Dummy

Autor Thema: Berggehen 2013: 3.500 Höhenmeter und 67 Kilometer in gut 24 Stunden  (Gelesen 1983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline steff

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1147
  • Geschlecht: Männlich
  • Spare in der Schweiz, dann hast Du in der Not
Berggehen 2013: Bergzeit.de fordert uns heraus!

3.500 Höhenmeter und 67 Kilometer in gut 24 Stunden: „Berggehen“ ist einer der größten und anspruchsvollsten Wandermarathons in Bayern. Los geht’s am 26. Juli 2013 in Lenggries.

Zu Fuß von Lenggries nach Garmisch, über 3.500 Höhenmeter und 67 Kilometer weit. Die Herausforderung für die Teilnehmer der Klassik-Variante von „Berggehen 2013“ ist groß und führt sie in einer 24 Stunden Wanderung durch eine der schönsten Ecken in den bayerischen Voralpen – und an die physischen und psychischen Grenzen. Wenn am Arabella Brauneck Hotel am 26. Juli 2013 um 11 Uhr der Startschuss fällt, geht’s erstmal gemütlich mit der Bergbahn hinauf aufs Brauneck – und dann ist der Komfort auch schon wieder vorbei. Über den Latschenkopf führt die Marathon-Tour via Probstalm- und Rotohrsattel zum Gipfel der Benediktenwand und zum Rabenkopf. Um 17.30 werden die Wanderer auf der Jocheralm zum Abendessen erwartet. Spätestens dort treffen sie auf die Unverwüstlichen der Speed-Gruppe, deren 31-Stunden-Marsch bereits um 6 Uhr früh in Bad Wiessee los ging.

Um 19 Uhr steigen schließlich die Teilnehmer der verkürzten Nachtschwärmer-Tour auf der Kesselberghöhe ins Geschehen ein. Gemeinsam geht’s im ausklingenden Abendlicht über den Herzogstand auf den Heimgarten. Hier steht zu später Stunde das Nachtmahl am Programm, ehe beim Abstieg ins Eschenlainetal der Kampf mit der Müdigkeit beginnt. Gegen vier Uhr ist das Zwischenziel erreicht, wo man die Tour, wenn nötig, nach 45 Kilometern und gut 2.000 Höhenmetern erhobenen Hauptes vorzeitig beenden kann. Ansonsten ist die Hohe Kiste das nächste Ziel. Von dort führt die Route über den Krottenkopf zum Frühstück auf die Weilheimer Hütte. Das große Finale in Garmisch ist dann nicht mehr weit: Die Abschlussparty steigt am 27. Juli ab 13 Uhr im Berggasthaus Panorama.

Weitere Infos auf der Homepage von http://www.bergzeit.de  ..... oder einfach auf eigene Faust losgehen  >:D



roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 22.05.2013, 17:15 »

Offline Pacchi

  • roBergler
  • Beiträge: 186
  • Geschlecht: Männlich
  • Aufi muaß i
Re: Berggehen 2013
« Antwort #1 am: 27.05.2013, 19:27 »
Grias Eich.

Solche Touren werden ja jetzt immer mehr angeboten. Hat sicherlich auch irgendwo einen Reiz.

Vielleicht interessiert jemand auch das: Zwei-Länder-Marsch in Südtirol:

http://www.sentres.com/de/magazin/zwei-laender-ein-marsch

Schaut Euch auf alle Fälle das Video an. Zahlt sich aus!

Pfiat Eich

Pacchi

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1065
  • Geschlecht: Männlich
Ich verstehe nicht welche Motivation man hat sowas mitzumachen?  ???

Weder genießt man die Natur noch hat man seine Ruhe. Zudem ist die Seilbahnauffahrt zum Brauneck wohl der größte Schwachsinn wenn man auf Leistung abzielt. Hier steht wohl die Geldgier der Tourismusindustrie im Vordergrund.

Aber scheinbar erfreuen sich viele rein an Extremtrends mit denen man danach angeben kann. Nicht die eigene Freude in der Natur steht im Mittelpunkt, sondern anderen zu zelebrieren was für ein toller Wanderer man ist. Und immer wie ein Lemming hinter der Masse her mit Blick auf die Uhr statt auf die Umgebung anstatt individuell die Ruhe in der Natur genießen.

Aber jeder wie er mag...