Dummy

Autor Thema: Gr. Hundstod als Tagestour?!  (Gelesen 5941 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Gr. Hundstod als Tagestour?!
« am: 14.08.2004, 12:14 »
Hallo!
Hat jemand schon mal den Gr. Hundstod als Tagestour gemacht? Ist das zu empfehlen? Gibt es Tipps? Lohnt sich der Bus zum Diessbachstausee?
Danke.
Christian

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 14.08.2004, 12:14 »

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #1 am: 14.08.2004, 16:52 »
Servus Christian,

wir hatten letztes Jahr den Hundstod mit einer Übernachtung gemacht. Kenne aber auch Leute, welche die komplette Tour auf einen Tag verteilt hatten. Ist jedoch sehr anstrengend, da man allein zum Ingolstädter Haus von Diesbach (681m) oder Weißbach (665m) so ca. 4 - 5 Stunden geht. Ein Bus bis zum Stausee würde auf alle Fälle um die 3 Stunden Zeitersparnis bringen. Aber meines Wissens gibt es keinen Bus, sondern man sollte sich vorher am besten im Touristikbüro erkundigen. Damals wurde uns gesagt, man könne sich von einem Auto privat hinauffahren lassen. Wir hatten aber leider niemanden erreichen können.

reinhard

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #2 am: 14.08.2004, 17:57 »
hallo christian
wir sind von pürzlbach mit dem radl zum dießbachstausee ,dann zu fuß bis zum ingolstädter haus ( 3 std. ) und eine gute std bis zum gipfel.war aber keine hetzerei dabei .als tagestour gut machbar.
viel spaß,gruß michi

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #3 am: 14.08.2004, 19:09 »
hallo michi,
die idee mit dem radl ist gut. Wie ist denn da so die strecke rauf, also von der schwierigkeit her?

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #4 am: 14.08.2004, 21:41 »
hi reinhard
bin nicht so der mountainbikefreak,aber es war sogar für mich o.k.ein stück hab ich mal geschoben,lag aber an mir und nicht an der strecke.
ist halt ein riesen spaß ,wenn man es dann ab dem stausee runterlaufen lassen kann.
ser zu empfehlen,gruß michi

Offline michi

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 298
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #5 am: 14.08.2004, 21:44 »
hab noch was vergessen :
insgesamt 3 stunden ( radl + zu fuß ) vom parkplatz bis zur hütte,war vorher ein bißchen blöd formuliert.

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #6 am: 15.08.2004, 13:15 »
..... das mit dem Bike klingt sehr gut. So werde ich es wohl machen. Sofern das Wetter mag.  :-\
Danke für den Tipp.
Christian

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #7 am: 16.08.2004, 19:31 »
... so, war heute oben. Hat alles super geklappt. Nur ohne Bike wäre es schon sehr lang und anstrengend geworden.  :P
@Reinhard: Vielleicht könntest Du in Deiner Beschreibung die Möglichkeit der Zeitkürzung durch das Fahrrad einbauen. Wobei ich dazu sagen muss, daß ab dem Parkplatz Pürzelbach eigentlich ein Schild mit "Radfahren verboten" aufgestellt ist. Hab aber einige Biker gesehen! Denke es ist aus Haftungsgründen.
Ab dem Stausee steht dann noch ein Schild, daß man nicht Biken darf, aber da ist es auch nicht mehr so gut zu fahren. Aber vom Parkplatz bis Stausee gehts ungefähr so wie von Sachrang zur Priener Hütte. Gebraucht hab ich so 1.15 Std. Und dann noch knappe 2 Std. zum Ingolstätter Haus zu Fuss.
Hier noch ein paar Bilder für den Martl, weil der heute nicht mitkommen konnte.
Gruss.
Christian

Offline Martl

  • roBergler
  • Beiträge: 1128
  • Geschlecht: Männlich
  • schee is do herom
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #8 am: 17.08.2004, 09:48 »
Hi Christian,

danke, danke --> zuviel der Ehre  ;)
freut mich, daß alles gepasst hat (vor allem das super Wetter).
Werde die Tour sicher mal nachholen ...

Gruß
Martl

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #9 am: 17.08.2004, 21:03 »
Hallo Christian,
werde natürlich die MTB-Auffahrt in die Beschreibung einbauen (und sicher auch mal selbst fahren).
Dazu ein paar Fragen:
Wie ist der Weg? - Steil oder flach, Wegbeschaffenheit (Schotter etc.). Vielleicht hast du noch ein paar wichtige Stichpunkte.
Danke
Reinhard

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #10 am: 17.08.2004, 21:29 »
Hallo Reinhard,

der Weg ist absolut zu vergleichen mit den Bedingungen zur Priener Hütte. (Feiner Schotter in bestem Zustand. Einmal etwas steiler, aber alles fahrbar (ohne, daß man ein Mountainbikecrack ist), Länge dürfte auch gleich sein!).
Hoffe das genügt.
Gruss.
Christian
 

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #11 am: 18.10.2005, 20:50 »
Habe zufällig eine GPS-Datei entdeckt, die auch in dieses gebiet führt.
Falls es jemanden interessiert ...
http://www.gps-tour.info/tours/view.php/action.view/entity.detail/key.2499/Mountainbike.2499.html

Offline marathon

  • roBergler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gr. Hundstod als Tagestour?!
« Antwort #12 am: 20.10.2005, 15:23 »
Hallo Reinhard,

es gibt auch noch die Möglichkeit (wenn man kein Rad hat oder nicht will) mit einem Zubringer-Taxi von Weisbach bis zum Staussee zu fahren.
Meines Wissens fährt es aber nicht jeden Tag.
Eine Telefonnummer ist auf Homepage des Ingolstädter Hauses.

http://www.ingolstaedter-haus.de/index.html

Gruß
Franz