Dummy

Autor Thema: Stadelhorn und Wagendrischlhorn über Schaflsteig und Böslsteig am 13.07.13  (Gelesen 5967 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ameranger

  • roBergler
  • Beiträge: 360
    • Bergsucht
Hallo Ro-Bergler

Heute ging es früh morgens nach Hintersee bei Berchtesgaden. Schon lange stand das Stadelhorn und Wagendrischlhorn auf dem Plan. Ich wählte die Tour mit dem Aufstieg über den Schaflsteig, über Mayrbergscharte zum Stadelhorn, dann zurück zur Mayrbergscharte und über das Wagendrischlhorn und Böslsteig zurück zum Parkplatz.

Aufbruch am Parkplatz um 6 Uhr, leider geht der Bus zur Engert Holzstube erst um 8.15 deshalb ca 1 Std Talhatscher  :-[.
Dann zieht rechts nach der Engert Holzstube der Schaflsteig gleich richtig knackig steil den Grasrücken empor. Nach ca  1 Std erreichen wir die Latschenzone und erblicken die mächtige Südwand des Stadelhorns. Wir wandern immer auf die Wand zu. Direkt an der Wand zieht der Weg links vorbei.
Es wird langsam steiniger und wir steigen zur markanten Nadel hinüber. Die Morgensonne lässt die umliegenden Berge im goldenen Licht erstrahlen - einfach fantastisch !!!. Nur der Hochkalter versteckt sich noch im Morgendunst.
Nach der Nadel zieht der Steig immer an der Wand haltend leicht nach unten. Hier überqueren wir erste kleine Schneefelder die aber noch sehr hart sind , Achtung !!! :o.
Nach ca 3 Stunden erreichen wir den Einstieg zur Mayrbergscharte. Der Klettersteig zieht ziemlich gerade nach oben. Wenig schwierig aber mit viel losem Gestein und Geröll und konditionell doch etwas abverlangend gelangen wir nach insgesamt 4 Std an der Mayrbergscharte an. Vor uns eröffnet sich der Blick auf die grandiose Reiter Alpe. Zur rechten ragt das sehr steile Stadelhorn empor und zu linken das Wagendrischlhorn.

Nach ca 15 min Pause treten wir den Anstieg zum Stadelhorn an. Wenig steiler als es wirkt geht es über Bänder und felsige Stufen in gut 45 min hinauf zum 2286 m hohen Stadelhorn, das gleichzeitig der höchste Punkt der Reiter Alpe ist.
Das die Aussicht bei strahlendem Sonnenschein überwältigend ist, muss ich nicht mehr extra erwähnen  ;D.
Nach einer kurzen Rast steigen wir wieder zur Mayrbergscharte hinab.

Nun begint der Aufstieg über den Klettersteig auf das Wagendrischlhorn. Anfangs wenig schwierig, zieht der Klettersteig zum Mittelstück hin gut an. Auch die Füße werden beim Gipfelsturm schon etwas schwer, denn wenn man auf dem Gipfel des 2252 m hohen Wagendrischlhorns steht hat man 1730 hm im Aufstieg bewältigt.

Hier machen wir richtig Brotzeit und genießen die umliegende Bergwelt , insbesondere den Hochkalter.

Nach unserer Rast geht es weiter im Abstieg hinunter über Schneefelder die etwas zum "Schifahren mit Schuhen" einladen zur Wagendrischlhornscharte. Von hier aus geht es in Richtung der mit  grasbewachsenen Plattelköpfe bis zu einem markanten Wegweiser der den Einstieg in den Böslsteig weist.

Der rassige Böslsteig zieht am linken Rand abwärts und unter den Wänden des Predigtstuhls weiter über teils felsige und grasige Böden zu einer Steilstufe. Diese wird mit Seilen zum teil entschärft. Ist die Stufe überwunden, führt ein Band scharf links hinab zur unteren Stufe den Böslsteigs. Am Wandfuß rechts haltend geht es unter den steilen Wänden des Knittelhorns über steinige Hänge in die bewaldete Halsgrube hinab.

Hier trifft man dann auf eine Forststraße, die wieder hinab zur Talsohle führt. Auf der Teerstraße links, erreichen wir in 10 min den Ausgangspunkt.

Gehzeit für den Abstieg : 4 3/4 Std, und weitere 1730 hm im Abstieg ( inkl Stadelhorn ).

Noch zur Zusammenfassung : Reine Gehzeit ohne Pausen ca 10 Std, 1730 hm Aufstieg und 1730 hm im Abstieg sind zu bewältigen.
Hier möchte ich noch anmerken, das es sich hier um eine doch sehr anstrengende und auch Wegtechnisch anspruchsvolle Tour handelt. Besonders der Böslsteig im Abstieg verlangt auch noch die volle Konzetration.

 #bisbald#

Ameranger,
unterwegs mit Dominik



Schaflsteig

Stadelhorn Südwand



Nadel



Einstieg Mayrbergscharte

In der Mayrbergscharte

In der Mayrbergscharte

Mayrbergscharte mit Wagendrischlhorn

Wagendrischlhorn


Stadelhorn

Gipfel Stadelhorn mit Wagendrischlhorn im Hintergrund



Wagendrischlhorn

Fensterl



Gipfelkreuz Wagendrischlhorn

Stadelhorn vom Wagendrischlhorn aus



Stadel u Wagendrischlhorn im Abstieg




Im Abstieg, links lässt sich der Böslsteig erkennen


roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 13.07.2013, 20:58 »