Der Inn-Radweg begleitet den „Fluss mit dem grünen Wasser” auf rund 320 Kilometern von Innsbruck in Tirol bis zur Mündung in die Donau bei Passau. Stark wechselnde Landschaftsbilder wie Hochgebirge, Hügelland oder Flussaue machen diese Reise zu einem einmaligen Erlebnis. Band 2: Von Innsbruck nach Kufstein 80,5 km
Amazon   buecher.de


Das Autorenpaar Martha und Werner Listl hat Radwanderungen ausgewählt, bei denen weniger die sportliche Leistung, sondern vielmehr das landschaftliche Erlebnis, eine gemütliche Einkehr, ein kultureller Höhepunkt oder die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad im Vordergrund stehen. Touren also, die von Ausflüglern, Familien mit Kindern und Senioren gemacht werden können.
Amazon   buecher.de

200km Richtung Niederbayern

Begonnen von sachranger, 10.05.2013, 12:55

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sachranger

servus robergler,

wenn ich jetzt aus dem fenster schau, bin ich schon froh, gestern nochmal 8 std. auf dem rennrad gesessen zu haben  >:D

da es mir gestern in den alpen wegen des feiertags zu voll war, gings nördlich vom chiemsee los.
mit dem rennradl immer weiter in den norden, an mühldorf vorbei richtung dingolfing. am rechner hatte ich mir eine 200er schleife auf kleinsten straßen geplannt. okay, asphalt hatten wir immer unter den reifen, aber die wege waren so einsam, dass es erst nach 100 km wieder was zu trinken gab. keine tankstelle und am feiertag auch keine bäckerei oder dorfladen. bisserl später musste dann gar eine pizzeria für nahrungsnachschub sorgen - auch nicht so schlimm  ;D.
dann immer östlich bis fast nach pfarrkirchen und über altötting wieder in den chiemgau.

insgesamt war nix los auf der straße. selbst bollerwagen oder radlertruppen in alten neonfarbenen kleidungsstücken waren nicht unterwegs. dafür natur pur und eine "welle" nach der anderen. nie lange anstiege, aber vom ersten bis zum letzten kilometer immer wieder ein anstieg nach dem anderen.

für alle die, die diese gegend nicht so kennen aber gerne rennradln, unbedingt mal dahin. so ungestört kann man wohl kaum noch irgendwo radfahren.
aber plant alle 50 km mal eine größere ortschaft einplanen  8)

nicht ganz 200 km, über 2.000 HM und 8 stunden fahrzeit.

sachranger



[Werbung ausschalten]