Dummy

Autor Thema: Makroobjektiv für EOS 300 D?  (Gelesen 5646 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Berghexe

  • *
  • Gast
Makroobjektiv für EOS 300 D?
« am: 12.10.2004, 21:35 »
Servus zusammen,

ich fotografiere seit Anfang des Jahres mit der Canon EOS 300D. Da ich gerne Pflanzen fotografiere, suche ich ein ordentliches Makroobjektiv. Ich bin mir allerdings nicht sicher, worauf man beim Kauf achten sollte (es wäre mein erstes Makro).
Es wäre toll, wenn Ihr ein paar Tips für mich hättet (welche Marke taugt was, evtl. Preise, mit welchen Fotoläden habt Ihr gute Erfahrungen gemacht - Raum TÖL oder RO?)

Liebe Grüße an alle
Anke

Offline Hannes

  • roBergler
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Motive gibt's immer
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #1 am: 12.10.2004, 22:09 »
Servus Anke,

es ist die Frage was du damit fotografieren möchtest und ob du es tagelang herumträgst oder nur im Garten fotografierst.
Möchtest Du eher A.) Pflanzen/Blumen oder B.) Kleintiere/Amphibien ablichten?
Es gibt von SIGMA hervorragende lichtstarke 50 mm/2.8 und 105 mm/2.8 Makro-Objektive, welche ohne weiteres Zubehör im Maßstab 1:1 abbilden.
Zur differenzierten Bildgestaltung würde ich das 105er bevorzugen (du musst aber berücksichtigen, dass der Sensor der EOS300 eine 1,6fache Brennweitenverlängerung bewirkt, du also effektiv ein 80er bzw. 168mm Makro hättest)

Bezeichnung: SIGMA EX 2,8/50mm DG Makro digital  Preis ca. 290 EUR // SIGMA EX 2,8/105mm DG Makro digital   Preis ca. 399 EUR
diese Makro-Objektive wurden speziell für die Sensor/Chip-Größe der EOS300/ EOS10 gerechnet, in den Tests haben sie hervorragend abgeschnitten.
Du kannst sie aber nicht an einer analogen SLR verwenden, dann müsstest du die gleichen Objektive ohne die Bezeichnung "digital" kaufen, diese gehn für digital und analog (aber besser für analog)
Das CANON EF 2,8/100 mm Makro USM ist ebenfalls sehr gut und kostet ca. 540 EUR.
Das Flaggschiff unter den Supermakros hat derzeit Tamron mit dem AF 3,5/180 mm SP XR Di LD (effekt. Brennweite 288 mm!!) und das kostet stolze 800 EUR.
Meine Empfehlung ist eindeutig das 105er von Sigma, da vielseitig einsetzbar, nicht zu schwer und hervorragende Abbildungseigenschaften.
PS. Ich selbst benutze an einer analogen SLR das Sigma Makro 3,5/ 180mm und bin sehr zufrieden -aber sehr schwer im Rucksack 1 kg  >:(

Offline Hannes

  • roBergler
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Motive gibt's immer
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #2 am: 12.10.2004, 22:20 »
Nachtrag:
Zu Deiner Frage welches Fotogeschäft: mit Foto Sauter, Rosenheim, Bahnhofstraße bin ich sehr zufrieden, gute Beratung, faire Preise (man kann auch etwas handeln  ;) )  oder ganz günstig z.b. Foto Oehling / Internet - jedoch ohne Beratung !

Hannes

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #3 am: 13.10.2004, 08:58 »
.... Das ist ein ziemlich übler Laden, der normalerweise Besuch vom Gewerbeaufsichtsamt bekommen sollte!!

uups, das hört sich echt nach einer schlechten Erfahrung an   ::)

Übrigens: Auch mit " Foto Winkler "  in Bad Endorf ist man gut beraten.
Das ist zwar nur ein kleiner Laden, aber Beratung, Preise, Freundlichkeit sind echt gut - bis jetzt jedenfalls   :)

Traudl

Offline huhu

  • roBergler
  • Beiträge: 207
  • Geschlecht: Männlich
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #4 am: 13.10.2004, 13:08 »
Nachtrag:
Zu Deiner Frage welches Fotogeschäft: mit Foto Sauter, Rosenheim, Bahnhofstraße bin ich sehr zufrieden, gute Beratung, faire Preise (man kann auch etwas handeln  ;) )  oder ganz günstig z.b. Foto Oehling / Internet - jedoch ohne Beratung !
Hannes

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Beratung dort von der Tagesform und den eingesetzten MA abhängt. Ich hab da auch schon Haarsträubendes erlebt. :(

Offline Hannes

  • roBergler
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Motive gibt's immer
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #5 am: 13.10.2004, 14:33 »
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Beratung dort von der Tagesform und den eingesetzten MA abhängt. Ich hab da auch schon Haarsträubendes erlebt. :(

...man sollte sich halt nicht gerade an den erstbesten Lehrling wenden....
Herr Unterhuber und Herr Schwaiger sind zwei top-Fachverkäufer bzw. -Berater dort.
Wenn man nicht nur einen Film abzugeben hat, macht es durchaus Sinn, auf die persönliche Beratung einer dieser beiden Mitarbeiter zu bestehen.

Gruß Hannes

Berghexe

  • *
  • Gast
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #6 am: 16.10.2004, 21:41 »
Servus zusammen,

Dankeschön für Eure Tipps. Ihr habt mir schon mal ein ganzes Stück weitergeholfen!

An Hannes: Weißt Du, ob man bei Sauter so ein Objektiv auch mal ausprobieren kann, wenn man die eigene Kamera mitbringt?

Liebe Grüße
Anke

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #7 am: 16.10.2004, 22:07 »
Von mir auch noch ein Tipp:
Ich bin bei Foto-Baltheiser immer gut beraten worden (Rosenheim Innstraße 14). Übrigens trifft man dort immer wieder alle möglichen Mitglieder der AV Sektion Rosenheim.

Offline Hannes

  • roBergler
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Motive gibt's immer
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #8 am: 17.10.2004, 11:39 »
Weißt Du, ob man bei Sauter so ein Objektiv auch mal ausprobieren kann, wenn man die eigene Kamera mitbringt?

Hallo Anke,
soweit mir bekannt ist, gibt es da keine Probleme.

Viel Spaß beim Testen

Grüße
Hannes



Offline Stephanie

  • roBergler
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #9 am: 31.10.2004, 15:45 »
Hallo Anke,
als Besitzerin der gleichen Kamera bin ich natürlich neugierig - hast Du Dir ein Objektiv gekauft und wenn ja, welches?

Berghexe

  • *
  • Gast
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #10 am: 01.11.2004, 16:59 »
Servus Stephanie,

nein bis jetzt hab ich noch keins. Ich werd wohl auf´s Weihnachtsgeld am Monatsende warten  ;)
Geb Dir aber gerne Nachricht, wenn es dann soweit ist!

Liebe Grüße
Anke

Offline Hannes

  • roBergler
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Motive gibt's immer
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #11 am: 01.11.2004, 19:51 »
Hallo Berghexe,

in den letzten Vergleichtests hat das 90er Makro von Tamron hervorragend abgeschnitten. Die wirklich guten Makros kosten alle so ab 400 Euro aufwärts. Sparen lohnt sich, den eine schlechte "Scherbe" kostet auch schon mal 300 Euro.
Viele Grüße
Hannes

Berghexe

  • *
  • Gast
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #12 am: 08.11.2004, 22:45 »
Servus Hannes,

mit dem Preis hatte ich nach Deiner ersten Info schon gerechnet-und einen teuren Fehlkauf möchte ich mir wirklich nicht zulegen... Kannst Du mir verraten, wo ich solche Vergleichstests finde? Bis zum Weihnachtsgeld ist es ja noch ein bißchen hin...  :D

Liebe Grüßle
Anke

Offline Rumpelstielzchen

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 57
  • dieses Forum!
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #13 am: 09.11.2004, 17:30 »
Servus Anke!
Das 90er Tamron scheint in der Tat ein Spitzenobjektiv zu sein! (Was man von "nicht allen" Objektiven dieser Marke behaupten kann)
- Der ehemalige Marketing Manager von Kodak USA hat in einem (Kodak DSLR-) Forum sein privates 90er Tamron als "schärfstes Objektiv das er je hatte" bezeichnet.
Auf www.pbase.com - einer Site zum Einstellen seiner Fotogalerien -  gibt es übrigens auch eine Suchfunktion.
Hier die "Tamron 90" Ergebnisse:
http://search.pbase.com/search?q=90+tamron&b=Search+Photos&c=sp

Michael R.

Offline Hannes

  • roBergler
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Motive gibt's immer
Re: Makroobjektiv für EOS 300 D?
« Antwort #14 am: 09.11.2004, 20:55 »
Servus Anke,

in den regelmäßg erscheinenden Zeitschriften Color Foto, Foto Digital uvm. sind ständig Objektiv-Tests zum nachlesen.
In Color Foto gibt es sogar eine Rangliste nach Punkten. Geteste Kriterien: Schärfe, Kontrast, Verzeichnungen und Handling.

Grüße
Hannes