Schrofen bröckelt ab?

Begonnen von Reinhard, 07.06.2013, 17:40

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhard

Habe heute nachmittag gehört, dass der Schrofen bei Brannenburg möglicherweise seinen Gipfel verliert. Abbröckeln,  bedingt durch die starken Regenfälle. Habe aber keinen genaueren Informationen.
Weiß jemand mehr?

Der Schrofen war ja schon einmal Schauplatz eines großen Bergsturzes.

indian_summer


Früher oder später kanns wohl schon passieren...  hier ein Eintrag aus dem Gipfelbuch:

Martl

Hallo Reinhard,

vom Schrofen weiß ich nix konkretes.

Aber an der Ostseite des Sulzbergs sind vor kurzem zwei Muren abgegangen.
Die eine zwischen PP Lechen-Sagbruck und Kogl, siehe Fotos. Diese ist geschätze rund 200 m (über die Teerstraße) runtergerutscht.
Die andere etwas weiter oben nähe Gh. Schweinsteig.


Gruß
Martl

Bernhard

Die Muren sind ja heftig. Da wird eine Bewirtschaftung der Wiesen lang nicht mehr möglich sein.


Zitat von: Reinhard am 07.06.2013, 17:40
Habe heute nachmittag gehört, dass der Schrofen bei Brannenburg möglicherweise seinen Gipfel verliert. Abbröckeln,  bedingt durch die starken Regenfälle. Habe aber keinen genaueren Informationen.
Weiß jemand mehr?

Der Schrofen war ja schon einmal Schauplatz eines großen Bergsturzes.

Könnt mir schon vorstellen, das der Berg nichts anderes als ein instabiler Schutthaufen ist. Wenn man direkt am Gipfel an der Abruchkante steht, braucht man gar nicht soviel Phantasie, um sich einen erneuten Bergrutsch auszumalen.

Servus
Bernhard

Bernhard

Anbei noch ein paar (grausige) Handybuidl von den Infotafeln über den Schrofen- Bergsturz am Kirchbach in Brannenburg.

Bernhard



Werbung ausschalten