Dummy

Autor Thema: Wildalpjoch über Arzmoos  (Gelesen 1242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MarkusGMuc

  • roBergler
  • Beiträge: 111
  • Geschlecht: Männlich
  • Runter kemmas alle der oane freia da andre spada
Wildalpjoch über Arzmoos
« am: 05.05.2013, 21:35 »
Bereits beim losmarschieren vom Parkplatz St.Margarethen schien bereits die Sonne. Von einer Herde Wollträgern misstrauisch beäugt brachten wir die ersten paar hundert Meter hinter uns. Zügig ging es bis zum Abzweig (Eisenbahnschienen über den Bach) weiter. Nach weiteren 200 Metern war das Sonnendurchflutete Arzmoos erreicht. Vorbei an der Jagdhütte im Arzmoos war der Fuß des Hangs unterhalb der Käserwand erreicht. Hier lag nur ganz oben (die letzten 4 Meter unterhalb des Absperrzauns) nennenswert Schnee.
Nach dem üblichen herumgekraxle standen wir auch direkt unterhalb des Schneebands. Das Umgehen war kein großes Problem. Jetzt näherten wir uns dem ersten Ziel, der Käserwand. Leider hatte sich die Sonne hinter ein paar Wolken / Nebel Schwaden versteckt. Schnee lag auf der Käserwand ebenso wie auf dem Gipfel des Wildalpjochs, keiner mehr. Im Bereich Soinalm, Soinsee war aber noch alles Weiß.
Auch auf den weiteren Weg hinüber zur Zeller / Reindler Scharte konnte von oben bereits einzelne Schneefelder beobachtet werden. Diese waren aber durchwegs gut passierbar. (Vor allem da wir inzwischen von der Sonne gut durchwärmt wurden.)
Auch die Scharte hinunter lag öfters Schnee der aber ebenfalls gut passierbar war.

:o :o
Aus gegebenen Anlas mit passierbar meinte ich mit Bergfesten Schuhwerk, NICHT mit Turnschuhe. (heute wieder zu sehen gewesen, Turnschuhe mit Rosa etc.) 
:o :o 

Nachdem wir das letzte Schneefeld (im Hang unterhalb der Reindlerhöhe) passiert hatten ging es zügig dem "Höhepunkt", der Mitteralm (Kaffe und Kuchen) entgegen. Über den Winterweg nach Aipl und zurück zum Parkplatz beendeten wir die Wunderbare Tour.

Ein netter Tag

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 05.05.2013, 21:35 »