Dummy

Autor Thema: Ellmauer Halt via Gamsänger am 08.09.2012  (Gelesen 1680 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StefanMuc

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 362
Ellmauer Halt via Gamsänger am 08.09.2012
« am: 09.09.2012, 11:23 »
Servus,

gestern entgegen der Planung doch nur eine kurze Runde auf die Ellmauer Halt gemacht. Tour wie Beschreibung hier auf roBerge.
Ich bin um 06:20 Uhr gestartet um Stau im Steig zu umgehen. Vor mir war dann auch nur ein Paar, welches ich aber noch vor dem Einstieg überholt habe. In der Früh nur leicht diesig mit super Fernblicken ging es zügig hinauf. Traumkulisse und herrliche Ruhe, weil ich den Gipfel für mich alleine hatte. Beim Abstieg kamen mir dann die Karawanen entgegen, die meisten (Urlauber) gesichert und mit Helm. Dieser war absolut notwendig. Beim Aufstieg bekam ich gleich mal die Steine einer Gamsherde, nur ein beherzter Sprint rettete mich vor den dicken Brocken...
Kurz vor dem Hochgrubach ratterten die Rotoren von Helikoptern. Erst einer, dann ein weiterer, später auch noch ein Polizei-Hubschrauber. Wenige Meter oberhalb des Einstiegs waren die Einsatzkräfte zu Gange, mit Leine wurde jemand hinab geflogen.

Eine Dame ist leider zu Tode gestürzt (http://tirol.orf.at/news/stories/2549167/).

Kurz hinter der Gruttenhütte, die Ellmauer Halt im Morgenlicht


Traumschau am Gipfel

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 09.09.2012, 11:23 »

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: Ellmauer Halt via Gamsänger am 08.09.2012
« Antwort #1 am: 09.09.2012, 15:05 »
hehe, da waren wir am selben Tag oben. Planung bei uns aber genau andersrum:
Erst am Nachmittag hoch. Gipfel hatte wir demzufolge für uns allein  ;) Super Aussicht.
Helm aufgehabt, beim Gamsänger sicher ich mich nicht, beim Kaiserschützen fühl ich mich dagegen an 2  Stellen wohler mit KS-Set. Zum Glück keinerlei Steinschlag erlebt.
Vom Unfall auch nichts mitbekommen.