frühlingsblumen 15.03.2011
 
        Bergfreunde



Das Wanderbuch »Blumenwanderungen Bayerische Alpen« bietet eine bunte Auswahl an Voralpen-Wanderungen und Bergtouren verschiedener Länge und Schwierigkeit, die botanisch ausgesprochen lohnend sind.
Amazon   buecher.de


Amazon   buecher.de

frühlingsblumen 15.03.2011

Begonnen von eli, 15.03.2011, 15:22

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eli

Servus Botaniker,

gehe ich recht in der Annahme, dass dies eine frühblühende Rostblättrige Alpenrose ist?  ::)
Gesehen gestern beim Aufstieg zum Raukopf auf ca 1100m.
Hänge noch eine besonders stolze schneerose  >:D dran; (auch an diesem Berg großartige "Helleborus niger" -Wiesen)

Danke und haweder eli

thomas_kufstein

Hallo Eli!
Wie groß ist denn die Alpenrose gewesen. Sieht i-wie nicht wie ne Alpenrose aus ...

eli

Servus Thomas,

stand direkt am steinigen Steig am Wegesrand im Buchen - Fichtenmischwald. Höhe wohl ca. 10 - 12cm, ausladende Breite ca 20 cm. Hab` meine Fotofolge nochmal überprüft, die Pflanze stand doch etwa auf Höhe der 1000m - Linie. In der Nähe auch rotes Tongestein des Jura, nehme also an, dass hier kieselsäurehaltiges Gestein vorherrscht  ::)  ??? Aber eigentlich Null - Ahnung  >:(
War aber schwer beeindruckt von dem Blümchen, dass die Bergsteigerheerscharen so unversehrt überstanden hat!
Die zwei Bilder stammen übrigens aus der näheren Nachbarschaft.

Danke für Deine Bemühungen,

eli

Brixentaler

Zitat von: thomas_kufstein am 15.03.2011, 18:56
... Sieht i-wie nicht wie ne Alpenrose aus ...

Obwohl ich kein Botaniker bin, bin ich mir ziemlich sicher, dass dies keine Alpenrose betrifft. Die Blätter sehen wirklich ganz anders (schmaler/länger) aus im Vergleich zu den Alpenrosen die ich bis jetzt immer gesehen habe.

Zitat von: eli am 15.03.2011, 19:25
... Höhe wohl ca. 10 - 12cm, ausladende Breite ca 20 cm. ...

Alpenrosen sind normalerweise ja auch viel höher (30-100 cm), was aber noch nicht auszuschließen braucht, dass dies ganz zufällig einen alleinstehenden jungen Trieb betrifft ::). Wäre aber trotzdem noch sehr ungewöhnlich.

Zitat von: eli am 15.03.2011, 19:25
...
In der Nähe auch rotes Tongestein des Jura, nehme also an, dass hier kieselsäurehaltiges Gestein vorherrscht  ::)  ???
...

M.W. bestehen die Bayerische Voralpen überwiegend aus Kalksedimenten. Vereinzelte Tonsteinschichten will ich nicht direkt ausschließen, werden aber eher Ausnahmen darstellen. Daher ist anzunehmen, dass im Boden allgemein wenig Kieselsäure, dafür aber vielmehr Kalk anzutreffen ist und die Rostblättrige Alpenrose diese Böden also lieber meidet.

mh

Ich denke auch, dass es keine Alpenrose ist; sie wäre in allzu vieler Hinsicht aus der Art geschlagen....
Bevor wir lange herumrätseln, empfehle ich Dir die Jungs+Mädels von http://forum.pflanzenbestimmung.de Die sind wirklich fit in Botanik und haben bisher noch jedes Blümchen innerhalb weniger Stunden identifiziert - kann ich nur empfehlen!
(ggf. Registrieren -> Forum "Was ist das für eine Pflanze" -> Foto+kurze Beschreibung des Fundorts einschicken)

eli

Servus mh,

vielen Dank für den mir bisher unbekannten Link!  :) Werde deinen Tipp umgehend ausprobieren und dann Vollzug melden!  >:D

Bis dahin  ::)

hawedere eli

eli

Oiso mh,

hab`mich brav beim Pflanzenforum angemeldet und auch dort schon eine plausible Antwort erhalten: Der dortige Thomas schreibt, das sei wohl eine
Euphorbia amygdaloides, auch Mandel - Wolfsmilch genannt. Habe unter diesem Stichwort bei http://www.wimtimmermans.nl/ eine ähnliche Pflanze gefunden, bei der auch deutlich wird, dass die Euphorbia eine rote Blüte vortäuscht  :o, und dass das in Wahrheit intensiv rot gefärbte Blätter sind.
Jedenfalls ganz herzlichen Dank für Deine Antwort und den tollen Tipp!

hawedere Michael

P.S. Die Antwort bestätigt auch Thomas K. und Brixentaler, danke nochmals!

mh

Auf Wolfsmilch wäre ich sicher nicht gekommen; die Blätter stimmen zwar, aber die rote "Blüte" hat mich total verwirrt. Ist aber auch hundsgemein, wenn Pflanzen Blüten einfach so vortäuschen! :-)
Mit dem Pflanzenforum habe ich auch nur beste Erfahrungen: die haben Ahnung und sind rappelschnell...

Scho wieda was glernt....
Gruß,
Margit


[Werbung deaktivieren]