Dummy

Autor Thema: Nachrüst-Teil für Dynafit Radical ST Bindung  (Gelesen 13705 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 365
  • I muaß aufi !
Hallo Skitourer,

das Thema ist zurzeit wohl nicht gerade sehr "brisant", aber evtl. doch für den ein oder anderen interessant:

Ich habe am Wochenende meine Dynafit Radical ST Bindung nachrüsten lassen, nachdem sich bei mir doch des öfteren im (Steil-)Aufstieg die hinteren Backen in die Abfahrtsstellung gedreht hatten, was ziemlich nervig und sogar gefährlich ist, weil man die Backen nicht ohne aus dem Ski auszusteigen in die Aufstiegsposition zurückbekommt (ich jedenfalls kann's nicht)...

Es gibt nun ein extra Anbauteil ("external anti-twist solution"), das (anstelle der in Gerede gekommenen Pins) montiert wird.

Näheres dazu (und ein Foto davon) findet sich hier: http://www.wildsnow.com/6908/dynafit-radical-broken/

Mal sehen, wie sich das die nächste Saison bewährt...

Viele Grüße, BG


Offline Hotzenplotz

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nachrüst-Teil für Dynafit Radical ST Bindung
« Antwort #1 am: 19.06.2012, 20:23 »
Und ich dachte schon, ich wäre unbeholfen an´s Werk gegangen...

Vielen Dank für diese Info, ich habe im Winter auf die selbe Bindung umgestellt und auch mehrmals grad in steilem Gelände mit etwas "schwungvolleren" Kanteneinsatz auch das Problem mit der Abfahrtsstellung!
Aus dieser in einem 40 Grad steilen Hang wieder unfallfrei auszusteigen erweist sich auch als sportliche Aktion, insbesondere wenn man den Fangriemen gespart hat.... ;D

Eine Frage hätte ich allerdings noch - hat der Fachhändler das anstandslos getauscht, gibt es gar vom Hersteller einen Rückruf oder ist das Ganze mit Kosten für mich verbunden?

Schene Grias,

Hotzi

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 365
  • I muaß aufi !
Re: Nachrüst-Teil für Dynafit Radical ST Bindung
« Antwort #2 am: 19.06.2012, 21:00 »
Zu Deinen Fragen, Hotzi:

Der "Händler meines Vertrauens" (will keine Werbung machen) hat das Ganze sofort und ohne Bürokratie/Reparaturantrag/etc.  gleich umgebaut, ohne Kosten. Konnte die Ski nach 15 Min. wieder mitnehmen.

Auf der Dynafit-Website habe ich dazu noch nichts gefunden (keine News oder gar einen offiziellen Rückruf), drum habe ich den "externen" Link zu "wildsnow.com" aufgeführt.

Zum Jahreswechsel 2011/2012 gab es einen Rückruf, der sich mit dem Austausch der "Arretierungs-Pins" befasste:
--> http://www.teamalpin.com/blog/neuigkeiten/rueckruf-dynafit-radical-bindungen-technisches-upgrade/
was scheinbar aber nicht zum gewünschten Erfolg führte...


Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nachrüst-Teil für Dynafit Radical ST Bindung
« Antwort #3 am: 19.06.2012, 22:35 »
Ich hab das Drama mit der Radical ST im Internet verfolgt - fast hätte ich eine gekauft, weil die Steighilfebedienung schon einen tollen Eidruck macht . Aber dann hab ich lieber die bewährte Vertical genommen.

Naja, die neuen Arretierungspins haben einfach eine Sollbruchstelle bekommen, damit sie abscheren, bevor das Gehäuse bricht. Das drosselt bei Dynafit die Kosten durch die Reklamationen, aber löst das Problem nicht. Mehr war wohl während der Saison nicht zu machen, Da muß wohl was umkonstruiert werden.

Es ist leider so: bei neuen Produkten darf der experimentierfreudige Kunde Beta-Tester spielen.

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 365
  • I muaß aufi !
Re: Nachrüst-Teil für Dynafit Radical ST Bindung
« Antwort #4 am: 28.03.2013, 20:40 »
Hallo Skitourer,

nachdem sich die Skitouren-Saison nun doch so langsam dem Ende zuneigt, möchte ich Euch nach etlichen Skitouren ein kurzes Feedback zum "Nachrüstteil" für die Dynafit Radical ST Bindungen geben: ich hatte diese Saison kein einziges Mal ein Problem, also scheint sich das Teil wirklich zu bewähren.

Offline Hotzenplotz

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Männlich
Re: Nachrüst-Teil für Dynafit Radical ST Bindung
« Antwort #5 am: 30.03.2013, 10:50 »
Grias eich beinand,

das kann ich nur bestätigen, das Problem mit dem sich in Abfahrtsstellung drehenden Fersenbacken ist gelöst.
Allerdings sind mir bei meiner ersten Skitour in dieser Saison erstmal beide Steighilfen abgerissen - irgendwie also doch die Beta-Version ::) erwischt - allerdings wurden die sofort und anstandslos gegen neue Fersenapparate getauscht...

Schene Grias und ein schönes Osterwochenende,

Flo