schneeschuhe.com

Schneeschuhe

Schneeschuhe haben sich zu gefragten Wintersport-Artikeln entwickelt, mit denen man die verschneite Bergwelt bequem zu Fuß erkunden kannst. Diese leichten Fortbewegungsmittel sind so konstruiert, dass sie das Einsinken im Tiefschnee verhindern. Schneeschuh-Wandern ist heute eine beliebte Outdoor-Aktivität, die für passionierte Wintersportler und Familien mit unvergesslichen Naturerlebnissen verbunden sind. Die einfachen Schneeschuh-Konstruktionen aus Holz wurden mit der Zeit durch leichte Hightech-Modelle aus Aluminium und Kunststoff ergänzt. Da findet jeder den Schneeschuh, der am besten zu ihm passt.

Mehr Info bei schneeschuhe.com


Aschentaler Wände am 07.02.2012

Begonnen von daniel, 07.02.2012, 18:51

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

daniel

Servus,

heute trotz dem bescheidenen Wetter doch noch zu einer kleinen Tour aufgebrochen.

Start in Hainbach um 11.30 Uhr ( zw. Aschau und Schleching ) bei angenehmen  - 11° Grad, zuerst gings durch den Klausgraben ( Bild 1 ) vorbei an zahlreichen Eisgebilden ( unter und über mir ) hinauf zu den Freiflächen der Dalsenalm. Hier zeigte sich der eindrucksvolle 500 Meter Nordhang leider nur schemenweise - die Alm ließ ich weit links liegen und stieg über die gute Spur, immer steiler werdend den Hang hinauf bis unter die Felsen der Aschentaler Wände. Nun gings unter den Wänden Richtung Westen bis sich die Möglichkeit ergab auf die Südseite zu wechseln. Die Sonne geizte heute leider etwas und so stieg ich bei eisigen Temperaturen + Ostwind über den Rücken ( Bild 2 ) hinüber zum höchsten Punkt. Droben angekommen suchte ich mir einen vereisten Baum um mich in dessen Windschatten für die Abfahrt fertig zu machen. Abfahrt in etwa wie Aufstieg - im Nordhang ( Bild 3 ) hielt ich mich etwas links und ergatterte den einen oder anderen unverspurten Hang. Die weitere Abfahrt durch den Klausgraben ging recht gut, ist allerdings teilweise etwas eng.

-- Tolle Tour, besonders bei den derzeitigen Bedingungen
-- Alles mit Pulverschnee, heute mit einer feinen, frischen ca. 5 - 10 cm Schicht überzuckert
-- Der Klausgraben ist bei weniger Schnee sicherlich noch interessanter
-- Hatte heut alles für mich, keiner vor und keiner nach mir - fein

Gruß Daniel

daniel




[Werbung ausschalten]