Die letzten Rätselgewinner:
415: Stromboli
414: Nachteule
413: Stromboli
412: Nachteule
411: Arzterin
410: Ranger 53
409: Stromboli
408: Arzterin
407: Lia
406: Nachteule & Akelei


Statistik bearbeiten
Alle Rätsel sind aktuell eingegeben. Die Formulare für Neueingabe, Anzeige und Änderung von Rätseln sind noch in Bearbeitung.

neues Rätsel eingeben

Montagsrätsel Nr. 302

Begonnen von steff, 30.04.2012, 15:04

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

steff

Servus beinander,

die Vorbereitungen zum Maibaumaufstellen laufen auf Hochtouren, die letzten Pinselstriche werden gezogen, de Schwaiberl nomoi kontroliert und da Dorfplatz okiart

Zum morgigen Maibaumfest haben vier mehr oder weniger bekannte Personen aus der Region ihr Kommen zugesagt. Obwohl sie nicht alle aus demselben Dorf kommen, handelt es sich um die vier ,,wichtigsten" Männer in einem Dorf: da Bürgermeister, da Pfarrer, da Wirt und ein Handwerker.

Morgen stell ich Euch die vier Herren einmal vor, die hier bei unserem virtuellen Maibaumaufstellen an einem Biertisch sitzen.

An scheenan Dog  ;) (leichts gsogt, bei dem Wetter)
Steff

steff

Dann darf ich Euch einmal wie versprochen die vier Kameraden vorstellen:

Der erste war Bürgermeister seiner Gemeinde. Stolz ist er wahrlich nicht auf seine Bürgerschaft, denn diese hat vor vielen Jahren den Dorfpfarrer verprügelt. Kein Wunder. Immerhin wollte dieser die gesuchte Kirche niederreißen.

Ein weiterer Pfarrer würde wahrscheinlich heute noch seine Kirche wegreißen, denn einen Gottesdienst kann er nur vor der Kirche abhalten. Die Kirche bietet nämlich nicht vielen Gläubigen Platz für ihr Gebet. Warum er sie nicht abreißt? Weil er in nächster Nähe die gesuchte, eine sehr schöne, weithin sichtbare Kirche stehen hat.

Der Dritte im Bunde ist der Handwerker, ein Zimmerer. Obwohl ich seinen Namen gar nicht weiß, war er kein guter Zimmerer, oder wie erklärt es sich, dass man bei einem Gipfelkreuz den Querbalken vergisst. Wo steht dieses Gipfelkreuz?

Der letzte Mann in dieser lustigheiteren Runde ist natürlich der Wirt. Dieser Wirt betreibt neben seinem gastronomischen Betrieb sogar noch einen Theaterstadl. Und der steht wo ?

Habt ihr zu meinen 4 Hinweisen die 4 Punkte auf der Karte gefunden? Dann verbindet je zwei Punkte und der Schnittpunkt gibt das Lösungswort.
Das sollte heute beim Maibaumfest nicht passieren ?  #secret#

So, und jetzt richt i mi zam zum Maibaamaufstelln  ;)


eli

......und zu gewinnen gibt es bei diesem Montagsrätsel 302

mit der fröhlich - erfrischenden Grundidee  :)  freie Auswahl aus den Preiskategorien 3 oder 4 .

Mal schauen, wieviel sich beim  Maibaumkraxln beteiligen! 

Viel Spaß und Erfolg!

eli

eli

Servus steff,

meine erste Frage: Hat einer von den vier Honoratioren seine Ausweispapiere für `nen  Grenzübertritt ( Österreich natürlich  >:D ) dabei gehabt ::)?

Hawedere

eli

RADI

 "guten Abend allerseits..."

2. Teilfrage: meinst Du wirklich Kirche (die ohne Platz ...)  oder eher Kapelle ???
Unterschied u.a. siehe Wikipedia...
bei Kapelle hätt´ ich da so einen Verdacht  (Ööö)

Bernhard

Zitat von: RADI am 02.05.2012, 21:45
"guten Abend allerseits..."

2. Teilfrage: meinst Du wirklich Kirche (die ohne Platz ...)  oder eher Kapelle ???
Unterschied u.a. siehe Wikipedia...
bei Kapelle hätt´ ich da so einen Verdacht  (Ööö)

Da glaube ich, habe ich den selben Verdacht


Frage zum Wirt: Hat der einen typisch bayrischen Vornamen, den man in verschiedenen Versionen aussprechen kann ?

Bernhard

steff

Zitat von: eli am 02.05.2012, 16:20
meine erste Frage: Hat einer von den vier Honoratioren seine Ausweispapiere für `nen  Grenzübertritt ( Österreich natürlich  >:D ) dabei gehabt ::)?
Nein, alle vier sind Bayern.

Ich hab mich natürlich zu den 4 Burschen dazugesetzt und bin ein bissl mit ihnen ins Ratschen gekommen.

Der Bürgermeister, da Dammerl hat mir erzählt, dass es zwar ungewöhnlich ist, dass ein Pfarrer für den Abriß einer Kirche ist, aber so wars hoid damals während der Säkularisation. Außerdem kann man den Pfarrer auch verstehen. Die  gesuchte Kirche wurde ja nicht von seiner Pfarrei gebaut. Ein Abt kaufte Anfang des 17. Jahrhundert mehrere Wälder und Almen um dort eine Kapelle zu errichten, weil sein Kloster in da Fuizn stand.

Der Pfarrer hat mir von seiner Kapelle erzählt. Die kleine Kapelle (oder ist es doch eine Kirche @Bernhard)  läßt er aber stehen. Kapellen am Gipfel sind doch eher die Ausnahme. Die andere (die Große) ist aber auch nicht ohne. Vor allem bei der Aussicht


Der Zimmerer hat mir ein Foto von seinem Gipfelkreuz gezeigt. Er hat gemeint, dass es sich von den anderen  vier umherstehenden Gipfelkreuzen absetzten sollte.

Mitm Wirt bin i ned fui zum Reden kemma. Der hod dauernd irgendwelche Leut saudumm ogredt.


da_hans

Seavus beianand,

ich wage mal einen ersten Versuch, auch wenn es ca. 2 cm neben dem Schnittpunkt liegt  ;D:

Die Eingefallene Wand beim Maibaumaufstellen am Dienstag sollte eigentlich nicht passieren.

Hoffe es stimmt nicht, da ich noch kein neues Rätsel parat habe  :D

Grüsse an die 4 Mexikaner

Da Hans

steff

Fast hätt ich´s vergessen. Der Pfarrer hat schöne Grüße an die roberge Fotografen ausgerichtet. Beim letzten Fotowettbewerb war seine Kapelle mit dabei. Mich würde nur interessieren, ob diese (kleine) oder meine gesuchte (große) Kirche bei den roberglern öfters besucht wird  :-\

Zitat von: da_hans am 03.05.2012, 11:42
Hoffe es stimmt nicht, da ich noch kein neues Rätsel parat habe  :D

kann Dich beruhigen  >:D   Trotzdem weiterraten. Das nächste MR gibts ja erst am 14. Mai. Also genügend Zeit.  ;)

Zitat von: Bernhard am 02.05.2012, 22:57
Frage zum Wirt: Hat der einen typisch bayrischen Vornamen, den man in verschiedenen Versionen aussprechen kann ?

Ja... aber hilft Dir das wirklich weiter:  Johann (Hans, Jonnie) Michael (Michl, Much) Josef (Sepp, Joe) Anton (Toni, Donal), Sebastian (Wast, Baste), Leonhard (Leo, Hartl) Stefan (Steffe, Stoffel), Martin (Martl, Martei), Georg (Girgl, Schorsch), Ludwig (Lucke, Wickerl)......

da_hans

Naja. Häd ja sei kenna  ;D

Aber eine Frage habe ich noch:

Mal angenommen, ich wäre jetzt wirklich so weit, andere Linien in die Karte zu zeichnen, bräuchte ich dann eine gebietsübergreifende große Karte oder reicht eine kleinere?

Grüße,

Da Hans

steff

Zitat von: da_hans am 03.05.2012, 16:43
Mal angenommen, ich wäre jetzt wirklich so weit, andere Linien in die Karte zu zeichnen, bräuchte ich dann eine gebietsübergreifende große Karte oder reicht eine kleinere?

zwei 1:25.000 vom LVG wearst scho braucha

Es gibt aber auch das Meßtool vom BayernViewer  #secret#

RADI

wenn ich mir die Foto-show so anschaue, mit Ö lieg ich wohl falsch, was die Kapelle betrifft..., überhaupts hab ich mit den "kirchlichen" Fragestellungen so meine Probleme...  kannst uns/mir vielleicht da weiterhelfen ?

da_hans

Zitat von: da_hans am 03.05.2012, 16:43
Es gibt aber auch das Meßtool vom BayernViewer  #secret#

Hallo Steff,

Für die Verwendung des Messtools bräuchte ich noch eine Bildschirmauflösung von Schätzungsweise 10000 * 1000 Pixeln  >:(

Ich habe nämlich noch 1-2 Ausreißer drin, die nicht so ganz reinpassen, deshalb die Frage.

Ich nutze auch gleich noch die Gelegenheit zum Fragen:

1. Hat der Wirt nicht doch noch etwas zu sagen?

2. Und auch der Bürgermeister könnte noch etwas mehr Details zu seinem Dorf liefern. Existiert das erwähnte Kloster in da Fuizn heute noch (auch in Resten) oder ist
    da nicht mehr viel zu sehen?

Viele Grüße, Da Hans

steff

I merk scho. bibel- bzw. kirchenfest seids ned  ;)

Vielleicht hilft Euch dieser Hinweis weiter:
Die beiden Berge von Bürgermeisterkirche und Pfarrerkirche haben Gemeinsamkeiten.
a) Beides bärige Aussichtsberge, annähernd gleich hoch (Diff < 100 hm)
b) gleiche Wegbeschreibung: Vom Parkplatz XY in 45 min/1 h zur gesuchten Kirche, dann über eine bewirtschaftete Alm in mehreren Stunden zum Gipfel mit der zweiten, kleineren Kirche (vgl. Fotowettbewerb)


steff

Zitat von: da_hans am 04.05.2012, 07:40
Für die Verwendung des Messtools bräuchte ich noch eine Bildschirmauflösung von Schätzungsweise 10000 * 1000 Pixeln  >:(
Der Trick dabei ist. Punkt markieren, rauszoomen, reinzoomen, nächsten Punkt



Zitat von: da_hans am 04.05.2012, 07:40
Ich nutze auch gleich noch die Gelegenheit zum Fragen:

1. Hat der Wirt nicht doch noch etwas zu sagen?

2. Und auch der Bürgermeister könnte noch etwas mehr Details zu seinem Dorf liefern. Existiert das erwähnte Kloster in da Fuizn heute noch (auch in Resten) oder ist
    da nicht mehr viel zu sehen?

Fragen kostet nix. Ganz im Gegenteil

Ob der Wirt nichts zu sagen hat ? Ganz im Gegenteil, der hat den ganzen Tag sei Goschn auf. Am besten schmeckt a Gräucherts, An Kuchen solltest übrigens ned bestellen

Das erwähnte Kloster steht heute noch, wird aber nicht mehr als solches genutzt. Auf einigen Internetseiten wird auch die Begründung aufgeführt der Abt wollte einen sicheren Rückzugsort für seine Mönche in den Zeiten des 30. Jährigen Krieges haben. Aus diesem Grund hat er das Almgelände in der näheren Umgebung gekauft.

da_hans

Danke für die weiteren Hinweise

Nachdem ich jetzt auch - hoffentlich mit dem richtigen- Bürgermeister gesprochen habe, versuche ich es nochmal:

Ein Wirtshausbrand am Dienstag wäre auch nicht gerade schön gewesen.

Wenns nicht stimmt, muss ich noch warten, bis das mit dem Wirt was wird.  ???


RADI

Lösungsvorschlag: einfach Brand ? 
warum soll`s dem K-Sepp die Wirtschaft brennen  ???
oder gibt´s in Brand auch a Wirtschaft

eli

Servus steff,

bin ja noch gesperrt, trotzdem meine zweite Frage an den Feuerwehrkommandanten:

ist es theoretisch nicht ganz ausgeschlossen, dass das gesuchte Lösungswort a bisserl hintersinnig zu verstehen ist.?   ::)     >:D
Obwohl das ja überhaupt nicht zu dir passt!  ;D

Hawedere

eli

steff

Zitat von: da_hans am 04.05.2012, 09:13
Ein Wirtshausbrand am Dienstag wäre auch nicht gerade schön gewesen.

Du sagst es. Stell Dir mal vor, mitten unterm Maibaumaufstellen geht die Sirene und alle Feuerwehrmänner rennen zum Feuerwehrhaus. Dann schauts am End so aus wie in Dettenhauen oder Schweinthal.

Nochmal kurz zur Lösung

Am Biertisch saß der Bürgermeister von Siegsdorf. 1806 wurde dort der Pfarrer verprügelt, weil er mit einem Abbruchkommando die Wallfahrtskirche Maria Eck niederreißen wollte. Ursprünglich plante der Abt von Kloster Seeon nur eine Kapelle an den Nordhängen des Hochfellns zu bauen. Der Legende nach begegneten den Holzknechten während des Baus mehrere mystische Lichterscheinungen und so entwickelte sich Maria Eck zum bedeutendsten Wallfahrtsort im Chiemgau.

Die kleine Kapelle (oder ist es eine Kirche) am Hochgern ist natürlich dem Pfarrer viel zu klein. Gut dass es noch die Schnappenkirche gibt.

Das Gipfelkreuz ohne Querbalken unseres Zimmerers steht am Gurnwandkopf, einem Nachbargipfel der Hörndlwand.

Und der Wirt war niemand geringer als der Kaitlsepp von der gleichnamigen Alm.  ;)

Verbindet man Pfarrer/Wirt und Bürgermister/Zimmerer schneiden sich die Linien in der Ortschaft ,,Brand". Zufällig treffen sich die Linien ziemlich genau bei Gasthof Butznwirt. Das war aber keine Absicht von mir

Gesucht war das Lösungwort ,,Brand" und dass hat als erstes da_hans genannt
Herzlichen Glückwunsch.  :D

Und mit diesem Foto beende ich mein Maibaumrobergemontagsrätsel und wünsche Euch no an scheenan Sundog
Steff



RADI

Gratuliere "da hans", er hat als erster richtig kombiniert...
daß in Brand a´Wirtschaft is, keine Ahnung...
Gurnwandkopf war zu googeln (s. a. Montagsrätsel 120!)
da K-Sepp war durch den ersten Hinweis leicht zu daraten
Mr. Google half auch bei Maria Eck,
nur die Hochgern-"kapelle" (ob das kirchenrechtlich zu halten ist ::))  mit der Schnappenkrirche hat mir´s Kreuz brochen....
mit der Kapell´n, wo kaum einer reingeht, war ich immer auf der Spur Ölbergkapelle Sachrang

danke für´s Rätsel, das auch ohne hochalpine Kenntnisse vieler Gipfel zu lösen war (muß doch mal zur Schnappenkirche,war noch nie dort, wußte nicht, daß man dort so schöne Aussicht hat  :) , vielleicht triff i auch an Mexikaner... #cheesy#



[Werbung ausschalten]