Hochalm

Autor Thema: Höhlentouren

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 9483,  Antworten: 7)

Offline rennschnecke

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 633
Höhlentouren
« Antwort #0 am: So, 15. Jun 2003, 15:34 »
Huch Hallo Leute,
eine Anfrage an alle Höhlenkenner in der Region. Ich habe mit meinen Kindern bereits Erkundungstouren in die Große und Kleine Spielberghöhle, die Schlüssellochhöhle und die Kampenwandhöhle gemacht (in der Schlüssellochhöhle aber nur bis zur ersten Abseilstelle). Wer hat noch tipps für mich, wo bei uns Höhlen sind, die man mit Kindern (berggeübt, ca.10 Jahre alt) noch einigermaßen gefahrlos erkunden kann ?
Viele Grüße
rennschnecke

    

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4435
    • Hüttenwandern
Re:Höhlentouren
« am: So, 15. Jun 2003, 18:43 »
Hallo Rennschnecke,

wende Dich mal an Reinhold Parl:
Der kennt sich da gut aus, er hat bereits alle von Dir genannten Höhlen erkundet und kann Dir sicher weiter helfen.

Wegen des Wolpertinger-Buches hab ich an deine Privat-Mail geschrieben.

Reinhard

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4435
    • Hüttenwandern
Höhlentouren
« am: Di, 19. Jan 2010, 22:40 »
Diese Pressemeldung erhielten wir heute:

Grenzüberschreitendes Höhlenquartett „Inntaler Unterwelten“ unterzeichnet Interreg-Partnerschaftsvertrag
EU unterstützt Höhlen-Kultur-Erlebnis im Inntal: Vier unterirdische Naturjuwelen in Bayern und Tirol sollen fachkundig wieder belebt werden.


Brannenburg / Tiroler Inntal (WB, 19. Januar 2010) – Das untere Inntal besitzt mit Deutschlands höchster Schauhöhle auf dem Wendelstein, dem Grafenloch in Oberaudorf, der Tischoferhöhle in Ebbs und der Hundalm Eis- und Tropfsteinhöhle bei Wörgl eine ganze Reihe unterirdischer Attraktionen. Mit Hilfe von EU-Fördermitteln, Engagement von Höhlenfachkundigen, Weg-Sanierungsarbeiten sowie gemeinsamen Marketingmaßnahmen sollen künftig noch mehr Höhlenfreunde die vier interessanten Berg-Ausflugsziele besuchen. Unter dem Namen „Inntaler Unterwelten“ haben sich die Wendelsteinbahn GmbH in Brannenburg, die Gemeinden Oberaudorf und Ebbs und der Tiroler Landesverein für Höhlenkunde im Jahr 2008 zu einem Interreg-Bündnis zusammengeschlossen. Nach Eingang des endgültigen EU-Förderbescheids am 11. Januar 2010 wurde nun am Dienstag, 19. Januar 2010 ein offizieller „Partnerschaftsvertrag“ unterzeichnet.

Detailinfo:
Höhlenforscher erweckt unterirdische Naturjuwelen im Inntal aus Dornröschenschlaf
Mit LED und interaktiven Erlebnis-Stationen wird Deutschlands höchste Schauhöhle auf dem Wendelstein ab Juli 2010 neu inszeniert

Brannenburg / Tiroler Inntal (WB, Januar 2010) – Der 1.838 Meter hohe Wendelstein bei Brannenburg mit seiner Zahnradbahn ist wohl den Meisten ein Begriff – dass es im Bauch des Berges eine sehenswerte Höhle gibt, wissen weitaus Weniger. Auch die Orte Oberaudorf und Ebbs kennt jeder, der schon einmal auf der Inntal-Autobahn unterwegs war. Doch ist auch bekannt, dass es in deren Gemeindegebieten historisch bedeutsame Höhlen gibt? Eine weitere unterirdische Attraktion auf rund 1.500 Metern ist die Hundalm- Eis- und Tropfsteinhöhle bei Wörgl. „Schade nur, dass sich nur Wenige auf den Weg zu diesen spannenden Naturjuwelen machen“, fand Peter Hofmann, Höhlenforscher und Buchautor aus Oberaudorf, und initiierte bereits 2005 eine fachkundige Wiederbelebung der vier sowohl natur- als auch heimatkundlich interessanten Höhlen im Inntal. Um die vier alpinen Ausflugsziele einer breiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen und den Besuchern vor Ort fundierte Informationen anbieten zu können, sind jedoch nicht nur finanzielle Anstrengungen notwendig, sondern auch tatkräftige Unterstützung durch Touristiker, Sachkundige und betroffene Behörden. Der Durchbruch gelingt 2008, als dem Vorhaben EU-Fördermittel aus dem Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bewilligt werden.

Bei dem bayerisch-tirolerischen Interreg-Zusammenschluss mit dem Namen „Inntaler Unterwelten“ beteiligt sind neben der Wendelsteinbahn mit Wendelsteinhöhle die Gemeinde Oberaudorf mit dem so genannten Grafenloch, die Gemeinde Ebbs mit der Tischoferhöhle im Kaisertal und der Tiroler Verein für Höhlenkunde mit der Hundalm-Eis- und Tropfsteinhöhle in Wörgl. Von der Münchner Agentur idee & concept wurde für das Gesamtprojekt „Inntaler Unterwelten“ zwischenzeitlich ein professionell ausgearbeitetes Kommunikationskonzept entwickelt.

Ein Projekt-Mosaikstein im Inntaler Unterwelten-Höhlenquartett, der bis Juli 2010 umgesetzt sein wird, ist die Wendelsteinhöhle:

Drei Kilometer Kabel: Die Wendelsteinhöhle wird neu in Szene gesetzt

Vier interaktive Stationen, die Wissenswertes rund um das Naturerlebnis- und Forschungsthema "Höhle" vermitteln, begleiten den Besucher ab Ende Juli 2010 auf unterhaltsame Weise durch die Wendelsteinhöhle. Auch eine energie-effizientere LED-Beleuchtung wird bis zur Neu-Eröffnung im Bauch des Wendelsteins installiert. Bei der Planung und Anbringung der Leuchtelemente wurde zum einen der Sicherheitsaspekt für die Höhlen-Interessierten berücksichtigt, zum anderen sollte die beeindruckende Höhlenatmosphäre nicht nur optisch in ihrer Natürlichkeit erhalten werden: „Die integrierte LED-Technik unterscheidet sich von der bisherigen, veralteten Beleuchtung deutlich durch einen geringeren Stromverbrauch und niedrigere Wärmeabstrahlung und wirkt sich somit positiv auf die Höhlenbiologie aus, da sie beispielsweise die Bildung von Lampenflora verhindert“, erklärt Hans Vogt, der als stellvertretender Betriebsleiter der Wendelsteinbahn das Bauprojekt leitet. Rund drei Kilometer Kabel wurden für die neue Effekt- und Weg-Beleuchtung am Berg verlegt; die damit verbundenen Sanierungsarbeiten belaufen sich auf etwa 150.000 Euro.

Weiterführende Informationen zur Wendelsteinhöhle und zum EU-geförderten Inntaler Unterwelten - Höhlenquartett unter www.wendelsteinbahn.de bzw. www.tropfstein.de

Offline Peter Hofmann

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 55
    • Expedition in die Unterwelt - Höhlenforschung
Re: Höhlentouren
« am: Mo, 26. Apr 2010, 21:40 »
Tja, hoffentlich macht die Pressemitteilung dem einen oder anderem Lust, sich nach Fertigstellung in die INNTALER UNTERWELTEN zu begeben.
Auf der Seite www.tropfstein.de gibt es einen laufenden Fortschrittsbericht. Wenn die eigene Website des Projektes fertig ist, wird es hier als erstes stehen !!!
Und ich werde in Kürze ein eigenes Thema darüber hier eröffnen.
Für die ganz neugierigen: Der Start wird am 23. Juli sein, mit dem Höhlen-Wochenende SEHGANG 2010 am Sa./Sonntag 24./25 Juli auf dem Wendelstein.
Kann man sich ja schon mal merken ...
Peter Hofmann

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4435
    • Hüttenwandern
Re: Höhlentouren
« am: Mo, 26. Apr 2010, 21:53 »
Liebe roBergler,

es geht Schlag auf Schlag! Erst gestern hatten wir unser neues Rennrad-Board eröffnet, und heute dürfen wir Euch offiziell diese neue Board "Unterwelten" vorstellen.
Mit Peter Hofmann als Moderator haben wir einen weit über die Rosenheimer Grenzen hinaus bekannten Höhlenforscher und Höhlenkundigen erhalten, der vielen auch bereits durch seine Seite www.tropfstein.de ein Begriff ist. Er Mitglied des Münchner Höhlenvereines und beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit der Fotografie und der Höhlenkunde.

Durch seine regionale Nähe (er wohnt in Oberaudorf) werden wir sicher einmal die Gelegenheit erhalten, eine Exkursion mitzuerleben und ihn somit auch persönlich kennen zu lernen! Doch zuerst einmal sind die INNTALER UNTERWELTEN an der Reihe!

Viel Spaß dabei schon jetzt

Euer roBerge-Team

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4393
Re: Höhlentouren
« am: Mo, 26. Apr 2010, 22:54 »
Auf in die Unterwelt!

Zur herzlichen Begrüßung das Daxer Kreuz, das vor dem Eingang zur Inntaler-Unterwelthöhle auf dem Hundalmjoch steht. Hier bewachen die Adler und nicht der Höllenhund Zerberus den Zugang, wie es sich auch für Tirol gehört!

Und auf der Buchackern stärkt man sich dann von der Expedition in geheimnisvolle Tiefen und stößt auf gutes Gelingen des neuen Boards an!

hawedere Michael   

Offline Brixentaler

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1687
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Höhlentouren
« am: Di, 27. Apr 2010, 19:52 »
In der Eishöhle am Hundsalmjoch bin ich auch schon mal gewesen, war sehr interessant. Ein Besuch an dieser Höhle ist auch als Abkühlung an heißen Sommertagen empfehlenswert ;D.

Ansonsten ein Dankeschön für die Eröffnung dieses neuen Boards. Speläologie hat immer schon mein Interesse gehabt. Ich bin gespannt, was in diesem Board alles zusammenkommt...

GLÜCK AUF


Offline Peter Hofmann

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 55
    • Expedition in die Unterwelt - Höhlenforschung
Re: Höhlentouren
« am: Mi, 28. Apr 2010, 23:30 »
Nun, die Hundalm Eishöhle ist ja auch interessant.
Der Verein für Höhlenkunde in Tirol e.V., der sie betreibt, hat eine neue Homepage mit vielen Fotos
http://www.hoehle-tirol.com
Führungsbeginn ist heuer, 2010, am 15. Mai

Was sonst auf diesem Board zusammenkommt??
Na, ja, ich werde ein paar Infos regelmäßig zusammenstellen, ein paar Termine pro Jahr, in Kürze ein neues Thema zum Inntaler Höhlenweg eröffnen ... und sonst auf Fragen antworten ...  Und damit habe ich den Ball elegant zurückgegeben!