Bildinfo unter Aktuelle Informationen



Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse keine Fußspuren
Chief Seattle, Häuptling der Suquamish Indianer


         

Klausgrabenweg gesperrt

Begonnen von indian_summer, 15.04.2014, 23:15

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

indian_summer

Servus,

heute stand in der Zeitung, dass in den kommenden vier Wochen die Forstraße am Klausgraben  (zwischen Hainbach und Dalsenalmen) wegen Sanierungs- und Sprengungsarbeiten gesperrt sein wird.

Damit ist wohl leider zu befürchten, dass diese schöne beschauliche Strecke, die teils ja eine sehr schmale Forststraße ist, zu einer Forstautobahn ausgebaut wird und wieder zig Bäume dranglauben müssen  >:(

Ich frage mich, ob dieser Wahnsinn irgendwann mal wieder aufhört?  ???

steff

Zitat von: indian_summer am 15.04.2014, 23:15

heute stand in der Zeitung, dass in den kommenden vier Wochen die Forstraße am Klausgraben  (zwischen Hainbach und Dalsenalmen) wegen Sanierungs- und Sprengungsarbeiten gesperrt sein wird.


Am Wochenende ist aber offen

sachranger

Zitat von: indian_summer am 15.04.2014, 23:15
Damit ist wohl leider zu befürchten, dass diese schöne beschauliche Strecke, die teils ja eine sehr schmale Forststraße ist, zu einer Forstautobahn ausgebaut wird und wieder zig Bäume dranglauben müssen  >:(

servus,

sieht weniger dramatisch aus, als es zu erwarten war. die "baustelle" ist sehr weit unten, so 200m hinter dem letzten haus. wird wohl noch zwei wochen dauern.

für biker: im oberen drittel ist der belag vielerorts eher mäßig ausgebessert. besser vorsicht bei der abfahrt. rauf fährt ja kaum jemand  >:D.

und für alle, die richtung hofbauernalm, sonnwendwand oder kampenwand gehen möchten, gibts ja den alten steig, der doch viiiiel schöner zu gehen ist.
blau in der karte
braun darunter die forststraße im klausengraben

und die ist ja eh ewige baustelle. die werden sie nie "in den griff" bekommen, dafür ist das tal einfach zu schmal.

lg
sachranger

roskin


sachranger

Zitat von: roskin am 02.05.2014, 15:19
Der Steig ist mittlerweile auch ausm Bayernatlas verschwunden :o ::)
http://geoportal.bayern.de/bayernatlas/default?lon=4522976.0&lat=5288640.5&zoom=10&base=951

... dabei lässt der sich wirklich gut gehen und auch "sehen". unten den einstieg finden und dann gibts bis zur aipl-diensthütte meiner meinung nach kein problem. immer schön "im graben" bleiben, also auf der bergseite, die zum klausengraben zeigt.

schon merkwürdig im bayernatlas. der führt noch viel schlechtere, weniger begangene steige  ???.

lg

steff

Zitat von: sachranger am 02.05.2014, 15:54
schon merkwürdig im bayernatlas. der führt noch viel schlechtere, weniger begangene steige  ???.

dafür ist er beim Kompass drin  #verdaechtig#

indian_summer

Zitat von: sachranger am 02.05.2014, 15:09

.wird wohl noch zwei wochen dauern.



Das Sperrschild steht immer noch da, der Bagger auch >:( Die sind zwar jetzt schon ziemlich weit oben, aber wahrscheinlich brauchen die noch den ganzen Sommer. Hauptsache man kann im Bagger sitzen...
In meinen Augen haben die die Straße ruiniert. Für mich nicht begreiflich, der Zustand war doch vorher ok. Jetzt ist die Straße total locker, überall lose Steine und grob schotterig. Für Radfahrer total besch... und für Fußgänger auch kein Spaß.  >:(
Und in ein paar Wochen wird wieder ein tolles Foto vom Forstamtsleiter in der Zeitung sein, und drin stehn wie toll der Weg saniert wurde....   :-\