Dummy

Autor Thema: Edelweiß auf der Hochries?  (Gelesen 1476 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4806
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Edelweiß auf der Hochries?
« am: 18.07.2012, 08:12 »
Um die Frage gleich vorweg zu beantworten - ich glaube eher nicht.

Ich habe aber trotzdem bei der Bergstation der Hochriesbahn dieses Foto entdeckt. Es stammt aus einer ganzen Serie mit Fotos, die alle eindeutig aus dem Hochries-Gebiet stammen. Nur bei  diesem einen Foto bin ich mir nicht sicher, welche Alm im Hintergrund gezeigt wird.

Kennt jemand die Alm? Dann könnte man das Bild ja bei Gelegenheit "testen", sofern es wirklich auf der Hochries fotografiert wurde. Ich gehe aber davon aus, dass es entweder nicht aus dem Hochries-Gebiet stammt, oder dass es sich um eine Fotomontage handelt.

Würde gerne die Meinung von Fachkundigen wie z.B. Thomas wissen, ob Edelweiß überhaupt so weit unten in der freien Natur vorkommen.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 18.07.2012, 08:12 »

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Edelweiß auf der Hochries?
« Antwort #1 am: 18.07.2012, 10:03 »
Vieleicht sind es sog. "Gelegenheits-Edelweiss" ;) , damit meine ich, dass die zu einer bestimmten Gelegenheit von Menschen dort gepflanzt worden sind. Ich habe auf dem Feldalphorn auch schon mal Edelweiss gefunden und weiß, dass es auf der Hohen Salve auch welche geben sollte: Dabei frage ich mich ebenfalls, ob diese vielleicht von Menschen gepflanzt sind.

Auch wenn man den Aufnahmestandort herausfinden könnte, ist es noch nicht sicher, dass man sie tatsächlich zurückfindet - denn vielleicht haben sie gar nicht überlebt (sei es durch Menschenhand oder einfach durch ungünstige Umweltbedingungen).

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Edelweiß auf der Hochries?
« Antwort #2 am: 18.07.2012, 13:50 »
Servus Reinhard,

Kennt jemand die Alm? Dann könnte man das Bild ja bei Gelegenheit "testen", sofern es wirklich auf der Hochries fotografiert wurde. Ich gehe aber davon aus, dass es entweder nicht ...

das sind die Seitenalmen, hier ein Vergleichsfoto für Dich.

und dass auf der Hochries Edelweiss blühen, haben auch schon andere robergler festgestellt:  :)
http://www.roberge.de/yabb/index.php?topic=3828.msg30081#msg30081

Gruß,
Traudl

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Edelweiß auf der Hochries?
« Antwort #3 am: 18.07.2012, 17:49 »
Also aller Wahrscheinlichkeit nach sind die angepflanzt.

ich glaube sogar, dass das gar keine "echten" Edleweiß (=Leontopodium alpinum) sind, sondern Arten aus den asiatischen Gebirgen, wo die teilweise so dicht wachsen, dass man sie mit der Sense ummähen kann.

Das Edelweiß selbst ist ja eh eine pflanze mit Migrationshintergrund, die es in den Alpen erst seit vergleichsweise kurzer Zeit gibt. Da sieht man mal, dass man als Zugroasta auch zum Heimat-Symbol werden kann!

Servus,
Thomas