Skitour Zuckerhütl

Begonnen von Christian M., 13.12.2004, 10:37

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

michi

hallo christian
ich kann mich den tip mit den steigeisen nur anschließen,aber noch eins zur abfahrt:die meisten fahre die normale skipiste ins tal ab , nimm die talabfahrt durch die wilde grube ( oder so ähnlich ) .ist als skiroute markiert und nicht so langweilig wie die piste.
viel spaß und gruß
michi
p.s. falls du den lift benützt,frag nach der tourengeherliftkarte.falls es sie noch gibt ?

michi


Helixstone


Servus zusammen,

hab soeben den gewonnenen Skiführer aus dem letzten Montagsrätsel erhalten.  :D

Dazu erst einmal besten Dank an Reinhard und dem "Lieferanten" für die schnelle Zustellung.  ;D

Und genau in diesem Skiführer ist unter Tour 13 neben dem wilden Pfaff auch das Zuckerhütl als Variante beschrieben.

Februar bis Mai  8)
Höhenunterschied: ca. 750Hm
Zeit Aufstieg  ca. 3 Std nach Benützung der Seilbahnen und Lifte
Abfahrt über Aufstiegsroute oder über den langen Pfaffennieder oder den Sulzenauferner
Abfahrt von über 1600Hm

mfg Helixstone


Helixstone


Hannes

Als Nachtrag; hier noch ein Foto von dieser tollen Abfahrt über den Sulzenauferner

Gruß Hannes

Hannes

Hallo Christian,
war schon 2x mit Ski oben.
Einmal im Dez. und einmal im April. Beide Male war der Gipfelgrat total vereist und ohne Steigeisen kein raufkommen.
Die Abfahrt, (gleich Aufstieg) wie's der Ernst beschrieben hat, ist die einfachste aber langweiligste Möglichkeit, jedoch im Dez. die einzig richtige Entscheidung.
Für die Abfahrt über den Sulzenauferner (und Sulzenauhütte) ist viel Schnee erforderlich, da der Sulzenauferner zu den spaltenreichsten seiner Art gehört. Bei genügend Schneeauflage ist diese Abfahrt jedoch ein Traum, wenn auch zum Schluss ziemlich anspruchsvoll. Vom Endpunkt muss man dann zurücktrampen ... ;D  also lieber noch ein bisserl warten und dann im März/April die Skitour machen.

Viele Grüsse
Hannes

Ernst

Hallo Christian,
das ist bei mir schon lang her, ich erinnere mich an eine eher kurze, einfache Tour von der Station Eisgrat am Stubaier Gletscher (man kann sich sogar noch höher rauflifteln), dann die Scharte zwischen Wildem Pfaff und Zuckerhütl, das schwierigste Stück ist der steile Gipfelaufbau. Einige gehen mit Seil, manche bloß mit Skistöcken. Wenns eisig und hart ist, ist der Wilde Pfaff daneben die einfache Alternative.
Gruß
Ernst

Christian M.

Hallo Leute!
War jemand von Euch schon mal auf dem Zuckerhütl im Stubai? Wäre über kurze Tourenbeschreibung und Tipps sehr dankbar.
Ski heil.
Christian