Dummy

Autor Thema: Montagsrätsel Nr. 298  (Gelesen 8833 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Montagsrätsel Nr. 298
« am: 04.03.2012, 23:38 »
***   VORANKÜNDIGUNG   ***   VORANKÜNDIGUNG   ***   VORANKÜNDIGUNG   ***

Servus miteinander,  :)

beim morgigen Montagsrätsel soll es mal eine "Schnitzeljagd" der etwas anderen Art geben. Dabei dürften die allermeisten von Euch wohl Neuland betreten, obwohl zur Lösungsfindung niemand auch nur einen Schritt außerhalb des roBerge-Gebietes zu setzen braucht.  ::)

Um es kurz zu machen: Thema des aktuellen MR 298 ist eine …

:o  Schnitzeljagd am roBerge-Nachthimmel!  :o

In den kommenden Tagen werden wir uns jeweils virtuell zu abendlicher bzw. nächtlicher Stunde auf einen roBerge-Gipfel begeben und von dort aus in den Nachthimmel schauen, um aus den Sternen bzw. Sternbildern einen Hinweis auf unser nächstes Zwischenziel (stets einen weiteren Gipfel) zu erhalten. So hangeln wir uns quasi von Stern(bild) zu Stern(bild) bzw. von Gipfel zu Gipfel kreuz und quer durch das (erweiterte) roBerge-Gebiet  fortlaufend weiter bis zum endgültigen Zielobjekt, welches jedoch – obacht! - nicht  unbedingt ein Gipfel  zu sein braucht!
 #gruebel#

Den ganz hartgesottenen RätslerInnen unter Euch ist es natürlich freigestellt, das Himmelsspektakel live an Ort und Stelle vom Biwaksack aus zu verfolgen.  ;D  Zwingend erforderlich ist dies allerdings nicht. Denn für alle anderen werde ich ab morgen Tag für Tag ein aktuelles nächtliches Gipfelpanorama samt Sternenhimmel einstellen.  8)

Und jetzt kommt der Clou: Um dieses Montagsrätsel zu lösen, braucht niemand Hobbyastronom oder etwas Ähnliches zu sein – was ich selbst übrigens auch keinesfalls bin.  ::)
Eine große Hilfe bei der Lösung stellt nämlich die bereits vielfach genannte Seite www.udeuschle.de dar (zur Erstellung der jeweiligen Gipfelpanoramen) sowie evtl. ein Astronomie-Programm wie beispielsweise das Freeware-Programm Stellarium  (kostenloser Download von der Seite www.stellarium.org).  ;)

Auf die Idee zum aktuellen Rätsel gebracht hat mich übrigens wieder einmal ein Beitrag von unserem Bergfritz ... herzlichen Dank dafür  :D  ... und zwar zum abendlichen Kranzhorn-Panorama von HannesB : Klick mich

Am Beispiel dieses Panoramas – welches natürlich noch nicht zum eigentlichen Rätsel gehört – würde sich die grundsätzliche Vorgehensweise bei der uns bevorstehenden Schnitzeljagd wie folgt darstellen:
Ihr erhaltet ein Astro-Gipfelpanorama wie das unten angehängte und wisst (hoffentlich  ::) ) aus möglicherweise vorangegangenen Hinweisen, dass ihr Euch gerade auf dem Gipfel des Kranzhorns  befindet. Dann werdet Ihr zum Beispiel nach dem Sternbild gefragt, welches sich am 09.11.2011 um 18:03 Uhr  – also genau zum Zeitpunkt der damaligen Aufnahme von HannesB – von diesem Gipfel aus gesehen direkt über dem Wendelstein befunden hat. Hierbei handelt es sich, wie unten unschwer zu erkennen ist, um die Schlange, welche Euch dann wiederum auf das nächste Zwischenziel, etwa den Nattersberg  bei Reit im Winkl, verweisen könnte.  ;)

Im richtigen Rätsel werden die Sternbildfiguren in den Panoramen ausgeblendet, nicht jedoch die Sternbildlinien. Somit müsste es eigentlich ohne größeren Aufwand möglich sein, die gesuchten Sternbilder mit Hilfe von Stellarium (falls überhaupt nötig) und den Panoramen von Ulrich Deuschle zu identifizieren.  ::)

Nur der Vollständigkeit halber noch ein Hinweis für eventuelle "Live-Sterngucker" unter Euch:  ;D
Geringfügige Abweichungen zwischen den realen und virtuellen Nachthimmel-Panoramen können zwar unter Umständen aus perspektivischen Gründen entstehen. Diese sind dann aber für unser MR völlig vernachlässigbar.  :)

Das angehängte sowie alle weiteren Astro-Gipfelpanoramen habe ich übrigens durch Kombination der beiden oben genannten Hilfsmittel, also Stellarium und Deuschle-Panoramen, erstellt.

Mitmachen darf – wie bei meinen Rätseln üblich – wieder einmal jede(r) ... natürlich unter Berücksichtigung der allgemeinen MR-Regeln. Der Wissensvorsprung der „alten Ratefüchse“ gegenüber den „Newcomern“ dürfte sich diesmal eh in Grenzen halten …  >:D

Gewonnen hat schließlich, wer als erste(r) gemeinsam die Namen aller Zwischenziele (insgesamt 9 Gipfel) mitsamt der Bezeichnung des Lösungsobjektes korrekt hier ins Forum stellt!  #angel#

Morgen geht’s dann also richtig los …

 #bisbald#   Euer Bergfloh

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 04.03.2012, 23:38 »

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #1 am: 05.03.2012, 13:20 »
Servus nochmal,

den Startpunkt unserer Schnitzeljagd am roBerge-Nachthimmel wird - wie sollte es anders sein? - das Wendelstein-Observatorium bilden.  :)

Aufgrund der aktuell doch sehr bescheidenen Sichtverhältnisse kann auf eine Live-Betrachtung des Sternenhimmels von dort heute wohl getrost verzichtet werden.  ;D

Zum Glück sind wir bei diesem MR nicht vom Wetter abhängig ... und so könnt Ihr das nächtliche Astro-Panorama heute Abend ja auch eingehend hier im Forum studieren ...  8)

Bis dahin,
Euer Bergfloh

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #2 am: 05.03.2012, 20:30 »
So, auf geht's zum ersten Zwischenziel auf unserer Schnitzeljagd!  :)

Auf die richtige Fährte bringen soll Euch dabei dasjenige Sternbild, welches sich in etwa zwei Stunden, also gegen 22:30 Uhr, vom Wendelstein-Observatorium aus gesehen am Horizont direkt über dem höchsten Karwendelgipfel befindet ...  ::)

Kleiner Tipp:
Unser heute gesuchtes Zwischenziel - nennen wir's Gipfel G1 - könnte zumindest seiner Bezeichnung nach ein beliebter Treffpunkt für die Namensgeber dieses Sternbildes sein.  ;)

Eh schon alles klar?  8)
Na, dann begeben wir uns morgen Abend doch einfach virtuell auf den Gipfel G1 zur Fortsetzung unserer Schnitzeljagd ...  :D

Bis dahin viele Grüße vom Bergfloh

Offline eli

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4657
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #3 am: 05.03.2012, 21:06 »


.... und es locken astronomische Gewinne aus den Preiskategorien 2 und 3.


Viel Spaß und Erfolg!

Hawedere

eli

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #4 am: 06.03.2012, 19:45 »
Auf den richtigen Weg zum Gipfel G2, unserem nächsten Zwischenziel, soll Euch heute dasjenige Sternbild bringen, welches - vom Gipfel G1 aus gesehen - jetzt, nämlich genau um 19:45 Uhr, der sogenannten „weltalten Majestät“ aus nächster Nähe huldigen darf. Diese Bezeichnung erhielt der stark vergletscherte Berg übrigens durch einen seiner Erstersteiger.  ::)

Entgegen einer möglichen ersten Vermutung (von wegen "Nomen est omen") geht es auf dem eigentlich gesuchten roBerge-Gipfel G2 zu bestimmten Zeiten ganz und gar nicht „friedlich“ zu.  ;)

Rechts oben im angehängten Astro-Panorama kann man auch noch die Planeten Venus und Jupiter sehen.  :)

Viel Glück beim Rätseln!  :D

Euer Bergfloh

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #5 am: 07.03.2012, 19:24 »
Den entscheidenden Hinweis auf unser nächstes Zwischenziel, den Gipfel G3, erhaltet Ihr von demjenigen Sternbild, welches morgen früh
gegen 4:30 Uhr  – vom Gipfel G2 aus gesehen – direkt über dem Wilden Kaiser steht?  ::)

Wer dieses Sternbild dann richtig „beim Schopfe packt“, hält den gesuchten Gipfel G3 quasi schon in Händen ...  ;D

Viele Grüße vom Bergfloh

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #6 am: 08.03.2012, 19:34 »
Heute Abend gegen 21:30 Uhr  befindet sich, vom Gipfel G3 aus gesehen, direkt über dem Hinterstaufen ein Sternbild, dessen (Teil-)Bezeichnung
– zumindest der Sage nach – auch das steinerne Abbild Karls des Großen ziert  ;)  … und zwar in Gestalt unseres nächsten Zwischenzieles, des Gipfels G4.

Ist denn bislang alles sternenklar?  ::)
... Anderenfalls scheut Euch bitte nicht einfach Fragen zu stellen!  :)

Viel Erfolg beim Weiterrätseln,
Euer Bergfloh

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #7 am: 09.03.2012, 09:35 »
Hallo Bergfloh,

zuerstmal dankeschön für dieses interessante Montagsrätsel!

Ist denn bislang alles sternenklar?  ::)


Nur teilweise.  ;)

... Anderenfalls scheut Euch bitte nicht einfach Fragen zu stellen!  :)


Dann fange ich gleich mal an:
Ist der Gipfel G3 in der Gipfelliste von UDeuschle.de enthalten? Oder anders gefragt: Wenn ich den Gipfelnamen unter
http://www.udeuschle.selfhost.pro/panoramas/makepanoramas.htm
("Name des Gipfels beginnt mit/enthält") eingebe, findet er dann diesen Gipfel?

Zusatzfrage: Ist der Gipfel G3 bei roBerge.de zu finden?

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #8 am: 10.03.2012, 00:22 »
Ist der Gipfel G3 in der Gipfelliste von UDeuschle.de enthalten? Oder anders gefragt: Wenn ich den Gipfelnamen unter
http://www.udeuschle.selfhost.pro/panoramas/makepanoramas.htm
("Name des Gipfels beginnt mit/enthält") eingebe, findet er dann diesen Gipfel?

Zusatzfrage: Ist der Gipfel G3 bei roBerge.de zu finden?


Servus Bergfritz,  :)

2x ein sternenklares JA!  ;)
... ABER ... bei der Erstellung des Panos vom Gipfel G3 ist mir leider einiges durcheinandergeraten!  #sorry#
Der entsprechende Beitrag ist inzwischen korrigiert.
Naja ... im Grunde genommen wollte ich ja auch nur mal Eure Aufmerksamkeit ein bisschen auf die Probe stellen ...  ;D   #muassweg#

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #9 am: 10.03.2012, 00:58 »
Einen entscheidenden Hinweis auf unser nächstes Zwischenziel, den Gipfel G5, kann Euch dasjenige Sternbild geben, welches sich heut früh gegen 3:00 Uhr  – vom Gipfel G4 aus gesehen – rechts vom Birnhorn über dem Horizont befindet.  ::)

Um den Gipfel G5 dann auch tatsächlich zu erreichen, bräuchten wir zwar nicht unbedingt „mit den Wölfen zu heulen“  :o
... unter dem Schutz eines solchen Sternbildes könnten wir es aber sehr wohl ohne größere Gefahr tun.  ;)

Viele Grüße vom Bergfloh

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #10 am: 10.03.2012, 19:56 »
Ihr seid doch nicht schreckhaft, oder?  :o  Na hoffentlich nicht!  ::)

Heute Abend soll Euch nämlich dasjenige Sternbild, welches sich – vom Gipfel G5 aus gesehen – gegen 22:00 Uhr  direkt über der "Schrecken"spitze befindet, auf die richtige Fährte  zum nächsten Zwischenziel führen, dem Gipfel G6.  ;D

Das gesuchte Sternbild enthält übrigens unseren hellsten Stern am Nachthimmel.  #int#

Eigentlich gehört dieser Stern zu einem Doppelsternsystem. Sein Begleiter tritt allerdings inzwischen bloß noch als sogenannter „weißer Zwerg“ in Erscheinung, passt jedoch genau aus diesem Grunde eigentlich ganz gut zu unserem Gipfel G6.  ;)

Euer Bergfloh

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #11 am: 11.03.2012, 14:39 »
Bei der Suche nach unserem heutigen Zwischenziel, dem Gipfel G7, kann Euch vielleicht jenes Sternbild weiterhelfen, welches sich gegen 19:15 Uhr  – vom Gipfel G6 aus gesehen – direkt über dem Schneibstein befindet.  :)

Beim Aufstieg zum Gipfelkreuz von G7 nimmt die Sennerin vom gleichnamigen Kaser übrigens stets ihre Schere mit. Warum bloß?  ???

Doch obacht … im Namen des Sternbildes erscheint sie nur unter ihrem Pseudonym!  8)

 #bisbald#  Euer Bergfloh

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #12 am: 11.03.2012, 18:16 »
Hallo Bergfloh,

ich hab immer noch ein Problem mit dem Panorama vom Gipfel G4. Über dem Gipfel rechts im Vordergrund schaut der Alpenhauptkamm voll drüber. Das hieße aber, dass G4 höher wäre als der Gipfel im Vordergrund. Ist das wirklich der Fall? Wenn Du den Gipfel G4 direkt in das Suchfeld ("Aussichtspunkt aus Liste auswählen") von UDeuschle eingibst, bekommst Du dann tatsächlich das gleiche Panorama, so wie Du es uns gezeigt hast?

Gleiches gilt auch für den Gipfel G5, bei dem ich ebenso eine andere Ansicht erhalte, wenn ich den Gipfelnamen direkt in das Suchfeld von UDeuschle eingebe. Ich habe sogar den Eindruck, als ob der Gipfelbereich von G5 links im Vordergrund Deines Panoramas zu sehen wäre.

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #13 am: 11.03.2012, 22:33 »
Hallo Bergfritz,

Wenn Du den Gipfel G4 direkt in das Suchfeld ("Aussichtspunkt aus Liste auswählen") von UDeuschle eingibst, bekommst Du dann tatsächlich das gleiche Panorama, so wie Du es uns gezeigt hast?

Nicht genau das gleiche Panorama, sondern nur ein ähnliches. Gut bemerkt!  ;)

Da bei UDeuschle die geographischen Koordinatenangaben zu den einzelnen Gipfeln nicht immer zu stimmen scheinen (so etwa auch diejenigen zu G4), entschloss ich mich, die Koordinaten mitsamt Höhe manuell  einzugeben. Die geographischen Koordinaten habe ich dabei aus Wikipedia übernommen und die Höhe natürlich von roberge.de. Als Kamerahöhe habe ich bei UDeuschle dann 2m gewählt.

Bei einer solchen Vorgehensweise müsstest Du meine Panoramen bzgl. G4 und G5 eigentlich problemlos reproduzieren können.  :)

DOCH LEIDER ... sind auch die Koordinaten auf Wikipedia offenbar ebenfalls nicht ausreichend genau!  :(
Sonstige - wirklich zuverlässige! - Quellen im Internet sind mir (bislang) nicht bekannt. Aber vielleicht hast Du da ja einen guten Tipp für mich?!  ::)

Über dem Gipfel rechts im Vordergrund schaut der Alpenhauptkamm voll drüber. Das hieße aber, dass G4 höher wäre als der Gipfel im Vordergrund. Ist das wirklich der Fall?
... Ich habe sogar den Eindruck, als ob der Gipfelbereich von G5 links im Vordergrund Deines Panoramas zu sehen wäre.

Die Gipfel G4 und G5 sind aufgrund der leicht abweichenden Koordinaten - wie Du völlig richtig vermutest  ;)  - tatsächlich noch im Vordergrund der beiden Panoramen sichtbar. Auf die relative Lage der Sternbilder zu den (doch meist recht weit entfernt befindlichen) Bergen am Horizont dürfte dies allerdings keine nennenswerten Auswirkungen haben. Beide Gipfelpanoramen sind inzwischen korrigiert.

Bei einem evtl. irgendwann einmal folgenden weiteren MR auf Grundlage der UDeuschle-Panoramen würde ich nach den nun gemachten Erfahrungen zumindest Gipfelpunkte wahrscheinlich einfach automatisch  im Umkreis von 200m aufsuchen lassen ... doch wie wäre denn zu verfahren, wenn es sich bloß um Ausblicke von Vorgipfeln, Scharten oder dergleichen handeln würde?  :-\

Bergfritz, Du scheinst bei dieser Schnitzeljagd ja eine richtig gute Spürnase zu besitzen ...  :D

Dir und allen übrigen MR-RätslerInnen jedenfalls weiterhin viel Erfolg!  #schwitz#

Viele Grüße vom Bergfloh

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #14 am: 12.03.2012, 00:14 »
Hallo Bergfritz,  :)

habe gerade Deinen Tipp gelesen und die von Dir vorgeschlagene Vorgehensweise bzgl. Google Maps gleich mal ausprobiert ... klappt prima!
GANZ HERZLICHEN DANK DAFÜR!  :D
... Aber wieso ist Dein Beitrag jetzt plötzlich wieder verschwunden?  ???

Gruß, Bergfloh

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #15 am: 12.03.2012, 13:38 »
Hallo Bergfloh,

... Aber wieso ist Dein Beitrag jetzt plötzlich wieder verschwunden?  ???

ich hab meinen Beitrag wieder gelöscht, da er mir aus folgendem Grund unsinnig erschien:

Meines Erachtens ist es überflüssig, mit Hilfe von Google Maps die Koordinaten zu ermitteln und in die Eingabefelder von udeuschle.de einzugeben, wenn bei udeuschle ebenfalls eine Google Maps-Karte integriert ist, die ich nur aufzoomen und evtl. auf Satellitenansicht umschalten brauche, um dann die höchste Stelle des Berges (sofern sie denn erkennbar ist) anzuklicken. Um irgendwelche Koordinaten brauche ich mich dabei überhaupt nicht zu kümmern.
Wenn die höchste Stelle des Berges auf der Satellitenansicht nicht erkennbar ist, würde ich mich an der Geländeansicht orientieren.

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #16 am: 12.03.2012, 20:32 »
Auf das nächste Zwischenziel, den Gipfel G8, verweist uns dasjenige Sternbild, welches sich heute gegen 21:30 Uhr  - vom Kreuz auf dem Gipfel G7 aus gesehen - direkt über dem Hochkalter befindet.  :)

Vor gut einem Jahrhundert hätte übrigens nicht viel gefehlt und wir hätten etwas unterhalb des Gipfels G8 unter Umständen auf einen blauen  - trotz allem aber stocknüchternen - Reiter  treffen können. Das pfiffen damals jedenfalls die Dohlen vom (Alm-)Dach … oder so ähnlich!  ;D

@ Bergfritz:

Meines Erachtens ist es überflüssig, mit Hilfe von Google Maps die Koordinaten zu ermitteln und in die Eingabefelder von udeuschle.de einzugeben, wenn bei udeuschle ebenfalls eine Google Maps-Karte integriert ist, die ich nur aufzoomen und evtl. auf Satellitenansicht umschalten brauche, um dann die höchste Stelle des Berges (sofern sie denn erkennbar ist) anzuklicken. Um irgendwelche Koordinaten brauche ich mich dabei überhaupt nicht zu kümmern.
Wenn die höchste Stelle des Berges auf der Satellitenansicht nicht erkennbar ist, würde ich mich an der Geländeansicht orientieren.

Dies wird von nun an auch meine Vorgehensweise bei diesem und den restlichen Panoramen sein, um so eine noch höhere Genauigkeit zu erhalten.  ;)

Grüße vom Bergfloh  :D

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #17 am: 13.03.2012, 21:50 »
Auf die richtige Spur zum letzten (!) Zwischenziel, dem Gipfel G9, kann Euch der historische (arabische) Eigenname des markierten Sterns  führen, welcher sich in einem markanten Sternbild befindet, das sich dem Betrachter morgen früh gegen 03:15 Uhr  vom Gipfel G8 wie auf dem angehängten Astro-Pano zeigt.  :)

Die arabische Sternbezeichnung verweist auf die luftige Variante eines bekannten Klettersteiges, wo sich ...  ::)
... der kleine Vampir von Schloss Schläder... äh... Schlotterstein fast schon wie daheim fühlen könnte.  ;)

Dieser Klettersteig führt uns – egal auf welcher seiner beiden Varianten – auf den Gipfel G9.

Übrigens ...  #secret# ... morgen Nacht könnte durchaus schon das eigentliche Zielobjekt unserer Schnitzeljagd in Sichtweite kommen ...

 #bisbald#  Euer Bergfloh

Offline Bergfloh

  • roBergler
  • Beiträge: 338
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #18 am: 14.03.2012, 19:52 »
Der entscheidende Hinweis auf das Zielobjekt unserer Schnitzeljagd ist nun in der Kombination zweier Sternbilder  zu finden, die morgen früh gegen 2:00 Uhr  – vom Gipfel G9 aus gesehen – direkt über dem Hochstaufen bzw. dem Untersberg in Erscheinung treten.  :)

Das gesuchte Zielobjekt ist übrigens in einigen Karten nicht explizit verzeichnet, aber auf roBerge.de  natürlich aufgeführt … und das sogar mehrfach und mit Abbildungen!  #angel#

Ihr selbst braucht - neben den Namen der beiden Sternbilder - jetzt eigentlich nur noch ein paar zusätzliche Buchstaben  zu ergänzen.
Aber keine Sorge ... diese lassen sich sogar an einer Hand abzählen!  ;)

Und einiges an Kletterfertigkeiten solltet Ihr durchaus auch mitbringen, sofern Ihr dem Zielobjekt überhaupt aufs Haupt steigen wollt ...  ::)
... vermutlich werdet Ihr es wohl eher schon mal auf Skiern passiert haben.  8)

Abschließend - bloß sicherheitshalber - nochmal zur Erinnerung:

Gewonnen hat schließlich, wer als erste(r) gemeinsam die Namen aller Zwischenziele (insgesamt 9 Gipfel) mitsamt der Bezeichnung des Lösungsobjektes korrekt hier ins Forum stellt!

Weiterhin guten Erfolg und viel Spaß beim Rätseln wünscht Euch

Euer Bergfloh  :D

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Montagsrätsel Nr. 298
« Antwort #19 am: 15.03.2012, 19:26 »
Hallo Bergfloh,

könnte die Lösung so ausschauen?:

1. H...
2. T...
3. A...
4. E...
5. S...
6. G...
7. H...
8. R...
9. S...

Zielobjekt: G...

Ich halte mich noch ein paar Tage zurück. Wenn bis dahin noch keine Lösung vorliegt, greife ich vielleicht selbst noch aktiv ins Geschehen ein. ;-)

Ansonsten viele Grüße aus dem sonnigen Süden, wo man sonnseitig schon über 1000 Höhenmeter schneefrei steigen kann und die Aprikosenbäume auch schon in voller Blüte stehen.