Dummy

Autor Thema: Gentiana pannonica - "Mischling"????  (Gelesen 1405 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mh

  • roBergler
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.steinundkraut.de
Gentiana pannonica - "Mischling"????
« am: 10.08.2012, 10:06 »
Servus beinand!
habe letztes Wochenende bei einer Voralpentour bei Lenggries grosse Vorkommen des Braunen Enzian (=Ungarischer Enzian = Gentiana pannonica) gefunden. Mittendrin stand noch ein einzelnes Exemplar, das sich sichtlich von den anderen G.pannonica unterschied: zum einen war es deutlich "erblondet", hatte dunklere Blätter und wesentlich mehr Blüten.

Ich habe das Foto auch schon in einem bot. Forum vorgestellt, aber leider keine eindeutige Antwort bekommen (die Experten streiten noch  :D). Die Meinungen reichten von G.pannonica-Albino bis zu "Mischling" aus G.pannonica und G.lutea....
Vielleicht hat ja einer der Pflanzen-Experten hier im Forum eine Idee, was das für ein Blümerl sein könnte?

Danke + viele Grüsse,
Margit

Anbei Fotos des "Corpus delicti" und eines normalen G.pannonica zum Vergleich...

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 10.08.2012, 10:06 »

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Gentiana pannonica - "Mischling"????
« Antwort #1 am: 12.08.2012, 17:23 »
Hall Margit!
Sehr interessante Frage. Kreuzungen zwischen lutea und pannonica sind tatsächlich beschrieben:
http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VZBG_74-75_0191-0194.pdf

Aussehen tut das im Schachengarten aber ein bisschen anders als deiner:
http://nargs.org/nargswiki/show_image.php?id=3134&scalesize=o

jedenfalls eine tolle Aufnahme von einem interessanten Fund. Lass uns doch bitte wissen, was die Botanik-Freaks zu dem Blümchen sagen.
Ich tipp auf Albino von G. pannonica.

Servus,
Thomas

Offline mh

  • roBergler
  • Beiträge: 253
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.steinundkraut.de
Re: Gentiana pannonica - "Mischling"????
« Antwort #2 am: 13.08.2012, 21:49 »
Servus Thomas,
danke für die Info!
Lleider haben die Botanik-Freaks nichts mehr zu dem Thema von sich gegeben und inzwischen sind dort so viele neue Fragen eingetroffen, daß ich sehr bezweifle, ob das Thema nochmal jemand ausgräbt.
Du kannst aber den bisherigen "Stand der Ermittlungen" gerne nachlesen: http://forum.pflanzenbestimmung.de/viewtopic.php?f=2&t=19347

Falls Du noch eine Idee hast, wer bei der Bestimmung helfen könnte - bitte gern!
Viele Grüsse,
Margit