Ein handlicher Begleiter für Bergsteiger, Wanderer und Touristen in den Alpen; kompakt, übersichtlich und hervorragend ausgestattet. 220 Arten werden im Porträt mit detailgenauen und qualitativ hochwertigen Zeichnungen vorgestellt. Das einfache Suchsystem ist auch für Anfänger bestens geeignet.
Amazon   buecher.de


Ob Almrausch, Arnika, Enzian oder Orchideen - die Berge rund um München bieten eine Fülle heimischer Pflanzen sowie botanischer Raritäten. Martin Wiesmeier führt uns auf 25 Wanderungen durch die vielfältige Blumenwelt zwischen Ammergauer und Chiemgauer Alpen.
Amazon   buecher.de

Weitere Bücher Flora und Fauna

2 unbekannte Blumen

Begonnen von Reinhard, 24.08.2004, 14:29

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhard

gestern entdeckten wir in den Berchtesgadener Alpen diese zwei Blumen.
Wer weiss wie sie heissen? Die rote dürfte eine Enzianart sein. leider etwas unscharf geworden.

Klaus D.

Die rot/violette Blume ist ziemlich sicher der ungarische Enzian (Gentiana pannonica). Bei der gelben hätte ich spontan auf den (Alpen) Goldstern getippt, bin mir aber nicht sicher.

thomas_kufstein

Hallo

Bin wieder im Lande. Pünktlich hab ich auch das schlechte Wetter wieder mitgebracht (lol)

Also Ungarischer Enzian stimmt genau. Sieht aus wie der Punktierte Enzian in violett und steht auf der Roten Liste der in bayern gefährdeten Pflanzenarten.

Bei der gelben, stimme ich Klaus nicht ganz zu, ohne es wirklich besser zu wissen. ich glaube aber, dass es sich dabei um den Fetthennen-Steinbrech (Saxifraga aizoides) handelt. Bei Steinbrech bin ich mir ziemlich sicher.

Kommt der auf felsigen, kiesigen miest feuchten Stellen vor, d. h. z.B. Bachrand, felsspalte etc.?

Vielleicht kennt das Blümchen aber noch jemand besser.

Servus,
Thomas

Traudl

Servus !

bin auch der Meinung wie Thomas; bei dem ersten Bild handelt es sich mit Sicherheit um einen Fetthennen-Steinbrech.
Auch wir haben auch letzte Woche viele davon gesehen, allerdings im Ortlergebiet auf ca. 2800 m.

Im Vergleich zu den Exemplaren vom Juli am Veitsberg, verfärben sich diese Kronblätter nicht ins orange, wenn sie verblühen.

Gruß Traudl



[Werbung ausschalten]