Dummy

Autor Thema: was krabbelt denn da?  (Gelesen 3858 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hanns

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Home
was krabbelt denn da?
« am: 09.07.2004, 13:44 »
Kann mir bitte jemand sagen, was hier krabbelt und auf welcher Pflanze? ???

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 09.07.2004, 13:44 »

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #1 am: 09.07.2004, 13:59 »
ein laien-vorschlag: vielleicht der innere teil einer bergflockenblume?
was gibts denn zu gewinnen?  ;)

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #2 am: 09.07.2004, 16:12 »
Hallo faxe, hallo Hanns

Der Vorschlag ist gar nicht laienhaft.
Die Blüte ist tatsächlich eine Wiesenflockenblume (centaurea jacea). Die Bergflockenblume (centaurea montana) sieht ähnlich aus, ist aber blau gefärbt.

Jetzt muss aber ich laienhaft werden. Der Käfer fällt mir schwer. Zu meiner Entschuldigung: Bis heute sind weltweit mehr Käfer beschrieben (ca. 350.000) als alle anderen Nicht-Insekten (Pflanzen, Tiere, Pilze) zusammengenommen.

Ich versuch's mal mit einer billigen Annäherung (typisch Lehrer!). Auf Grund von Färbung und Form  könnte es sich dabei um einen sog. Grünrüssler ( Phyllobius arborator) handeln. Wahrscheinnlich stimmt diese Angabe aber nicht, deshalb sind jetzt die Hobby-Entomologen gefragt. Ich kann's nicht mit Sicherheit sagen.

Servus,
Thomas

mrs.t.m

  • *
  • Gast
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #3 am: 31.08.2008, 22:07 »
Als wir vor zwei Wochen über die Doagl-Alm zum Feichteck rauf sind,
fielen uns auf dem sehr zugewachsenen alten Fahrweg unterhalb des Feichtecks diese Käfer auf.
Vor allem auf den sog. "Scheißblattln" waren sie zu finden.
Und dann auch nicht nur einer, sondern oft drei, vier oder fünf auf einem Blatt.
Viele Blätter waren auch schon richtig zerfressen, ja durchlöchert.
Es gibt die Käfer in blau und in grün, wobei wir mehr blaue als grüne gesehen haben.
Ist das die gleiche "Rasse" oder handelt es sich da um verschiene Arten?

Entschuldigt bitte das Bild der blauen Käfer, aber das ist das "schärfste", das ich davon hab  ;D

Offline Hanns

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Home
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #4 am: 31.08.2008, 22:22 »
Hallo Tanja,

die Hundedame nebenan

< ---
wohnhaft Wolke 7 seit 1985
meint, es könnte sowas wie ein Rosenkäfer sein (die blauen),
bei den grünen weiß ich nichts

Hansibert

scrat

  • *
  • Gast
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #5 am: 01.09.2008, 00:16 »
Als ich 2006 auf der Lenggrieser Hütte saß, krabbelte auch so ein Käfer herum. Mir hatte die Farbe auch sehr gefallen. Rosen - oder Sauerampferglanzkäfer käme in Frage (war zumindest die Info, die ich damals bekam).

Gruß
scrat

Offline WildeKaiserin

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aufrichtig bergsüchtig
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #6 am: 01.09.2008, 08:15 »
Der Käfer könnte auch ein Moschusbock sein.
Blüte - hmmh schwer, man sieht so wenig davon, vielleicht eine Kugelblume...

Und wer löst das jetzt alles auf ?

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #7 am: 01.09.2008, 13:40 »
Also ich glaub, dass sowohl die blauen als auch die grünen zur Ordnung der Blattkäfer gehören könnten. Aber das ist ohne Gewähr.
Vergleicht mal mit:
http://images.google.de/imgres?imgurl=http://lh3.ggpht.com/_bC0L_jVjZFk/RvLnwrHOlKI/AAAAAAAAA_I/BvxHXBNPStU/%255BDocument%2BIMG_3332.jpg%255D.jpg&imgrefurl=http://picasaweb.google.com/lh/photo/85T62j6BM5tOfntTpg1GYA&h=733&w=1000&sz=12&hl=de&start=3&um=1&usg=__GygGXIGD5__mZv2W-opsX7pBq0E=&tbnid=Noj9oQqGFlTW6M:&tbnh=109&tbnw=149&prev=/images%3Fq%3Dchrysomela%2Bmenthastri%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN

für die Blauen:
Mal unter Chrysomela geminata googeln.

Ein Super Buch für alle Insektenfans ist übrigens "Pareys Buch der Insekten", aber das hilft auch nicht immer weiter. Im Gegensatz zu den "paar" Blümchen die es gibt, ist die Insektenwelt ein Fass ohne Boden.
Nur zur Veranschaulichung: Heute sind auf der Erde mehr Käfer-Arten bekannt, als alle anderen Nicht-Insektenlebewesen (Wirbeltiere + Pflanzen + Würmchen + ...) zusammen.
Als kleiner Link-Tipp:
http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/~stueber/reitter4/icon_page_00252.html

Es gibt aber ein paar Käfer-Ordnungen, die man leichter erkennen kann.
Bockkäfer: Flügel länger als der Rest des Körpers.
Rüsselkäfer: Verlängerte, rüsselartige Mundwerkzeuge
Laufkäfer: vergleichsweise lange Beine

Servus,
Thomas

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #8 am: 01.09.2008, 20:45 »
Es gibt aber ein paar Käfer-Ordnungen, die man leichter erkennen kann.
Bockkäfer: Flügel länger als der Rest des Körpers.
Rüsselkäfer: Verlängerte, rüsselartige Mundwerkzeuge
Laufkäfer: vergleichsweise lange Beine

... und nicht zuletzt die flotten Käfer!   >:D

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #9 am: 01.09.2008, 20:53 »
... und nicht zuletzt die flotten Käfer!   >:D

.... und des san mia de liaban käfer.........

mrs.t.m

  • *
  • Gast
Re: was krabbelt denn da?
« Antwort #10 am: 02.09.2008, 00:20 »
... und nicht zuletzt die flotten Käfer!   >:D


du meinst wohl die flotten    (;D)