Dummy

Autor Thema: Montagsrätsel Nr. 322  (Gelesen 5893 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

genie

  • *
  • Gast
Montagsrätsel Nr. 322
« am: 17.03.2013, 15:37 »
Servus liebe Montagsrätsel-Gemeinde,

ich fühle mich geehrt das neue Montagsrätsel zu stellen zu dürfen. Ich hoffe, dass viele mitmachen und lade alle ein das Puzzle zu lösen.

Im MR322 geht es darum ein Puzzle zu lösen und das was Ihr in dem Bild erkennt hier zu posten. Gesucht ist nicht der geologische, botanische, biologische, ... Name, sondern das was ein Kind zu seinen Eltern sagen würde wenn es das Gesuchte sieht. Mama, Papa schau do is a ...

Wer das was das Kind sieht hier als erster postet ist der Gewinner des MR322.


Und nun zum Ablauf und zum Puzzle.

Keine Sorge ihr braucht das Puzzle nicht ausdrucken und zuschneiden, denn das übernehme ich für Euch.

Aber um mir einen Anreiz zu geben, mich hinzusetzten und die einzelnen Teile zu suchen, müsst Ihr mir Fragen beantworten, die ich an jedem Tag stellen werde bis das Rätsel gelöst ist. Wenn jemand die richtige/n Antwort/en zu der/den Tagesfrage/n hier gepostet hat werde ich einige neue Teile des Puzzles suchen und einfügen und es dann hier als Bild anzeigen und am darauf folgenden Tag eine neue Frage stellen.

Erlaubt ist fast alles! Teamarbeit und Fragen sind erwünscht und sogar Pflicht, denn meine einzige Regel laute:
Wer eine Tagesfrage richtig beantwortet hat ist für die nächste Frage gesperrt. Es müssen also mindestens 2 Motagsrätsler/innen aktiv daran teilnehmen um das MR322 zu lösen.

Die Fragen kommen aus dem Bereich der Geschichte, Sagen und Mythen, auch wird es einige Bilder von Kreuzen, Landschaften und Gipfeln zu identifizieren geben. Alles aus dem Bereich Tirol, Salzburger Land und dem Süden von Bayern.

Sollte keiner erkennen was das Kind sieht, dann kann das Puzzle auch durch beantworten der Fragen in max. 17 Tagen gelöst werden.
Ich gehe aber davon aus, dass das Gesuchte viel früher erkannt wird und somit viel Zeit für das "Bergfoto April" zur Verfügung steht.

Das war es schon mit den Regeln des MR322 und das Rätseln kann beginnen.



Als Fleißarbeit habe ich schon mal Alle Randteile des Puzzles herausgesucht und zum Zusammenfügen bereitgelegt.


Am Montag startet dann das Rätsel wahrhaft königlich!

Viel Spaß wünscht Euch
genie

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 17.03.2013, 15:37 »

genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #1 am: 18.03.2013, 07:21 »
Servus beinand.

Und die erste Frage kommt aus dem Bereich der Geschichte Bayerns.


a) Was haben die in dem Bild dargestellten Schlößer?/Burgen?/Herrenhäuser? in der Realität gemeinsam?
   (Es gibt sicher viele Gemeinsamkeiten, jedoch haben alle ein gemeinsames Schicksal)

b) Wo sollten sie ursprünglich erbaut werden?

c) Wer wäre/n der/die Eigentümer?


Pfiat eich
genie

Offline da_hans

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 217
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #2 am: 18.03.2013, 11:39 »
Hallo Genie,

da sich deine Rätsel in der Regel für mich als lösbar erweisen, will ich mal anfangen :D

Hoffentlich habe ich die Regeln verstanden

zu a) sie waren nur auf Plänen vorhanden

zu b) auf dem Falkenstein bei Pfronten im Allgäu

zu c) bauen wollte sie der Luggi Nr 2 (Ludwig II.) Eigentümer wäre daher heute wahrscheinlich die Bayerische Schlösserverwaltung

Hoffe ich konnte weiterhelfen,

Da Hans



genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #3 am: 18.03.2013, 12:29 »
Servus beinand und Servus da_hans


da sich deine Rätsel in der Regel für mich als lösbar erweisen, will ich mal anfangen :D
Freut mich zu hören. Dieses Rätsel ist diesmal auch ganz gewiss lösbar!

Hoffentlich habe ich die Regeln verstanden
Es gibt nur eine Regel. Da Du heute meine Fragen bestens beantwortet hast, bist Du morgen gesperrt und übermorgen wieder an der Reihe. Sorry

Hoffe ich konnte weiterhelfen,

Mehr als das! Die Antworten sind perfekt! Ich mach mich sofort an die Arbeit und setzte die Randteile zusammen.

Pfiat eich
genie

genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #4 am: 19.03.2013, 07:28 »
Servus beinand.

Heute gibt es eine Frage aus dem Bereich der Sagen und Mythen.


Wie hat ein böser, geiziger, aber schlauer Bauer aus dem Salzburger Land es geschafft, dass ihn der heilige Petrus bei einem kleinen Spalt "in den Himmi" einischlupfen laßt?


Pfiat eich
genie

Offline eli

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4655
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #5 am: 19.03.2013, 08:55 »
Servus genie,

na mit einem einfachen "Vergelt`s Gott" hoid!  #angel# Die hat er auf Erden fleißig und bauernschlau gesammelt
 ( Quelle : Sagen aus dem Salzburger Land - www. Sagen.at )

Und wer hier fleißig Puzzleteile sammelt und keine Luftschlösser baut, der kann am Ende als SiegerIn des MR 322 in ein schönes Buch aus der Preiskategorie 3 schauen.

Hawedere und weiter viel Spaß beim MR,

eli

genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #6 am: 19.03.2013, 12:27 »
Deif, Deifi no amoi

da hab ich doch übersehen, dass unser engeli, als der liebe Herrgott ihn zum Kapellenputzen verdonnert hat (dat mi ja scho interessiern was er do angstellt hat, denn des is normal eher a Sach von de untern Dienstgrad wie Pfarrgemeindejugend oder an Gartenbauverein), er mit Sicherheit auch des Kreuz abgestaubt hat, in des der Bauer einen Einschnitt für jedes "Vergelt's Gott" machte, das Vorübergehende vor dem Kreuze, des der Bauer beim Eingange in seinen Hof aufstellen ließ, sagen mussten, wenn sie über sein Grundstück gehen wollten.

Aber eli, eigentlich stimmt deine Antwort nicht ganz! "mit einem einfachen "Vergelt`s Gott" hoid! " wäre er bestimmt nicht in Himmi komma, da hat er schon einen ganzen Haufen mehrer davon braucht. Aber nachdem Du auch noch die Quelle der Geschichte angegeben hast lass ich es noch einmal durchgehen und erkläre hiermit, dass Du die Dienstagsfrage gelöst hast.

So, und jetzt suche ich die nächsten 5 Puzzleteile und dann schauen wir mal, ob man schon etwas erkennen kann. Glaub ich aber nicht!

Pfiat eich
genie

genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #7 am: 20.03.2013, 07:23 »
Servus beinand.

Heute gibt es eine weitere Frage aus dem Bereich der Sagen und Mythen.


Wie wird dieses Mandl genannt, wo steht es und weshalb ist es zu Stein erstarrt?


Pfiat eich
genie

Offline da_hans

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 217
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #8 am: 20.03.2013, 09:38 »
Seavus,

ich bin wieder dran   #cheesy#

Das Mandl wird Salzmandl genannt und steht an der Innbrücke in Rosenheim.

Die Figur zeigt (laut sagen.at) einen armen Mann, der sich immer nachts wenn die Fuhrleute, die das Salz von Reichenhall nach Rosenheim
brachten, schliefen, einen Sack Salz holte. Als ihm eines Nachts eine Stimme sagte: "Wenn du noch ein Körnchen Salz stiehlst, wirst du zu Stein erstarren!"
erschrak er zwar zuerst, holte aber dann schon in der nächsten Nacht einen weiteren Sack Salz und erstarrte zu Stein.

Bis übermorgen,

Da Hans



genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #9 am: 20.03.2013, 12:31 »
Servus beinad und Servus da_hans,

Das war mal wieder eine Punktlandung! Respekt.

Da mach ich mich doch gleich an die Arbeit.

Pfiat eich
genie

(Meine Fragen sind wohl zu leicht? Aber ein paar Gemeinheiten hab ich schon noch in der Tasche >:D)

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #10 am: 20.03.2013, 14:50 »
Stimmt, richtig schwierig wars bis jetzt no ned, drum mach ich mich gleich mal an das Puzzle.
Bestimmt versteckt sich da a Frosch  :)


..bin trotzdem auf die Gemeinheiten gspannt

genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #11 am: 21.03.2013, 07:33 »
Trara! Wir haben eine Gewinnerin Trara!

und die heißt traudl:


Herzlichen Glückwunsch und

gut erkannt.
(Wie auch immer Du das gemacht hast?)

Es ist ein Frosch!


Ich danke allen Teilnehmern für das Engagement recht herzlich.

Pfiat eich
genie

P.S.

Zitat
..bin trotzdem auf die Gemeinheiten gespannt

Die hebe ich mir für das nächste Mal auf.
So hab ich schon ein neues Rätsel in der Tasche.


Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #12 am: 21.03.2013, 08:45 »
Ups, das ging ja jetzt wirklich schnell.  
Damit hab ich uns allen wohl für den Rest der Woche den Rätselspaß versaut.

Wie ich das gemacht hab ? War selbst lange genug Frosch  :D Nee, eigentlich nur oft genug Frösche fotografiert, da kriegt man ein Auge für das Drumherum. Hast Du das Puzzlefoto eigentlich selbst geschossen ?

So hab ich schon ein neues Rätsel in der Tasche.
Super, ich hab auch ein tierisches Rätsel für Dich, quasi als Dankeschön für Dein schönes Rätsel und Deine Mühe.
Dürfte für dich bestimmt auch leicht zu lösen sein.
Also:
Gesucht ist nicht der geologische, botanische, biologische, ... Name, sondern  
…nur der Rufname der beiden Faulenzer  :)

Offline eli

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4655
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #13 am: 21.03.2013, 09:57 »
Na bravo,

da Hans und ich schlagen uns da ruhelos zahllose Nächte um die Ohren  ;D , und wer schaut da kurz mal bei Monets Teichrosen vorbei und küsst den Frosch?  ::)

Unsere Montagsrätselfroschkönigin Traudl  - Herzlichen Glückwunsch

Das Procedere beim Buchgewinn aus der Kategorie 3 brauche ich unserer MR 322 - Siegerin  wohl nicht erklären. :D

Ein Dankeschön auch nochmal genie, der seine Backen zu Recht für das schöne Montagsrätsel stolz aufbläst.  :)

Leider folgt nun für gute drei Wochen die rätsellose,die schreckliche Zeit>:( Ich denke mal, der Osterhase sollte da vielleicht eine kurze,unterhaltsame Osterrätsel - ei ins Nest legen  ::)

Hawedere

eli

genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #14 am: 21.03.2013, 16:13 »
Hallo traudl,

Hast Du das Puzzlefoto eigentlich selbst geschossen ?

Nein das Bild ist leider nicht von mir! :D

Ich hab zwar viele Bilder mit Fröschen (kleiner Teich im Garten), Kaulquappen, ...., aber leider keines mit einer so tollen Randunschärfe bei der dennoch alles zu erkennen ist.
Ich ziehe mein Hut vor diesem Bild und dem Photographen.

LG
genie

Offline Schützen-Vreni

  • roBergler
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #15 am: 08.04.2013, 16:05 »
Der Rand von dem Frosch-Puzzel ist ja wirklich schön, ....
...ich würd mich freuen das ganze Bild zu sehen.

- Geht das?  :D

lg 

genie

  • *
  • Gast
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #16 am: 09.04.2013, 11:24 »
Hallo Schützen-Vreni,

dein Wunsch ist mir Befehl!



LG
Genie

Offline Schützen-Vreni

  • roBergler
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Montagsrätsel Nr. 322
« Antwort #17 am: 09.04.2013, 20:00 »
Hallo Schützen-Vreni,

dein Wunsch ist mir Befehl!

LG
Genie

DANKE! :)

Das ist ja wirklich ein klasse Foto!
...genau im richtigen Moment abgedrückt.

lg
Schützen-vreni