Dummy

Autor Thema: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013  (Gelesen 4141 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4662
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Servus beinand,

gestern bin ich mit meinem Bergkameraden den Vorderunnütz ( 2078m ) gegangen. In letzter Zeit habe ich mich ja schon ständig in den Brandenbergern herumgetrieben, jetzt war das Rofan dran, da fehlen mir die Unnütze noch. Eine Überschreitung habe ich mir bei der unbekannten Schneelage dort noch nicht zugetraut,
aber der Aufstieg zum höchsten Gipfel der nördlichen Wächter des Rofan war zu dieser Jahreszeit einfach   -   schön.  :)
Gestartet sind wir auf 925 Seehöhe beim P. Fischerwirt, südl. Achenkirch; die 4 Euro - Gebühr wird bei einer Einkehr aber verrechnet. Wenn man die lebhaft befahrene Straße 181 unterquert hat, hat man auch den standardisierten Rummel am Seeufer sofort vergessen und taucht ein in schattigen Hochwald. ( Bild a )
In der Nacht zuvor hatte es noch kräftig geregnet, und so stiefelten wir in einen taufrischen Morgen. Schön die vielen Blickfenster zum smaragdgünen Achensee. Apropos grün: Ein Chamäleon ist ein Waisenviecherl gegen die Wandlungsfähigkeit dieses Sees. Ständig überrascht er einen mit neuen fantastischen Farbspielen. ( Bild b2 )
Weniger schön dann das Schild nach ca 15 Min. Gehzeit  >:( ( Bild b1 ). Da mosern die österr. Waldhonoratioren ständig darüber, dass die Bergwanderer ihre Verbotstafeln so gar nicht beachten und sich total gefährden. . Schon richtig, aber warum steht dann kein Hinweis schon zu Beginn dieses kleinen Steiges. Noch schlimmer traf es uns beim Abstieg. Da geht man schon fast eine halbe Stunde auf einem schmalen Bergpfad bergab, rumpelt urplötzlich gegen Schild und Absperrband und soll dann gefälligst wieder brav den ganzen Sums zurücksteigen. In der Früh sind wir auch brav auf einen nahen Forstweg im Wald hochgekrabbelt, am Nachmittag sind wir volle Pulle durch. Baumfällarbeiten nach 16 Uhr?   ::) Nur in Ösis Märchenbuch.   >:D
Nach eineinviertel Stunden - großteils auf der Forststraße  ??? - waren wir dann bei den Köglalmen angelangt. ( Bild c1 ) Gegenüber übrigens das Skigebiet der Christlum
Na ja, und der Blick kurz darauf zum See und Seebergspitze und Seekarspitze ist auch nicht zu verachten.  :D  ( Bild d )

Hawedere bis bald,

eli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 09.05.2013, 15:43 »

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4662
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #1 am: 09.05.2013, 20:02 »
Servus beinand,

ab der Köglalm wurde es wärmer, der Steig wird zwar steiler, auch bedeutend knorriger, dadurch aber auch schöner ( Bild e2 ) und der Blick wird freier.  :)
Bild e1 : Die Wolken im Westen, im Karwendel steigen inzwischen deutlich über die 2000 - Gipfelgrenze, nach Süden hin in den Rofanern hängen sie dagegen halsstarrig  recht tief. Nur über dem Kotalm - Mitterleger lugen das Klobenjoch und die Dalfazerwände neugierig herüber. - und wir zurück! ( Bild e2 )
Der "Alpenpark Karwendel" ( Bild e3 )schaut eher mitleidig zu mir rüber; der "Hundling"  ;D weiß genau, dass ich von seinen Gipfeln nullkommanull Ahnung habe :o Grad das Sonnjoch und die Seebergspitz - Seekartour kenne ich .
Bild e4 : Bei rund 1750m hat uns der Hochwald aufgegeben und wir stecken mitten im Latschenverhau, auch die ersten Schneeflächen begrüßen uns jetzt. Kein Problem, trittfest und selten "untragend"  :D Gamaschen haben wir auf der ganzen Tour nicht angelegt.
Bild e5: An dieser Stelle hatten wir unsere einzige Begegnung an diesem Tag. Eine freundliche Achenkirchnerin kam vom Gipfel herunter und meinte: "Greislich is drobn, da steckst mitten in de Wolken, der Wind blast und saukoid is a!. Ach ja, und dann noch zwei wesentliche Aussagen: " Wahrscheinlich bin i a hoibe Stund z` früh drobn gwen. Passts fei auf am Gipfe, ned am Rand geh! Grobe Wachten!" ;)

Wie wahr das war!  8)

Hawedere

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4662
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #2 am: 10.05.2013, 09:50 »
Servus beinand,

der Blick zu den Westabstürzen des Rofan, vom Streichkopf bis zur Marchspitze,  ( Bild f1 )bestätigt "scheinbar" die miesen Wettererfahrungen der Achenkirchnerin.  >:(
Und das geht mir gewaltig "Gegen den Strich", gegen welchselbigen ich nachher den Petrus am Gipfelkreuz bürsten werde!  8) Da fährt man über 2 Stunden bis zum Ausgangspunkt, steigt fast 1200 Höhenmeter rauf, um dann  irgendwo im Nebel  zu stochern!  :o
Der Blick ins Karwendel über den Latschengartenzaun hingegen versöhnt wieder etwas ( Bild f2 ).
Nach gut 3 Stunden Gehzeit verlassen wir den grünen Gürtel und was sehen wir?  ::) Wir sehen Bild g1 und einen behäbigen Gipfelbuckel , sich räkelnd unter blauem Himmel im warmen Sonnenlicht!  #angel#.
Den Rand allerdings sollte man beim weiteren Aufstieg eher meiden, hier sind schon die ersten Wechten und Klüfte zu sehen. ( Bild g2 )
Nach dreieinhalb Stunden grüßt uns dann das nigelnagelneue Gipfelkreuz ( Sept. 2012 ) des Vorderunnütz ( 2078m ). Neumodisch ruft man jetzt: W.. , G... oder so.  >:(  Uns reicht ein einfaches . Danke:)

Hawedere bis später

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4662
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #3 am: 10.05.2013, 15:19 »
Servus am Gipfel des Vorderunnütz,  :)

der ein prachtvolles 360 Grad - Panorama bietet. ( Bildi1 ). Wenn ich ehrlich bin, rätsel ich bei dieser neuen Perspektive schon noch bei manchen roBergen im nördlichen  Hintergrund herum.  ::) Die zwei in der Verlängerung der Unnütze?  ::) Bitte um Nachhilfe!
Bild i2 und i4 zeigen für meine Stammtischfreunde, die bald die Überschreitung in Angriff nehmen wollen, schon mal einen kleinen Einblick in die derzeitige Schneesituation.  ;)Die westseitigen Steigspuren vom Hochunnütz sind schon gut zu (um- ) gehen, die Schlüsselstelle beim ostseitigen Ausweichen ist wohl z.Zt. noch sehr heikel.   ??? Später dazu mehr. Jedenfalls haben die 3 Bergsteigerkollegen auf dem Hochunnütz, 2075m, die Überschreitung - mit dem Strich von der die Zöhreralm kommend :D - abgebrochen.
( Bild i7 )
Aber jetzt ist endlich Brot - Zeit  :) , Achenkirch zu Füßen, das Karwendel vor der Nase und blauer Himmel und Sonne von oben!  #angel#   (Bild i5 )

Hawedere

eli

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1079
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #4 am: 10.05.2013, 18:10 »
Servus,

danke für den schönen Tourbericht vom Unnütz. Ein Berg auf den ich auch immer wieder gerne raufsteige.

Der Berg den Du im letzten Foto meinst müsste der Hirschberg am Tegernsee sein.

Viele Grüße,
MANAL

Offline Martl

  • roBergler
  • Beiträge: 1128
  • Geschlecht: Männlich
  • schee is do herom
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #5 am: 10.05.2013, 19:03 »
Servus Eli,

dein schöner Bericht macht schon richtig "hungrig" auf die Tour  :)


Gruß
Martl

Offline Pacchi

  • roBergler
  • Beiträge: 186
  • Geschlecht: Männlich
  • Aufi muaß i
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #6 am: 10.05.2013, 20:18 »
Servus Eli.

Merci für Deinen (wie immer) super Bericht und die tollen Fotos!!! #brav#

Jetzt weiß ich, was ich all die Jahre versäumt habe! Immer wieder hatte ich diesen Berg auf der Liste, aber bisher hats leider noch nicht geklappt.
Und Dein Bericht spornt jetzt noch mehr an, das mal selbst zu sehen!

Servus, und mach weiter so!

Pacchi

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4662
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #7 am: 10.05.2013, 20:23 »
Ein Berg auf den ich auch immer wieder gerne raufsteige.
MANAL
Da kann ich dich jetzt gut verstehen, Manal; war sicherlich auch nicht mein letzter Besuch dort oben! Hirschberg? Von der Seite habe ich ihn noch gar nicht angeschaut. War da eher auf dem Schildenstein - Tripp ::)
dein schöner Bericht macht schon richtig "hungrig" auf die Tour  :)
Martl
Und ich bin schon richtig gespannt auf eure Tourenbilder! Werde sie mir auf einem abruzzesischen Gipfel, eingekreist von gar wilden Bären, anschauen.  :'(
Bild i6: Brotzeit auf `nem Gipfelkreuz  :o Das alte Kreuz wurde hier zum Bankerl umfunktioniert. Und die Rofangipfel sind auf einmal auch alle frei!  8)
Bild j3: Blick ins abgeschiedene Steinbergtal; hier startet man ja ins Ampmoos oder auf den stolzen Guffert. Wenn ich mir den noch länger anschaue,( Bild i3 ), bastle ich schon gedanklich an meiner nächsten Tour: Bis zum Brotzeitfleck müsste es allemal gehen?  ::)
Bild j2: Gegen den Strich möchte ich momentan die Unnütze - Überschreitung noch nicht machen. ???
Bild j5: Bergeinsamkeit!  :) Hoppala! Der Paraglider ist vielleicht ein wenig schneller als wir unten. Ach ja: Dreidreiviertel Stunden Aufstieg - eine dreiviertel Stunde Brotzeit - gute zweieinhalb Stunden wieder runter  ::)  Nun rechnet mal schön!  ;D

Hawedere

eli





Offline bergliesl

  • roBergler
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #8 am: 10.05.2013, 23:07 »
Danke für den Super-Bericht. Ein tolles Ziel.
Hier ein schönes Panorama...und Karwendel-Gipfel sind alle dabei :–))))

http://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=3985

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4662
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #9 am: 11.05.2013, 10:06 »
Jetzt weiß ich, was ich all die Jahre versäumt habe! Immer wieder hatte ich diesen Berg auf der Liste, aber bisher hats leider noch nicht geklappt.
Ganz genau so ist es mir auch gegangen, Pacchi, vielleicht war der Bergname schuld   ::) (S. Freud`sche Hochrechnung ? )
Hier ein schönes Panorama...und Karwendel-Gipfel sind alle dabei :–))))
Vielen Dank, bergliesl!  :), bei diesem Regenwetterwochenende habe ich jetzt auch genügend Zeit für deine Hausaufgaben: Karwendelgipfel auswendig lernen!  :o Sind ja nur ein paar, und bei Gelegenheit kannst du mich ja abfragen  >:D  Das Unnütz - Pano ist einfach toll, ( habe vorher "Rofanspitz - und Hochiss - Panos angeschaut ); jetzt schau`ich die Wichtelplatte mit ganz anderen Augen an als damals bei der Blauberg - Überschreitung. Und der Manal hat auch recht mit seinem Hirschberg!

Bilder k1 - k6 - k7 : Der Winter liegt in seinen letzten Zügen, trotz kalter Sophie! Und endlich gibt sich der Kaiser im Hintergrund auch die Ehre! " Es hat mich sehr gefreut, es ist sehr schön auf dem Unnütz!" :D
Bild k3: Ich weiß jetzt nicht mehr, ob ich überhaupt schon ein Bild vom Achensee eingestellt habe?   ::)
Bild k4: Gerade kommt ein Dampfer von der Gaisalm rüber zur Anlegestelle "Achenseehof" Werden wir wohl nicht mehr erwischen.  :P

Na auch gut, Zeit lassen beim Abstieg und hawedere

eli

Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #10 am: 11.05.2013, 13:29 »
Bilder k1 - k6 - k7 : Der Winter liegt in seinen letzten Zügen, trotz kalter Sophie!
Sag nicht so häßliche Dinge!



Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4662
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #11 am: 11.05.2013, 17:51 »
Sag nicht so häßliche Dinge!

Hab`erst mal gestutzt, Bernhard G.  ::) und gedacht, du bist vielleicht auch themengerecht gegen den Strich gebürstet  >:D, bis mir einfiel, dass du ja in direkter Seitenlinie vom Yeti stehst.  ;D Na gut, den Schnee über 3000m gönne ich dir großzügig!

Bild l1 liefert allen Spätaufstehern das perfekte Argument: Nur nicht hudeln, man muss es einfach erwarten können!  ;)
Bild l6: Durch Latschen hatschen und ratschen, auch schön!  :)

Auch auf dem Abstieg sind wir ja keiner Menschenseele begegnet; ich nehme schwer an, in ein paar Wochen schaut das hier in der Gegend um die Köglalm anders aus.  Viel mehr Wanderer und Blümchen. Momentan wachsen hier noch nicht allzu viel. Ist doch das Rofan berühmt für seine Blumenvielfalt!
Dafür genießen wir halt den ruhigen Waldsteig, die plätschernden Bächlein und die Kaiser - Maximiliansrastbänke.  ( Bilder l2 - l4 - l5 ) Und den schattigen Waldsteig, den sind wir diesmal einfach durchgestiefelt.

Danke für die nette Begleitung, hawedere und auf ein Wiedersehen nächste Woche auf... :-X

eli

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1079
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #12 am: 11.05.2013, 18:12 »
Blick ins abgeschiedene Steinbergtal; hier startet man ja ins Ampmoos oder auf den stolzen Guffert. Wenn ich mir den noch länger anschaue,( Bild i3 ), bastle ich schon gedanklich an meiner nächsten Tour: Bis zum Brotzeitfleck müsste es allemal gehen?  ::)

Ich empfehle noch mehr Geduld mit dem Guffert und würde warten bis die Nordseite komplett schneefrei ist und dann die Überschreitung machen. Nordsteig rauf, Süden runter. Zwar ein recht langer Weg aber einer wunderbare Tour. Der einsamestehende Guffert mit seiner unglaublichen Aussicht gehört zu meinen Lieblingsbergen, v.a. wenn man die Überschreitung macht ;)

Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #13 am: 11.05.2013, 19:12 »
Hab`erst mal gestutzt, Bernhard G.  ::) und gedacht, du bist vielleicht auch themengerecht gegen den Strich gebürstet  >:D, bis mir einfiel, dass du ja in direkter Seitenlinie vom Yeti stehst.  ;D Na gut, den Schnee über 3000m gönne ich dir großzügig!
Naja, ich bin halt lieber fahrend in den Bergen unterwegs (mit Ski oder Rad). Lange Wanderungen mag ich weniger, weil mir da die Füße weh tun.

Zum Thema Guffert: so wie von MANAL empfohlen wirklich eine Top-Tour. Zwei Schönheitsfehler:

1. Ein längerer Flachhatscher im Tal, der vorallem am Ende der Tour eine rechte Tortour sein kann.

2. Rofan-typische Wasserarmut und fehlende Einkehrmöglichkeit, d.h. ausreichend Getränke mitschleppen!

 

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4662
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Gegen den Strich - Vorderunnütz am 08.05.2013
« Antwort #14 am: 12.05.2013, 09:56 »
2. Rofan-typische Wasserarmut und fehlende Einkehrmöglichkeit, d.h. ausreichend Getränke mitschleppen!

@ Manal und Bernhard: Danke für eure guten Ratschläge!  :) Allerdings ist das Thema " Durst " am Berg nicht unbedingt neu für mich. Beim Sonneck über Sonnenstein und Kopfkraxn hat mich gedürstet wie einen Ochsen im Ochsenweidkar beim Abstieg von der Rundtour Sparchen - Pyramidenspitz - Kaiserbachtal und zurück. Da habe ich unten den Bach leer geso... getrunken!
Die Bilder sind von einer Gufferttour vor etlichen Jahren: Bluadig hoaß in den Latschenbesen beim Aufstieg, die Quelle a no verpasst  :P erst auf dem Gipfel dann  a Lüfterl. Da hab´ich dann zwei gute Bekannte aufgenommen, die werden mir das Bild verzeihen, schließlich schauen sie da noch viel jünger aus.!  ;D

Hawedere

eli