Dummy

Autor Thema: Mal wieder: unbekannte Blume...  (Gelesen 3948 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 366
  • I muaß aufi !
Mal wieder: unbekannte Blume...
« am: 09.08.2010, 00:23 »
... dieses mir unbekannte Blumen-Objekt (UBO) habe ich heute am Gamsknogel und Zwiesel (im Chiemgau) gesehen. Wer kann mir bei der Identifizierung helfen? Ich weiß, dass einige der RoBergler ja wahre Botanik-/Flora-Experten sind.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 09.08.2010, 00:23 »

Offline korsikafan

  • roBergler
  • Beiträge: 577
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #1 am: 09.08.2010, 08:06 »
Es gibt 2 Arten dieses Enzian und zwar den Purpurenzian und den Pannonischen Enzian die leicht zu verwechseln sind; in diesem Fall würde ich auf Purpurenzian tippen(bei der Großaufnahme gelbe Kelchfarbe),außerdem ist der Pannonische Enzian eher im Urgestein angesiedelt.
PS: Thomas kann da sicher genaueres dazu sagen.

Gruß,
Korsikafan

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4711
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #2 am: 09.08.2010, 10:21 »
Servus BG,

denke mal, dass wir das gleiche UBO aufgenommen haben: pannonischer Enzian Mit dem Unterschied, dass mein Blümchen am vorderen Sonnwendjoch wächst und deine Aufnahmen viel besser gelungen sind.
Mal sehen, ob unser Botanikreferent Thomas irgendwo seine Ferien genießt - und das roberge - Forum in die Ecke gestellt hat

hawedere eli

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 366
  • I muaß aufi !
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #3 am: 09.08.2010, 10:41 »
Hallo eli & korsikafan,

danke für Eure Hinweise, ich habe schon vermutet, dass es sich hierbei um eine Enzian-Art handelt, wobei ich bis dato als ähnliche Blume nur den Gelben Tüpfel-Enzian (-> http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCpfel-Enzian) kannte.
Momentan tendiere ich eher dazu, meine Aufnahmen als Vertreter des Ostalpen-Enzians (-> http://de.wikipedia.org/wiki/Ostalpen-Enzian) einzusortieren, aber vielleicht kann Thomas ja wirklich noch seine Expertise dazu abgeben?

weitere Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Purpur-Enzian
http://de.wikipedia.org/wiki/Enziane

"Bleamal san scho wos scheens!"

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #4 am: 09.08.2010, 11:30 »
Hallo UBO-Schauer,

Der Thomas "expertiest" mal kurz und knapp aus dem Urlaup. Wer könnte schon das Roberge-Forum in die Exke stellen.

Also beide Arten sind tatsächlich sher ähnlich. Ich würde allerdings trotzdem auf den Purpur-Enzian (Gentiana purpurea) tippen. zumindest bei dem vom Sonnwendjoch. Argument ist hier eher das Vorkommen der beidne Arten. Während der G. pannonica doch richtig ostalpin (z.B. Schneeberg/Rax, ...) verbreitet ist, zieht's den Purpur-Enzian doch weiter zu ns in den Westen der Ostalpen.

Aber ganz genau kann ich's im Moment auch nicht sagen. Bestimmungsdbücher machen Heimaturlaub ... :)

Servus,
Thomas

Offline Auracaria

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 37
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #5 am: 11.08.2010, 20:33 »
Hallo,

Purpurenzian gibt es im Allgäu ( östlichstes Verbreitungsgebiet in Deutschland ).
Laut Verbreitungsatlas etwa Obersdorf bis südwestlich davon.


Grüsse
Dieter

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #6 am: 12.08.2010, 09:39 »
Der Dieter hat Recht:

Der Ungarische Enzian (G. pannonica) kommt doch weiter westlich vor als ich dachte:
http://www.floraweb.de/MAP/scripts/esrimap.dll?name=florkart&cmd=mapflor&app=distflor&ly=gw&taxnr=2634

Der Purpur-Enzian (G. purpurea) ist tatsächlich eher westalpin:
http://www.floraweb.de/MAP/scripts/esrimap.dll?name=florkart&cmd=mapflor&app=distflor&ly=gw&taxnr=2639

Kommt also im Roberge-Gebiet gar nicht vor.

Also handelt es sich bei dem Blümchen um den Ungarischen Enzian.

Servus,
Thomas

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4711
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #7 am: 12.08.2010, 13:22 »
Oberhalb der Priesbergalm sind die Wiesen z.Zt, übersät mit pannonischem (ungarischen) Enzian und mit blauem und gelbem Enzian und mit (verblühtem)Türkenbund und und .. (B 1 u. 2)
Was ist dann bitteschön das für ein Blümchen, das im karstigen Grau sich durch die Felsen kämpft?

Danke, eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4711
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #8 am: 12.08.2010, 13:25 »
 :o Eisenhut natürlich  :o

eli

Offline korsikafan

  • roBergler
  • Beiträge: 577
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #9 am: 12.08.2010, 13:42 »
Hallo eli,
Es ist sicher ein Läusekraut,doch welches? vermutlich das rosarote Läusekraut,ähnlich auch das Büschelige oder auch das Geschnäbelte Läusekraut.
Ist halt wieder einmal Thomas gefragt
Gruß,
Korsikafan

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4711
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #10 am: 12.08.2010, 13:53 »
Danke dir, korsikafan,

hab selbst an das quirlblättrige (geschützte) Läusekraut gedacht, da sind aber die Blätter deutlich anders abgebildet in meinem kleinen Bestimmungsbuch. Fundort war übrigens, wie schon angedeutet, das Karstgelände im kalkreichen Hagengebirge.
Dazu noch ein Bild im Abstieg, bei dem meine Knöchel wieder das Quietschen anfangen, aber nicht vor Vergnügen  :D

hawedere eli

P.S. Wenn du so gut drauf bist, dann kannst du mir sicher auch noch das 2. Blümchen benennen.

Offline Hanns

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Home
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #11 am: 12.08.2010, 13:59 »
Hallo,

irgendeine Nelke.

MfG

Hanns

Offline korsikafan

  • roBergler
  • Beiträge: 577
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #12 am: 12.08.2010, 14:11 »
ich versuche es mal,
komme erst von Korsika zurück und fand dort im Monte Cinto Gebiet die gleichen Exemplare,dabei könnte es sich um die Montpelliernelke handeln.
Gruß
korsikafan

Offline korsikafan

  • roBergler
  • Beiträge: 577
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #13 am: 12.08.2010, 19:29 »
 Hallo eli,
habe gerade meinen Korsikafilm angesehen,da sieht die Nelke doch anders aus,möglicherweise ist Dein Exemplar doch ein schon wenig bleiches Exemplar der Prachtnelke,bin mir da gar nicht mehr so sicher.
Sorry!
Gruß,
Korsikafan

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4711
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #14 am: 12.08.2010, 19:53 »
Danke korsikafan,

denke mittlerweile auch, dass es eine Alpen - Prachtnelke (dianthus superbus) ist. Übrigens: Besser die Nelkn is bleich und ned der  ;D

eli

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #15 am: 13.08.2010, 09:25 »
Hallo Botaniker!!!

Heute nur ganz kurz zwei Tipps von mir:
Die Nelke dürfte tatsächlich Dianthus superbus = Pracht-Nelke sein. Das die a bisserl bleich ist, macht ja nix...

Bei dem roten Läusekraut könnte es sich um das geschnäbelte Läsuekraut = Pedicularis rostrato-capitata handeln. Alle Läusekräuter sind meines Wissens nach geschützt.

Servus,
Thomas

Offline BG

  • roBergler
  • Beiträge: 366
  • I muaß aufi !
Re: Mal wieder: unbekannte Blume...
« Antwort #16 am: 14.08.2010, 23:53 »
Dank der Hinweise weiß ich jetzt auch, welche Blume ich auf meiner heurigen TransDolomiti auf der Abfahrt vom Jochgrimm nach Truden fotografiert habe...  ;) eine Pracht-Nelke: