Dummy

Autor Thema: Benewand - Variationen am 27.06.2012  (Gelesen 3380 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Benewand - Variationen am 27.06.2012
« am: 28.06.2012, 12:42 »
Servus beinand,

Bin gestern mit zwei guten Bergkameraden eine der großen Standardtouren gegangen, diesmal narrisch abglegn  >:D , im Tölzer Winkl.
Route: Brauneck - Achselköpfe - Benediktenwand - Glasscharte - Glasbachgraben - Große Laine - Jachenau
Zur Vorbereitung der Tour braucht man fast die gesamte Breite auf der DAV - Karte : Isarwinkel ..( 1:25.000) . Und genau so lang ist sie dann auch!  :D

Nur   ;D  aus Zeitgründen sind wir natürlich mit der Brauneckbahn raufgefahren, schlappe 800 Hm. 1,25 € pro hundert Höhenmeter, genehmigt  ???
Am Gipfelhaus statt des vorhergesagten sonnigen Wetters Wolken und a bisserl Wind. Zwei Besucher waren schon vor uns oben. ( Bild a1 )
Ganz erstaunt, empört schauten sie in die Tiefe, nicht wegen uns!  >:D , sondern weil in der Tiefe x - Bagger am Wühlen waren; da entsteht gerade der Speichersee für die Schneekanonen der Skiabfahrt. ( Bild a2 )
Also nix wie weg und den vertrauten Weg im Auf und Ab - die kleinen Gipfelnamen spare ich mir, ihr kennt sie ja alle selbst - rüber zum neuen Kreuz des Latschenkopfs.
( Bild a3 ) Mittlerweile waren wir mit der Witterung schon lange versöhnt, ideale Temperaturen für die bevorstehende Kraxelei an den Achselköpfen. Und die wechselnden Stimmungen beim "Ins Land eini schaugn" sind sowieso besonders eindrucksvoll . Und die 3 anderen Bergwanderer, denen wir auf der Tour bis zum Rotöhrlsattel , begegneten, waren auch locker zu verkraften.  :)

Hawedere bis zur FS 1,

eli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 28.06.2012, 12:42 »

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #1 am: 28.06.2012, 15:25 »
FS1:
Auf Bild b0 verhüllt die Benewand ihr Haupt noch huldvoll, dagegen schaut der Hennekopf  recht frech rüber über die Probstenwand.
Es macht Spaß, die Achselköpfe rauf und runter zu kraxeln. Zum einen wegen der ständig  wechselnden Perspektiven ( Bild a4 )  ( ganz li. der hintere Kirchstein im Rückblick, der ist ein ander Mal fällig! ).
Zum  anderen wegen der herrlichen, vielfältigen Blumenwelt  ( Bild b1 ) zu dieser Jahreszeit; grad aufpassen muss man, dass man dabei dem teils rauen, manchmal durch den Regen der vergangenen Nacht auch rutschigen Felssteig die gebührende Aufmerksamkeit zollt.

Hawedere bis zur FS 2

eli

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #2 am: 28.06.2012, 17:15 »
War gestern auch auf der Benediktenwand von Lenggries aus , allerdings eine andere Variation , natürlich ohne Bergbahn  >:D War wohl später dran als du, außer 2 Norddeutsche und meinereiner keiner am Gipfel. Allerdings kam dann noch ein Einheimischer raufgejoggt, über die "Maximilianstraße" ( !!!) ( Nordwand/ Stelle III UIAA, oft II, I + Gehgelände) O-Ton Läufer: "Noch schnell nach der Arbeit hoch" Nach 5 Minuten wieder retour im Laufschritt, allerdings Westgrat.   :o :o :o Wer ko der ko...

P.S.: Wo bleiben die Steinbockbuidln?

Offline elsie

  • roBergler
  • Beiträge: 182
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #3 am: 28.06.2012, 17:34 »
Ganz erstaunt, empört schauten sie in die Tiefe, nicht wegen uns!  >:D , sondern weil in der Tiefe x - Bagger am Wühlen waren; da entsteht gerade der Speichersee für die Schneekanonen der Skiabfahrt. ( Bild a2 )


Das Bild respektive der zukünftige See schaut ja grausig aus!!! Danke für die Warnung!! Brauneck für heuer aus der Bergliste streichen!!

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #4 am: 28.06.2012, 18:30 »

Servus beinand zur FS 2:

@ elsie: So ist es,  >:(  aber keine 5 min. weiter, genießt man schon wieder die herrliche Sicht ins Alpenvorland mit Starnberger-Oster-Staffelseen etc.   :)
@ roskin: Wahrscheinlich bist du zu schnell an uns vorbei gedüst, so wie der RVO - gestresste nette Bursche, der im Affenzahn von der Bahn über die Achselköpfe auf die  Benewand rauf und gleich wieder zurück Ri. Lengrieser Bahnhof sauste, um seine öffentl.  Verkehrsmittel - anbindungen einzuhalten. Irgendwie habe ich für einen kurzen Moment überlegt, ob das unser Wander - Christian am Ende war?  ::)
Stelle speziell für dich das Foto a7 ein, da sieht man die Nordwand a bisserl, ohne Ampel auf der Maximiliansstraße!  ;D

Bild a6 ist im Aufstieg bei einem der Köpfe entstanden, der Steig entbehrt nicht einer gewissen abgespeckten Glätte  >:D
Bild a5  "Meine Ruh ist hin, mein Herz ... Hier oberhalb vom Rotöhrsattel begegneten wir der ersten größeren Jugendgruppe, die auch noch ganz grün hinter den selbigen war, die vertrieben leider sogar die sonst so traulichen Steinböcke.
Bild a7 schließlich der Nordwandblick kurz vor dem Gipfelplateau.

Hawedere

eli

wastl

  • *
  • Gast
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #5 am: 28.06.2012, 18:49 »
servus
da kann ich aushelfen
gruß wastl

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #6 am: 28.06.2012, 19:26 »
@ wastl:

Danke dir, wastl, genau die Bilder haben in meinem Benediktenwand - Bericht gefehlt!  :)
Oben auf dem weitläufigen Gipfelplateau noch einige Ausblicke:
- `gen Norden ( Bild b8 ): Manchmal sieht man von diesem phantastischen Aussichtsberg in der Ferne, glaub`ich, sogar den Weißwurstäquator.  #angel#
- `gen Westen: ( Bild b3 ): Türkisfarben lockt der Sylvensteinsee
- in die Tiefe: ( Bild b9 ): Schnelles Abseilen zur Tutzinger Hütte

Hawedere,

eli      -   irgendwie pressiert`s jetzt!  :D

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #7 am: 29.06.2012, 10:51 »
servus beinand,

langsam wird es Zeit Abschied zu nehmen, irgendwo geistern im Hinterkopf die letzten Abfahrtszeiten des Jachenau-Busses ( leider nicht i  ;D ) herum. (Bild a9 )
Beim Abstieg auf dem Westkamm läuft uns das Wasser im Munde zusammen, lauter Hendl   :P - oder doch besser Berghähnlein  :D ? ( Bild a8 )
In etwa einer Stunde steigen wir dann, links vorbei an der Abzweigung zur Tutzinger Hütte, in steilen, engen Serpentinen unter der Glaswand runter bis zu dieser Wegetafel ( Bild a10 )
Wer jetzt den Fehler macht und auf dem Forstweg in die Jachenau rausgeht, dem entgehen mit die landschaftlich schönsten Wegabschnitte dieser langen, aber nie langweiligen Tour!
In der nächsten Abteilung dann die Bilder von der Glasbachschlucht und dem Gemsgraben, einfach schön!  #angel#
Hawedere

eli


Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #8 am: 29.06.2012, 14:11 »
Servus beinand,

bei dieser Affenhitze ist es doppelt erfrischend, im schattigen, tief eingeschnittenen Graben des Glasbaches etwa eine Stunde lang dem Bachlauf zu folgen.

Bilder b10 - a12 - b 12  ( hab` wegen der Wasseraufnahmen diesmal auch meine große Kamera mitgeschleppt, drum der ständige Qualitätswechsel  ;)

Hawedere bis zum Finale, hier!  :o  ;D ,

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #9 am: 29.06.2012, 15:47 »
Servus zum Abschluss der BAB - Tour,

auf diesem manchmal recht steilen Steig, der auch teils hoch über der Schlucht entlang zieht, begegneten wir übrigens keiner Menschenseele. Ein Grund mehr, Füße und Seele in den Gumpen baumeln zu lassen.  :)    ( Bilder  b11 - a13 )
Vorbei an der Lainlalm ( Bild a14 ) ging es dann in einer weiteren Stunde raus nach Jachenau, immer an der Laine, der Großen  :D. Mittlerweile war klar, dass wir nur mehr den letzten ROV - Bus erreichen würden. Also latschten wir nicht auf der breiten Forststraße, vorbei am Schwarzen - Kletter - Felsen, sondern  genossen das schattige Wegerl längs der schneeweißen Wasserbänke mit den Riesenfelsen über die Brunnmooswiesen.
Nach insgesamt 8 Stunden kehrten wir dann noch gemütlich im Gasthaus Jachenau ein; schließlich hatten wir zwar nur gute 600 Hm gemacht , aber über 20km in den Knochen und nunmehr mindestens einen Liter Flüssigkeit  ::) im Bäuchlein.  :D
Der nette Postbusfahrer brachte uns dann mit der letzten Fuhre an diesem Tag wieder zurück zum Ausgangspunkt am P. Lenggries. Schee war`s!  :)

Hawedere

eli

wastl

  • *
  • Gast
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #10 am: 29.06.2012, 17:47 »
servus
ich bin von der Jachennau im April gegangen da konnte ich noch , über Bichlerhütte,
gruß wastl

wastl

  • *
  • Gast
Re: Benewand - Variationen am 27.06.2012
« Antwort #11 am: 29.06.2012, 17:49 »
noch einige Bilder,da stand die alte Hütte noch,