Dummy

Autor Thema: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014  (Gelesen 4324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« am: 17.04.2014, 21:52 »
Servus beinand!

Einen Monat lang habe ich keinen Berg aus der Nähe geschweige denn von oben gesehen, meine persönliche Fastenzeit hatte ich mir auch anders vorgestellt.  ???
Heute endlich bin ich wieder an einem Gipfelkreuz gestanden, bescheiden zwar, aber was für ein Gefühl!  #angel#
Zur Strafe haut es mit meinen Bildern hier im" Photostudio " nicht hin,hatte eine andere Kamera dabei. Darum heute abend nur mal ein Test - Bild, bevor ich mir umsonst Arbeit mache.

Wenn es klappt, stelle ich dann - wie gewohnt - ab morgen meinen Tourenbericht ein:
Reit im Winkl - Hutzenalm - Stoibenmöser - Sauermöser - Sonnwendköpfl - Taubensee - Hirzinger - Wetterkreuz und Birnbach. Richtig schön - lang -  war`s!

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 17.04.2014, 21:52 »

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #1 am: 18.04.2014, 08:42 »
Servus beinand!

Das Sonnwendköpfl  gehen wir eigentlich nur im Winter, und dann von der Kössener Seite aus. Der Kroatensteig nebst Luftbodensteig war mir immer noch nicht geheuer, darum diesmal Aufstieg von Osten in wärmender Morgensonne. Tags zuvor hatte es bis ins Tal geschneit, alles war herrlich überzuckert.
Gleich am Start am kostenfreien Wanderparkplatz in Birnbach führte ich schon das erste Interview mit einer feschen Dame, was sie denn von Hochlandrindern am Wendelstein so halte. ( Bild a ) Hier ihre Antwort:

"De Ostahofna?  ::) ...hofna??  ::) Ja ganz nett,
 umd Hüftn rum a wengerl fett!  >:D
A wengerl plump, a bisserl schwer,
de miasstn a moi zum Friseur!  ;D

Doch i, des fesche Lama,
aufgmaschlt wiia sunst kana,
schlank und rank und elegant..." #angel#

An dieser Stelle habe ich den Ton abgedreht! Schließlich hatten wir noch rund 14 km, 900 Höhenmeter und 6 1/2 Stunden Wegstrecke vor uns. Es sollte ja richtig gemütlich sein beim Wiedereinstieg auf die Berge.  :P
Die Teerstraße anfangs rauf zur Hutzenalm ist langweilig und nur für Biker schön, weil komplett schneefrei. Aber rechts und links des Weges standen schon ein paar Schönheiten Spalier. ( Bilder b1 und b2 ) Wem fällt da nicht das Gedicht von H. Seidel "April" ein "... und schneit mir in den Blütenbaum, in all`den Frühlingswiegentraum..

Oberhalb der Hutzenalm dann tauchten wir ein in die herrliche Winterlandschaft ( Bild c1/c2), mutterseelenallein von Anfang an,  und das bis zum Sonnwendköpfl!!!  #angel#

Hawedere bis später,

eli

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #2 am: 18.04.2014, 20:08 »
Servus eli  #ostern#

Zitat
Der Kroatensteig nebstLuftbodensteig war mir immer noch nicht geheuer


so hods heid ausgschaud....... ;D



Gruß fuzzi

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #3 am: 18.04.2014, 21:52 »
so hods heid ausgschaud....... ;D

Danke Bergfuzzi, mein Bauchgefühl ist scheinds hochsensibel!  ;D Schaut ja nordseitig auf der Rauhen Nadel noch richtig grob aus. Hast wohl eine Jahreskarte für die Rechenberghüttn::)  :D

Bilder d1 und d2: Erste Ausblicke zum Kössener Unterberghorn und zum Chiemsee
 
Bilder e1/ e2  : Was für eine ungewohnte Stille auf der Hochfläche und bei der Stoibenmöseralm vor dem österlichen Ansturm.

Bild e3: Gut erzogen wie wir 3 sind, haben wir uns natürlich an die Gebote gehalten. Aufgsperrt hams trotzdem neda!  >:(

Na hawedere

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #4 am: 19.04.2014, 16:23 »
" Aufgsperrt hams trotzdem neda!" Aber wir Mund und Augen , denn beim Neubau der Stoibenmöseralm vor wenigen Jahren hat man sie auch mit  modernster Technik ausgestattet,. Beispiel gefällig? : Hightechhygrometerstation  8)  ( Bild e )

Gemütlich zotteln wir vorbei an der Seerosenlackn ( Bild f ), an der rausgeputzten Sauermöseralm ( Bild g ) und an mutigen Bergveilchen - oder so?  ::) Womit wir wieder beim Thema " Blumennamen einprägen" wären!  >:D  ( Bild g2 )

Nach knapp 2 1/2 Stunden sind wir dann am Sonnwendköpfl, 1279 m ), immer noch allein unterwegs bisher.( Bild h )

 Brotzeit in prachtvoller Aussichtsloge.  :)

Hawedere

eli

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #5 am: 19.04.2014, 17:56 »
an mutigen Bergveilchen - oder so?  ::) Womit wir wieder beim Thema " Blumennamen einprägen" wären!  >:D 

Weil ja viele nadeln aussen rum liegen, sagen wir mal lieber hain-Veilchen, vielleicht aber auch Wald-Veilchen. Kommt auf den Sporn an ...

Beim Thema Sporn: Deine Berichte sind echt immer wieder ein toller AnSPORN. ich freu mich auf die Fortsetzung.

Servus,
Thomas

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #6 am: 20.04.2014, 09:14 »
Servus beinand

und einen frohen Ostermorgen euch allen. Bei mir hat der Osterhase namens Thomas K. ja schon mit einem netten Osternesterl vorbeigeschaut, danke!

Bild k : Etwa 200 Hm tiefer unter dem Sonnwendköpfl liegt die Dichtleralm, Wir ziehen es aber vor, den 1 1/2 stdg. Umweg über den Taubensee zu nehmen. Erst vor wenigen Wochen ist ja in diesem Bereich ein junger Bergsteiger von einer Wand tödlich abgestürzt.

Bild l :Der Daubensee ruht, aber die Stille ist trügerisch, von der Taubenseehütte her krebst laufend Besuch herbei. Auch verständlich!

Bild m Wie oft schon aufgenommen, aber immer wieder schön dieses "kaiserliche" Marterl.
Bild n1: Gegen dieses Kraut ist kein Kraut gewachsen, dem gehe ich immer wieder gern auf den Leim.
Bild n2: Hier auf dem Bankerl kurz vor der Dichtleralm raste ich gern. Diesen österlichen Frieden und Weitblick wünsche ich euch und insbesondere auch den Regierenden dieser schönen Welt.  :)

Hawedere

eli

 

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #7 am: 21.04.2014, 10:41 »
Servus beinand!

Immer wieder hatten wir auf unserer Runde leichten Schneekontakt, aber für Gamaschen hat es wirklich nicht gelangt. Im Rückblick grüßt die Rudersburg, die sich wundert, dass sie keinen Besuch bekommt. ( Bild o1 )
Im Wechsel von Licht und Schatten, von abkürzendem Waldsteig ( Bild o2 ) und verträumten Tälern, bewegen wir uns fotografisch gesehen ( Bild o3 ) :

                              "Ganz nah am Wildbach"  :D

Ganz nah am Schwachsinn hingegen, sozusagen approximativ,  bewegen sich  die Wegtafeln  im Bereich der Liebberg - Diensthütte mit ihrem totalen Zahlen- Zeitangabenverhau  :o. Da kann man auf wenigen Metern für die selbe Strecke ! zum Wetterkreuz wählen unter 4 Varianten zwischen 15 Minuten  und 45 Minuten, gemixt nach dem Motto  "Wie es Euch gefällt" , eh passend zum Shakespeare - Jubeljahr.  ;D Wir haben uns die kürzeste rausgesucht!  ;)  Ein  angeblich schwarzer Steig  ::)  >:D
Aber ansonsten ist es hier oben, mal abgesehen von den vielen Forstwegen, in dieser Vorsaison -Jahreszeit einfach erholsam. Ich denke mir, bei entsprechender Schneelage ist das ein ideales Schneeschuhwanderrevier. ( Bild o4 )

Hawedere bis zum Finale mit einem besonderen Blümchen,

eli



Offline korsikafan

  • roBergler
  • Beiträge: 577
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #8 am: 21.04.2014, 12:48 »

Hi eli,
was glaubst Du wie oft ich die Rudersburg schon besuchte! Viele Wanderer habe ich auch noch nie getroffen,dafür fast immer Unmengen sehr lästiger Fliegen.
Ist aber ein schöner Aussichtsberg
Servus,
Korsikafan

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #9 am: 22.04.2014, 09:12 »
Ist aber ein schöner Aussichtsberg
Korsikafan

Da kann ich dir nur zustimmen,Korsikafan. Nicht nur tolle Sicht in den Koasawinkl, sondern vor allem auch die ins Geigelsteinmassiv ist beeindruckend. Habe da aus meinem Archiv eine Aufnahme rausgekramt, die vor Jahren etwa um die gleiche Zeit dort oben entstanden ist. ( Bild p )
Auf einer netten Himmelsleiter, die an den Aufstieg zum Kranzhorn erinnert,Bild q1 steigt man hoch zum Wetterkreuz, hoch über Reit im Winkl. Ich bin noch nie hier gestanden, aber ich denke mal, diese Runde werde ich sicher in den kommenden Jahren in einem schneereichen Winter wieder drehen.  :)
Bild r Dies ist einer der "schwarz" bez., "steilen" Steige, wahrscheinlich - und hoffentlich nur - um die hiesigen Hilfskräfte vor leichtsinnig - naiven Touris zu schützen.  ::)

Mit meinem Schlussbild kann ich auch gleichzeitig die "Gießenbach" - Frage von Korsikafan beantworten. Das waren die einzigen Exemplare in sonnenexponierter Südlage auf rund 850 m Höhe, kurz vor Birnbach, die ich gesehen habe. Übrigens ein sehr schöner Bericht von wim43 ! :)

Danke für die nette Begleitung und hawedere,

eli

 #fruehling+

Offline korsikafan

  • roBergler
  • Beiträge: 577
Re: Die Runde am Sonnwendköpfl am 17.04.2014
« Antwort #10 am: 22.04.2014, 12:32 »
Hi eli,
war am 3.April am Wetterkreuz (sehr lohnend) zur Illustration: sobald wir vom Wetterkreuz zur Hutzenalm den Wald verlassen hatten sahen bis unterhalb der Hutzenalm die Almwiesen fantastisch aus( siehe Bild).
Servus,
Korsikafan

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Stoibenmöseralm am 21.10.2017
« Antwort #11 am: 22.10.2017, 12:33 »
Servus Eli und Fuzzi,

... und ich dachte, die Stoibenmöseralm wäre total unbekannt unter den roBerglern ...  :o

Jedenfalls ging ich gestern von Birnbach, einem Ortsteil von Reit im Winkl, am Spätnachmittag hinauf zur Stoibenmöseralm.

Bis zur Hutzenalm Asphalt, deshalb auch für Kinderwagen geeignet, von da an weiter auf Forststraßen und abkürzenden, schönen Bergsteigen bis zur Stoibenmöseralm.
Die sympathische Alm liegt windgeschützt in einer karstigen Mulde auf einem Hochplateau, mit schönem Blick auf den Chiemsee. Leider war es für ein entsprechendes Foto schon zu diesig. Von Oberwössen aus könnte man sogar mit dem Mountainbike hinauffahren. Um eine kleine Runde zu drehen, ging es über einen lustigen Steig (zu Beginn steile Holztreppen) zurück auf den Aufstiegsweg. Dort ein schöner Blick auf die Rudersburg. Die Alm hat voraussichtlich noch den ganzen Oktober freitags. samstags und sonntags geöffnet.

Insgesamt 4 Std. unterwegs einschl. Kurzausflug zu den Lamas
7 km, 530 Höhenmeter

Nette Alm, werde wohl bald wieder dort oben sein.

Bilder:
216: zwei Lamas halten sich zur Zeit noch auf
224: Stoibenmöseralm
245: lustige Holztreppe im Abstieg
246: Holzsteg auf dem Rückweg
Karte urheberrechtefrei von https://geo.dianacht.de/topo/