Dummy

Autor Thema: Brünsteinhaus 28.12.2013  (Gelesen 820 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wim43

  • roBergler
  • Beiträge: 428
  • Geschlecht: Männlich
  • Soweit die Füße trugen...
Brünsteinhaus 28.12.2013
« am: 29.12.2013, 09:51 »
Vom kleinen Mühlau-Parkplatz (keine Gebühr!) aus am Sachs-Anwesen Rechenau vorbei zum Brünnsteinhaus auf dem bekannten Weg. Überwiegend trocken und aper, bis auf wenige vereiste Stellen, die man aber gut am Rand passieren konnte. Die Grödeln konnten im Rucksack bleiben.

Auf der Höhe der Bergwachthütte teilweise aufgeweichter Schnee, aber alles auch mit Kindern problemlos zu gehen. Mit dem Rodeln ist es natürlich erst mal vorbei :(.

Nach einer Brotzeit an der Südwand des Brünnsteinhauses bei frühlingshaften Temperaturen und einem phantastischen Alpen-Panorama-Rundblick gings dann (fast) wieder auf demselben Weg zurück :).

An einem Abzweig bald nach dem der Weg wieder in den zunächst lockeren, später dichter werdenden Wald führt, bog ich nach rechts ab, um eine kleine, südwärts angelegte Schleife zu gehen, die dann später wieder in die normale Fahrstraße mündet. Dort entdeckte ich den bunten Gesellen auf dem Foto 2, der sich so 10 m oberhalb des Weges im Niederholz unüberhörbar über die (meine) Ruhestörung beschwerte :o. Leider war er nicht dazu zu bringen, für ein schönes "Auerbräu-Werbefoto" still zu halten, deshalb fehlt etwas an Schärfe >:(.

Das 1. Foto zeigt die beschriebene Schneeauflage mit Blick auf den Kaiser. Insgesamt eine schöne Tour bei sagenhaftem Föhnwetter. Die auf den Wegweisern angegebenen Zeiten sind sehr großzügig bemessen. Wer einigermaßen fit ist, kann sie deutlich unterschreiten ;).

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.12.2013, 09:51 »