abstieg/Abfahrt möglicherweise an unserer gesuchten Alm vorbeikommen....

Gruss,  Karsten

Hechter

...der zweite Teil unseres Rätsels führt uns nach Südtirol. Das wuchtige Kerlchen auf dem ersten Bild steht auf dem Gelände eines Projektes, das ein uns allen bekannter Bergsteiger und Abenteurer über ganz Südtirol verteilt hat. Dieser spezielle Teil des Projektes ist in unmittelbarer Nähe der Stadt auf Bild 2 (das Bild ist sogar von dort aus aufgenommen). Für unsere Buchstabensuppe suchen wir nun aber weder den Namen des Bergsteigers noch der Stadt noch des Projektes sondern den der Schlossanlage, in dem es untergebracht ist (nebenbei eine der ältesten und geschichtsträchtigsten Südtirols). Der dritte Buchstabe des Namens der Schlossanlage kommt flugs in die Suppe.......


schneerose

Servus,

ich hatte ja vorab befürchtet, daß es bei den Südtirol-Fragen bei mir ausbeissen würde, aber jetzt schaut´s grad andersrum aus!

Die Alm:  #bahnhof# Mir fallen 2 Alm-Käsereien ein, aber da gibt´s meines Wissens keinen Berg mit 2 Gipfelkreuzen rundum.
Und bei den 3 Bergen, die mir mit 2 Gipfelkreuzen einfallen, scheint´s keine passende Alm zu geben.  #gruebel#

eli

Servus beinand!

Na hier ist ja schon richtig was los, da hat uns der Hechter mit seinem interessanten Montagsrätsel 341  aus dem Pseudo - Winterschlaf geweckt!  :D

Natürlich gibt es auch einen tollen Buchpreis zu gewinnen, in dem es viele Tipps für uns gibt, wie wir so richtig fit in das neue Bergjahr kommen:

" Trailrunning Guide Münchner Umland" v. A. Purucker und Chr. Reichart, erschienen im Rother Verlag.

Versuche nun einzustellen zum - ich weiß nicht wievielten Mal  :'( - den direkten  =buch.php?id=366Link. Ansonsten einfach unter Dies und Das - Bücher - für Montagsrätsel nachschauen.  ;)

Viel Rätselspaß und Erfolg allen, die teilnehmen,

eli

Hechter

Hallo Schneerose,

den Berg, den ich meine, hat ein Bayrisches und ein Tiroler Gipfelkreuz und die gesuchte Alm ist NICHT im roberge - Hüttenguide enthalten.
Die Alm hatte im Sommer 2014 ab Mai geöffnet, man findet sie in jedem Falle in gedruckten Karten (unter teilweise etwas unerschiedlichen Namen, da wir aber die zugehörige Gemeinde suchen, sollte das auf die Buchstabensuppe keine Auswirkungen haben  ;)  und sie hinterlässt auch Spuren im Internet  :)

Viele Grüße,   Karsten

Samerbergradler

Hmm, ich stehe jetzt etwas auf der Leitung....

Da hat sich mein anfänglicher Verdacht wohl nicht bestätigt.

Ein Berg mit zwei Gipfelkreuzen, da fällt mir spontan nur einer ein.
Nach etwas googeln habe ich im Großraum dieses Berges (sofern es der richtige ist) gleich zwei Käsereien gefunden.
Der Name der Gemeinde, in der die gesuchte Alm liegt, ist weithin (auch international) sehr bekannt - zumindest bei Leuten, die entsprechend interessiert sind?
In diesem Fall wäre der gesuchte Anfangsbuchstabe der selbe wie bei meinem Anfangsverdacht.

Zeitlassen

Zitat von: Hechter am 13.01.2015, 08:35die Fahne auf meinem Bild gibt schon mal eine klare Indikation auf welcher Seite der Grenze die Alm zu finden ist.
Polen? Indonesien? Monaco?

Zitat von: Hechter am 13.01.2015, 08:50- ...Das wuchtige Kerlchen ... ein uns allen bekannter Besteiger und Abenteurer ... -
Berlusconi!

Damit ist bis jetzt alles klar! Tolles Rätsel, weiter so.

Hechter

Zitat von: Samerbergradler am 13.01.2015, 11:53
Ein Berg mit zwei Gipfelkreuzen, da fällt mir spontan nur einer ein.
Nach etwas googeln habe ich im Großraum dieses Berges (sofern es der richtige ist) gleich zwei Käsereien gefunden.
Der Name der Gemeinde, in der die gesuchte Alm liegt, ist weithin (auch international) sehr bekannt - zumindest bei Leuten, die entsprechend interessiert sind?
In diesem Fall wäre der gesuchte Anfangsbuchstabe der selbe wie bei meinem Anfangsverdacht.

..ich kenne zwar Deinen Anfangsverdacht nicht, aber ja, die Gemeinde ist weithin und international bekannt - hoffentlich sprechen wir von der gleichen  :)

@Zeitlassen: Mist, dann war Berlusconi doch zu einfach  ;D   (im ersten Moment dachte ich schon, ich hätte tatsächlich einen freudschen Vertipper beim "BeRGsteiger" eingebaut)  #peinlich#

Morgen geht's weiter, dann wieder zurück ins roberge-Land

Gruss,  Karsten

Hechter

Guten morgen,

per Rösselsprung sind wir wieder zurück aus Südtirol und im schönen Bayern gelandet. Die heutige Frage sollte für die gestandenen robergler-Einwohner
(speziell für diejenigen, die durchaus auch einmal ein gepflegtes Helles oder Dunkles schätzen) keine allzu großen Schwierigkeiten darstellen. Ein Forumsmitglied, der bei diesem Rätsel bereits aktiv mitgemacht hat, kann jetzt sogar seinen eindeutigen Heimvorteil ausspielen  :) Die "Auswärtigen" müssen sich halt durchfragen falls nötig.

Für alle, die möglicherweise immer noch an Frage 1 oder 2 "knabbern" - nicht entmutigen lassen, falls mal ein Buchstabe für die Suppe fehlt. Ich bin sicher, dass man
am Ende mit 7 oder 8 richtigen trotzdem problemlos auf das Lösungswort kommen kann.

Zur Frage: Die unten abgebildete Kapelle ist wiederum mitten im roberge-Gebiet zu finden (bitte auch die subtilen Hinweise oben beachten  ;D) - ich möchte gerne wissen, wer sie erbauen liess. Vom Nachnamen der Erbauer-Familie knapsen wir den 5. Buchstaben für unsere Suppe ab.

Da ich wie gesagt vermute, dass diese Frage von den hiesigen Experten problemlos gelöst werden kann, werde ich evt. schon heute abend No. 4 einstellen - es dürfte keine große Überraschung sein, dass dann wieder Südtirol an der Reihe ist....


Zeitlassen


Hechter

Ich glaube hier hat jemand die richtige Spur schon gefunden  :)

Phish

Gut dass der Name direkt drauf steht ;)
Da ist doch erst kürzlich ein Bier-Lehrpfad installiert worden mit interessanten Schautafeln ;D

Phish

Zu Frage 2 hätte ich noch eine Gegenfrage:
Ist eher der nordisch klingende Name oder der italienisch klingende gesucht? Letzterer wird von Suchmaschinen ca. 3x so häufig gefunden ???

Mit dem italienischen sind wir ja voll auf der Glücksradstraße :D

Hechter

Gute Frage, da hatte ich im Vorfeld noch nicht mal drüber nachgedacht. Nein, es ist wirklich der "nordisch" traditionelle Name gemeint.

Hechter

Guten Morgen,

willkommen zurück in Südtirol zu unserer Frage No. 4. Das Bild unten zeigt einen Hügel (Berg wäre wohl etwas übertrieben) der nicht nur eine ganz spezielle landschaftliche Schönheit aufweist sondern auch hinsichtlich seiner strategischen Lage nicht uninteressant ist. Das hatten sowohl die Römer als auch später,
im frühen Mittelalter, die Byzantiner und andere erkannt und folgerichtig Befestigungsanlagen dort errichtet. Die Frage ist nun, aus welchem Gestein dieser
Hügel in erster Linie besteht. Dieses Gestein ist übrigens nicht untypisch für die Region Südtirols in der wir uns befinden. Der 2. Buchstabe dieses Gesteins verfeinert
unser Süppchen.

Falls jemand von euch einmal in dieser Gegend ist, kann ich euch den kurzen Spaziergang (20-60min, je nachdem von wo man losgeht) wirklich ans Herz legen. Speziell bei schönem Wetter eine tolle Atmosphäre und landschaftlich sehr beeindruckend (und anders als die Umgebung). Aber dazu müsst ihr natürlich erstmal herausbekommen von was ich spreche  ;D

P.S. Das Kind im Vordergrund ist mein Sohn vor 10 Jahren - er ist explizit mit der Veröffentlichung einverstanden (nur falls es Bedenken wegen Internet Persönlichkeitsrechten geben sollte)