Dummy

Autor Thema: Scheffauer Südanstieg  (Gelesen 3707 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Indy

  • roBergler
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe die Berge und dieses Forum!
Scheffauer Südanstieg
« am: 08.08.2003, 08:44 »
Ich würde in nächster Zeit gern mal auf den Scheffauer gehen, bin aber leider nicht ganz schwindelfrei. Aus diesem Grund scheidet der Widauersteig sowieso aus, aber wie schaut's mit dem Südanstieg aus? Hierzu wiedersprechen sich die Angaben in den verschiedenen Wanderführern bzw. Beschreibungen im Internet. Manche beschreiben in als für trittsichere Wanderer problemlos zu begehen, andere wiederum setzen auch hier Schwindelfreiheit voraus und bezeichnen den Steig insgesamt als schwer. Wer kann mir hierzu verlässliche Informationen geben?

Vielen Dank im voraus!

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 08.08.2003, 08:44 »

Offline Alex

  • roBergler
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Männlich
  • Yeti lebt!!!!!!
Re:Scheffauer Südanstieg
« Antwort #1 am: 08.08.2003, 10:48 »
Naja, ich finde der Steig von Süden ist keinen Deut leichter als von Norden. Allein wegen der Sonneneinstrahlung jetzt nicht empfehlenswert.

Offline scheffauer

  • roBergler
  • Beiträge: 112
  • Geschlecht: Männlich
Re:Scheffauer Südanstieg
« Antwort #2 am: 08.08.2003, 14:08 »
Also in Sachen "Scheffauer" bin ich Experte ;)!
Direkt luftige, ausgesetzte Stellen hast du auf der Südseite nicht. Es gibt allerdings ein paar Stellen, wo du schon leicht in den Fels greifen musst bzw. die mit Stahlseilen und Metalltritten entschärft wurden. Beim Abstieg gibts naturbedingt steile Passagen mit viel Geröll, mit der entsprechenden Vorsicht sollten die kein Problem darstellen, Wanderstöcke sind empfehlenswert. Ich persönlich mag lange Wanderungen und steige deshalb über den hervorragend gesicherten Widauersteig auf und über die Südseite wieder nach Kufstein ab.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4529
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re:Scheffauer Südanstieg
« Antwort #3 am: 08.08.2003, 17:31 »
Hallo, auch ich schliesse mich der Meinung des "Experten" an. Bin schon von Süden aufgestiegen, dreimal von Norden aus. Der Südanstieg ist keinesfalls so ausgesetzt wie der Nordanstieg, und meines Wissens gibt es keine Stelle wo man schwindelfrei sein muss, er ist aber recht lang und man ist immer in der Sonne. Besonders in den Latschenfelder staut sich die Hitze.

Ich persönlich werde den Südanstieg vmtl. nicht mehr gehen, er ist zum Abstieg besser geeignet. Also Widauersteig, wenn da nicht die Schwindelfreiheit wäre ...  ??? Ich würde Dir empfehlen, Indy, wenn schon von Süden, dann sehr früh, am besten noch in der Dämmerung losgehen. Und wenns geht bald wieder runter oder bis abend warten.

Für alle Schwindelfreien ein Tipp: wenn man wirklich viel Zeit hat und spätestens 7 uhr bei der Kaindlhütte aufbricht, vom Scheffauer aus die Hackenköpfe überschreiten, und beim Wiesberg nach Süden abzusteigen. Der Weg erfordert allerdings guten Orientierungssinn und wie gesagt Schwindelfreiheit.

Offline Indy

  • roBergler
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe die Berge und dieses Forum!
Re:Scheffauer Südanstieg
« Antwort #4 am: 13.08.2003, 13:32 »
Vielen Dank an alle, die mir Tips für meine geplante Tour auf den Scheffauer gegeben haben - speziell an Reinhard!
Ich habe vor, an diesem (verlängerten) Wochenende die Tour zu machen.
Übrigens, ich bin echt begeistert von diesem Forum: kompetente, freundliche Antworten und Tips - so soll's sein!  :)

Vielen Dank nochmal!