Dummy

Autor Thema: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013  (Gelesen 3382 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4658
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Servus beinand,

irgendwann hält mann/frau es nicht mehr aus, man muss raus, trotz der Tristesse  >:( oder gerade deswegen! Bleibt nur die Frage wohin nach Neuschneefall und vor Regenwolken, nach Winterschlaf und vor konditionellen Problemen?  ::) Und ganz was Neues soll es natürlich auch sein, etwas, was sonst links liegen bleibt.
Die Lösung:  Halsalmrunde Da war ich noch nie, den Einstieg zum Böslsteig kenne ich auch nicht, hat gerade gute 400 Höhenmeter und soll dennoch eine wunderschöne Höhenwanderung sein  -   wenn keine Leute unterwegs sind  >:D Und ganz genau so war es auch: Eine prachtvolle Winterwanderung von insgesamt 4 Stunden, bei der ich keiner einzigen Menschenseele begegnet bin, gerade einige Gämsen haben mich erstaunt gemustert.  #angel#
Und nachdem hier z.Zt auch nicht viel los ist, wird es wieder etwas ausführlicher.  ;D
Schon bei der Anfahrt kurz vor dem Wachterl habe ich einfach halten müssen ( Bild a1 ) Den Eisberg mit seinem eingeschossenen Steig bin ich ja schon gegangen, da hat er aber nicht so grimmig rübergeschaut.
Bei der Weiterfahrt zum Hintersee schaut auch der Watzmann ziemlich übernächtigt, sprich verblasen rüber; die Gugel möchte ich da nicht runter touren. ( Bild a2 )
Bild a3 mit  Hochkalter, Blaueis und Schärtenspitze ist auch noch eisgepanzert, und den, der daneben fehlt, findet ihr spiegelbildlich im Hintersee ( Bild a5 )
Kleines Oster - MR von mir  ;D
Am P. beim Eingang ins Klausbachtal ( Bild a4 ) grüßten mich der Parkscheinautomat ( habe brav 4 € geblecht ) , das Knittelhorn und auch das Grundübelhorn, gar nicht mehr so übel gelaunt.  :D

Na dann, um halb 10 Uhr gings los, ganz alleine, ohne Schneeschuhe  :o  und unternehmungslustig. 8)

Hawedere

eli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 28.03.2013, 17:38 »

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4658
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013
« Antwort #1 am: 28.03.2013, 21:12 »
Servus zur FS 1:

Nach wenigen Minuten auf der geteerten Straße zum Hirschbichl biege ich rechts ab, vor und über mir die beeindruckenden Ostabstürze der Reiter Alm. Lichtdurchfluteter Hochwald und absolute Stille begleiten mich nun, die breite, geschotterte Forststraße hat eine Neuschneeauflage von 4 - 5 cm, so mag ich`s ! ( Bild b )
Jetzt am Morgen hat es wenige Minusgrade, der Schnee knirscht vergnügt und der eli folgt ebenso der einzigen Spur, die urplötzlich nach einer guten halben Stunde an einer nicht bez. Wegegabelung links abbiegt, wo ich doch rechts vermutet hätte.  ::) Karte raus, keine Aufklärung.  >:(  Intuition raus, die sagt nicht links.  ::)  Also ab jetzt selbst Weg suchen und stapfen. Denn mittlerweile hat die Schneehöhe etwas zugelegt, kommt mir nach den langen Wintermonaten ohne Touren irgendwie an meiner Figur bekannt vor.  ;D
Da taucht  nach einer Stunde das lang ersehnte Schild mit der Abzweigung zum Böslsteig auf ( Bild c2 ) . Nach eingehendem Studium habe ich mich für die unwesentlich kürzere Variante Halsalm entschieden!  :D Bei Schnee dauert`s eh länger - und bei soviel  erst recht, wie die Altspuren von Schneeschuhgehern und blauäugigen Kollegen beweisen. ( Bild d ) Und so nehme ich mir immer wieder Zeit für einen Rückblick, hier machen gerade die Grundübelhörner ihrem Namen alle Ehre ( Bild c3 ) Und für einen Blick nach Süden mit Kalter, Hocheisgruppe und Kammerlinghorn. ( Bild e )
Inzwischen ist der Aufstieg schon teilweise ein bisserl mühsam geworden, mal trägt der gefrorene Altschnee, mal steht man ein Stockwerk tiefer. Aber der Himmel ist blau, der leichte Föhnwind wärmt und das Ziel eh nicht weit. Irgendwo rumpelts, kein Wunder, wenn ich später die dräuenden Riesenwächten am Reiter Steinberg und die zermanschten Lawinenkegel in den Gräben anschaue.
Na dann, hawedere bis zur FS 2  ( 2 Bilder sind vertauscht  ??? )

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4658
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013
« Antwort #2 am: 29.03.2013, 10:14 »
FS 2:

Ein Blick in Richtung Böslsteig ( Bild f )zeigt, dass der Daniel mit seinem Aufstieg auf die Hochfläche der Reiter Alm über den Schrecksteig sicher die bessere Variante gewählt hat.  :D
Das Gelände wird jetzt flacher und freier, die heimtückischen Schneeballattacken von den Bäumen haben aufgehört  >:D  , die Temperaturen mittlerweile in den Plusbereich gedreht ( Bild i ) und der Fuchs, der eine ganze Weile mich begleitete , hat abgedreht.
Bild h: Diesen Hinweis neben mir habe ich natürlich gewissenhaft befolgt und mich nur noch über das nächste Bild vor mir gefreut. Blauer Himmel, nur noch Sonnenschein und Himmel über mir - und das Dach der alten Halsalm vor mir. ( Bild j1 )
Großartig das Panorama der Reiteralmberge hinter der Alm, und wenn ihr genau schaut, entdeckt ihr auch auf dem Wagendrischl die frischen Skispuren eines roBerglers! ( Bild j )

Hawedere, mache gerade Brotzeit beim Almkreuz,  #angel#

eli

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013
« Antwort #3 am: 29.03.2013, 10:24 »

Bild h: Diesen Hinweis neben mir habe ich natürlich gewissenhaft befolgt

Servus Eli, du alter Poet  ;)

Ich glaub bei den derzeitigen Temperaturen besteht da keine Gefahr... die Frage ist aber, ob sich die  Kreuzottern dann auch bei entsprechender Witterung daran halten, und sich nicht gerade auf dem Steig sonnen?!  :D

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4658
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013
« Antwort #4 am: 29.03.2013, 14:58 »
Servus Eli, du alter Poet  ;)

Na, na, na, armer Poet lasse ich mir ja noch eingehen, aber... >:D Im Übrigen kennen sich natürlich Frauen naturgemäß beim Verhalten von Schlangen besser aus! ;D

Kreuzottern hier unten, Wächten ganz oben ( Bild m ) am Reiter Steinberg, da stapfe ich lieber die paar Schritte rüber zur neuen Halsalm ( Bild k ) und schaue ins gelobte BG - Land hinein. Mit Göll und Brett und Hirschkaserabfahrt und einem schon recht aperen Talgrund.
Da es aber hier doch verflixt schattig ist, schleppe ich mich die 5 Höhenmeter noch rauf zum Almkreuz mit Bankerln. Dank Föhn ist es nämlich angenehm warm, auch wenn das Geläuf ringsum grauslig verblasen auschaut. (Bild l )
Die Brotzeit schmeckt mir total, das Schmatzen stammt aber nicht von mir, sondern von den Gämsen in der Nachbarschaft!  ;) ( Bild n ) Die müssen inzwischen bis auf 1200m absteigen, um ihre karge Nahrung zu finden.
Einfach ein wunderschönes und ruhiges Fleckerl Erde, hier neben dem Hochkalterstock kann man die Haxen, die Gedanken und die Seele baumeln lassen.  #angel#  ( Bild oh )
Hawedere

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4658
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013
« Antwort #5 am: 30.03.2013, 15:21 »
Servus beinand,

aber irgendwann muss man dann doch wieder an den Abstieg denken. Ein langer Blick noch über die beeindruckende Gipfelparade und auch hinunter zum Hintersee und dem Zauberwald, dann ging es ein wenig steiler in eineinviertel Stunden zurück zum P. ( Bild p )
 Da irgendein freundlicher Bergkamerad tags zuvor schon von der anspruchsvolleren Seite rauf - und runter gewandert war, hatte ich  für den mir unbekannten Weg auch genügend Spuren. Außerdem ist der jetzt schmälere Steig auch bei Schneelage eigentlich immer zu erkennen bzw. zu ahnen. In einigen Führern wird ein wenig gewarnt, er ist nämlich nirgends markiert, nicht ausgesetzt, erfordert etwas Trittsicherheit und bietet immer wieder große Blicke ins BGL. ( Bild p2 und p3 )
Hin und wieder äugt man ein wenig hoch über die teils steilen Waldhänge, der eine oder andere Lawinenstrich ist nämlich schon zu erkennen. Und wie sagte der gstandne Typ vor der Nationalpark - Infostelle am Taleingang: " So, rundum wuist geh, schau bei de Grabn!" ;) Recht hat er gehabt; vor allem beim Toneckergraben, auch Wörndlgraben ist schon,wie fast jedes Jahr, einiges mit Urgewalt runtergerauscht.   :o ( Bild q2 ) Also wirklich nur bei sicherer Lawinenlage diese Rundtour gehen!

Kurz nach der Querung dieser Gräben zieht ein Weg weiter zum Taubensee/Wachterl, der meinige biegt scharf rechts ab und ist klassisch am Baum markiert ::) ( Bild r )

Hawedere bis zum Finale,

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4658
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013
« Antwort #6 am: 31.03.2013, 11:55 »
Servus beinand,

beim Abstieg habe ich dann natürlich weniger auf den Weg denn auf die Schneerosen geschaut.  ::) Echt, keinen einzigen Helleborus niger gesehen;  >:( Zur Zeit ist nur eine einzige Schneerose auf der Reiteralm zu finden  ;). Aber Bilder von der Nieswurz haben wir ja momentan schon in wunderschönen Exemplaren hier gesehen, deshalb meinerseits ein zartes Blümchen, das ganz verschüchtert seine verschneite Umgebung betrachtet. ( Bild s und s2 ), das
Leberblümchen - Blume des Jahres 2013.  :) Wirklich wahr!
Beim Blick zurück auf meinen herrlichen Aussichtsbalkon unterhalb der mächtigen Edelweißlahner - Südabstürze ( Bild t1 ) fällt mir ein kleines Fazit ein:
Gute 400 Höhenmeter, etwa 4 Stunden Wanderzeit insgesamt in einer prachtvollen Berglandschaft, nur etwas Trittsicherheit und Orientierungsvermögen beim Abstieg erforderlich, und jetzt in der Winterzeit  :D absolut einsam ( wohl besser mit Schneeschuhen ) zu gehen  ::) Eigentlich der Tipp für eine Familienrunde in den Osterferien. Und anschließend dann noch zur nahen Wildfütterung oder einmal rund um den Hintersee oder in den Zauberwald oder ins nächste Gasthaus! In der Reihenfolge oder genau anders rum!  ;D Aber die Lawinengefahr bei einer Rundtour beachten, die steigt momentan wieder.  ???
Beim viertelstündigen Rückweg auf der Straße nicht über den Teer schimpfen, sondern auf dem Fußweg gehen und die Idylle am Wegrand bewundern.  :)  ( Bild t )

So - und wer  jetzt meinen Bericht so lange durchgestanden hat, für den habe ich noch ein Originaleliosterwinterhasi gebacken.  FROHE OSTERN!
Hawedere

eli

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013
« Antwort #7 am: 31.03.2013, 12:49 »
...
So - und wer  jetzt meinen Bericht so lange durchgestanden hat, für den habe ich noch ein Originaleliosterwinterhasi gebacken.  FROHE OSTERN!
...

Danke für den Tourenbericht, eli. Dein Originaleliosterwinterhasi sieht gut aus! Wir lassen es uns aber auch gut gehen und haben heute eine frisch-fruchtige-frühlings-Käse-Sahne-Torte gemacht ;D.
Die richtige Frühlingsstimmung lässt aber auf sich warten, denn momentan schneit es hier sogar ganz leicht :-\.

Frohe Ostern auch von mir!

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4658
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Rund um die Halsalm - für die Seele Balsam am 28.03.2013
« Antwort #8 am: 31.03.2013, 16:49 »
Wir lassen es uns aber auch gut gehen und haben heute eine frisch-fruchtige-frühlings-Käse-Sahne-Torte gemacht ;D.

Klingt gut, Brixi, aber ich kenne hier in Bayern eine Windbeutelgräfin - und die hat mir soeben frisch-fruchtige Frühlings-Erdbeersahnebrandteigtörtchen serviert!  #angel#
Ich denke aber, bevor wir uns noch weiter auf der Couch einen richtigen Osterwinterspeck anlachen, bringe ich einfach mal mein schon länger versprochenes, sportlich forderndes MR - Interimsrätsel. Denn es dauert ja noch 2 Wochen bis zum Montagsrätsel von der Traudl, auf das ich mich jetzt schon freue!  :)

Auf der Halsalm habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass hier mit dem Almkreuz ein direkter Bezug zu einem meiner früheren Montagsrätsel besteht!  8)

Frage: In welchem MR von mir und wieso gibt es da eine Verbindung?  ::)  Als Preis setze ich einen Windbeutel aus!  :D

Na hawedere

eli