Dummy

Autor Thema: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land  (Gelesen 3471 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Procopius

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 12
Hallo zusammen,

nachdem wir in den letzten Jahren immer nur in Bayern unterwegs waren, wollen wir uns jetzt mal über die Grenze nach Österreich wagen!  ;D

Kann jemand Tipps für eine schöne gemütliche Wanderung zu einer Alm machen im Bereich Salzburger Land - Hallein/Tennengebirge?

Gehzeit einfach sollte bis zu 2 Stunden sein.

Danke und Gruß
Procopius

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 06.07.2012, 20:22 »

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #1 am: 07.07.2012, 09:28 »
Schau mal nach im Lungauer Wandertagebuch von eli, oder in seinen anderen Lungau-Beiträgen (u.a. Landawiersee)... ::) Ist zwar nicht im Tennengebirge, aber doch Salzburger Land ;)

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #2 am: 07.07.2012, 11:11 »
Kann jemand Tipps für eine schöne gemütliche Wanderung zu einer Alm machen im Bereich Salzburger Land - Hallein/Tennengebirge?


de Laufener Hütte im Tennengebirge kand i da empfehlen.........Klick und Klick

Gruß fuzzi

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #3 am: 07.07.2012, 13:50 »
Servus Procopius,

bin gerne im Salzburger Land unterwegs, früher noch viel öfter als heute, will doch den Robergen nicht dauernd untreu werden. Habe mir mal deine bisherigen Touren näher angeschaut; Da ist ja eine große Streuung im Anspruch drin: Staufen, Fuderheustein, evtl. Gamsknogel - Überschreitung   - unsere "gemeinsame Moosenalmtour"  :D etc.
Ich liste dir für den Anfang einfach mal ein paar gemütliche Wanderungen auf, die ich selbst kenne, von light bis eher anspruchsvoll.
- Absolut bequeme 2 - Std. Höhentour Hoher First und Dürlstein, ca 1700m , klingt hoch    :o Du fährst aber von Hallein- Kuchl-Wegscheid über eine gepflegte Mautstraße schon auf über 1400m zum P. Hintertrattbergalm ( 1438m )hoch.  :) Dort oben hast du dann eine gigantische Aussicht , vor allem zum Dachstein usw. Wenn du dann noch die leichten genannten Gipfel mitnimmst und zur Moosangerlalm gemütlich absteigst, hast du für den Einstieg eine wunderschöne Höhenwanderung. Es gibt da oben aber noch mehr bew. Almen, deutet darauf hin, dass du da natürlich nicht ganz alleine bist!  ;) Übrigens, kleiner, etwas anspruchsvoller Ausreißer wäre dort der Hochwieskopf ( 1754m ) ; erst recht natürlich die Gratwanderung rüber zum Gruberhörndl ( 1 1/2 Std. zusätzlich insgesamt.)
- In der ganzen Osterhorngruppe wirst du auch andere , ruhigere Wandermöglichkeiten finden. Wie wär`s mit den Genneralmen? Start am Hintersee (bei Faistenau!! ) am P. Lämmerbach; oben dann beeindruckende Kessellandschaft um Genner - und Gruberalm. Auch hier Möglichkeiten, die Tour auszudehnen, so man überhaupt will.  :D
Bergfuzzi hat zu Recht die Laufener Hütte ins Spiel gebracht; landschaftlich schöner Aufstieg ( gute 2. Std. )zu einer einsam im Tennengebirge gelegenen Hütte. Würde dann aber dringend empfehlen, noch eine Stunde weiter zu gehen zum Edelweißkogel (2030 m ), wirklich leicht zu gehen. Dafür hat man dann einen prächtigen Überblick über das verkarstete Tennengebirge und den grandiosen Dachsteinblick.Wenn gewünscht, später noch weitere kurze Vorschläge.
Abraten würde ich dir erst mal vom Schwarzerberg bei Golling, der direkt vor deiner Urlaubshaustür liegt. Sehr steil im Aufstieg, erst oben tolle Ausblicke, überall Windbruch, aber das ist mein persönlicher Eindruck.
Ach ja, da fällt mir gerade auch noch der Alpbichl ein, der liegt in der Pichlau ( Ri. Abtenau ) und den kennt kein Mensch, fast kein Mensch  :D. Aber da musst du deine Jausn, wir sind ja in Ö, schon selbst mitbringen. ;)

Bild pr a zeigt übrigens den Windwurf am Schwarzerberg, Bild pr b die typische Osterhornlandschaft, hier Blick vom Dürlstein rüber zum Gruberhorn, genau an der Stelle geht es aber schon gemütlich Ri. Moosangeralm runter.
Hawedere - und Brixis Hinweis auf mein Lungauer Wandertagebuch hat mich daran erinnert, dass ja noch eine Tour darin aussteht. Werde ich bald nachholen!

eli

Offline Procopius

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 12
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #4 am: 07.07.2012, 15:22 »
Servus beinand,

herzlichen Dank für die Anregungen!

Wo ich auf jedenfall auch raufmöchte, ist das Sonntagshorn, vom Heutal aus. Ist ja der kürzeste Weg  ;D

Heuer war ich übrigens schon auf der Blaueishütte, mei, dort gibt es einen super Kuchen! 2 Bergkamerade sind dann noch weiter zur Schärtenspitze. Ich jedoch nicht, weil des kraxeln ist nix für mich  >:D

Nochmals danke und Grüße!
Procopius

Bernhard

  • *
  • Gast
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #5 am: 08.07.2012, 17:52 »
Servus,

kein Erfahrungstip, sondern nur eine Anregung aus meiner (leider noch zu langen) Liste:

Heinrich- Hackel- Hütte der AV Salzburg.
Die Hütte wurde lange Zeit von den Eltern vom Forcher Sepp (klingendes Österreich) bewirtschaftet.

Der Bergfuzzi- Tip (Laufener Hütte) reizt mich auch schon lang (Achtung, ist eine Selbstversorger- Hütte)

Bernhard


Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #6 am: 09.07.2012, 19:32 »
Die von Bernhard angesprochene Dr.-Heinrich-Hackl-Hütte (früher: Söldenhütte) feierte am Freitag vor einer Woche ihr 100-jähriges Hüttenjubliläum. Aus diesem Anlass unterhielt sich der Moderator der Sendung und frühere Hüttenwirt Herbert Gschwendtner (19 Jahre dort Hüttenwirt) in der ersten halben Stunde der Sendung „G’sungen und g’spielt“ vom Fr., 06.07. zwischen den Musik- und Gesangstückln mit Sepp Forcher, ehemaligen Hüttenwirtsleuten und mit Maria Gstatter, die seit 12 Jahren diese Hütte führt.

Diese Sendung kann noch einige Tage hier nachgehört werden: klick (nicht irritieren lassen, wenn es am Anfang noch um das Thomatal geht).

Offline maisalm

  • roBergler
  • Beiträge: 156
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #7 am: 09.07.2012, 22:19 »
Zum Ziel Sonntagshorn vom Heutal aus: man kann die Wanderung auf das Sonntagshorn schön mit einem Abstecher auf das Peitingköpfl aufwerten, wenn man noch Luft für ein paar weitere Höhenmeter hat.
Almwanderung im Salzburger Land, speziell Tennengebirge: die Werfener Hütte muss super schön am Fuß des Werfener Hochthrons liegen (Homepage!) und hat denselben Ausgangspunkt wie die Dr.-Heinrich-Hackl-Hütte, nämlich Werfenweng/Wengerau.
Wer auf die Hackl-Hütte geht kann dort schön übernachten und am nächsten Tag den Eiskogel besuchen (konditionsstarke Geher machen das auch auf einen Tag). Schön! Man sieht super über das Plateau des Tennengebirges...
Außerdem ist als einfache Almwanderung die Ostpreußenhütte (ca. 2 Std.) am Hochkönig ab Werfen auch nicht verkehrt.
Schöne Grüße
maisalm

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #8 am: 10.07.2012, 11:15 »
Außerdem ist als einfache Almwanderung die Ostpreußenhütte (ca. 2 Std.) am Hochkönig ab Werfen auch nicht verkehrt.
maisalm

Da hast du völlig Recht, maisalm. Allerdings rate ich dringend dazu, nicht in Werfen loszugehen, sondern die 4 km- Fahrstraße zur Dielalm hochzufahren, dabei spart man lockere 500 Hm.  Der schöne Weg zur einsamen, reizvoll gelegenen  Ostpreußenhütte zieht sich dann eh noch gut 2 Stunden. Der Weiterweg zum Hochkönig über den Floßkogel dauert allerdings noch a bisserl länger. :D

Hawedere

eli

Offline maisalm

  • roBergler
  • Beiträge: 156
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #9 am: 10.07.2012, 15:22 »
die Dielalm war ja gemeint, Talort Werfen. Gut aus der Homepage der Hütte zu entnehmen.
Soll ja auch im Winter zum Rodeln geräumt sein?

Offline Rapsi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 4
Re: Frage zu einer Almwanderung im Salzburger Land
« Antwort #10 am: 30.07.2012, 20:18 »
Ja - ist eine ca. 4 km lange strecke - es ist recht nett dort, und macht auch Spaß!