Dummy

Autor Thema: Wer war Wo? (2010-07)  (Gelesen 5281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

fedix

  • *
  • Gast
Wer war Wo? (2010-07)
« am: 07.07.2010, 19:07 »
Die Dutzend-Almen-Tour

Kurzfassung:

Höbe (Höhenberg bei Aschau) - Café Pauli, „Moas“- (heißt eigentlich Mais-) Alm, Maurer-, Weissen-, Moier-, Staffen-, Rachel-, Hufnagel-, Hefter-Alm, Adersberg (Nobel-Alm), Seiser-Alm, Café Pauli, Höbe (Bierdepot).

Text:
Als erstes tangierte ich das Café Pauli, nach ca. 200 Metern, locker bergab.
Dann von Kohlstatt die steile Straße hinauf zur „Moas“- (heißt eigentlich Mais-) Alm. Übern „Stachus“ grad weiter bergauf Maurer-Alm (Sackgasse!).
Die „behirtete“ Weissenalm ließ ich links liegen. Über Wiesen und Forststraße bergab zu einem Baumfällstapel- und Forststraßen-Reparatur-Platz.
Dann wieder bergauf Richtung Moier-Alm, diese aber (noch) nicht angefahren. Weiter schweißtreibend aufwärts, bis links unten, hoch über Marquardstein, die Staffen-Alm sichtbar wurde. Zu dieser auf regulärem(!) Weg hinab. Liftfahrerpublikum, Raucher, Kaffee und guter Nusskuchen hier.
Dann der Verhauer: Abgelenkt durch sich fertigmachende Drachenflieger verpasste ich einen Pfad und musste mich über Murenhänge und verwachsene Pfade zu einer Forststraße nach unten kämpfen. Den Murenstrichbaatz hab ich dabei gut kennen gelernt.
Zur Forststraße rausgekrochen (peinlicherweise direkt unterm Lift) und wieder bergauf und über Rachel-, Hufnagel- zur Hefter-Alm. Hier wurde soeben nach Brot lecker aussehender Obstkuchen gebacken.
Der Weiterweg runter schien nicht sonderlich sinnvoll, also wieder aufwärts Richtung Moier-Alm. Diese rechts liegen gelassen und auf bekanntem Weg runter zu obigem Baumfällstapelplatz.
Hier weiter runter zum Abzweig nach Adersberg (Nobelalm). Über Wiesen- und Waldtrials endlich wieder in Zivilisation.
Über den „Soleweg“ und den steilen Weg zur Seiser-Alm (nicht die in ST!) zur Abendmahlkapelle und runter nach Bucha.
Zuletzt tangierte ich das Café Pauli, dann noch ca. 200 Meter, quälend bergauf.
Höhenmeter? – Ziemlich genau so viele rauf wie runter.
Habe fertig.

Pics:
http://picasaweb.google.de/Steppentiger/DutzendeAlmenTour?feat=directlink

Edi

Offline Nager

  • roBergler
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #1 am: 09.07.2010, 18:37 »
Von Hinterriss mit dem MTB zur Rohntalalm, weiter zu Fuß auf die Rappenklammspitze (Bike & Hike).
Offiziell ist das Radfahren auf der Rohntalforststraße inzwischen laut Schild verboten. Die Almleute haben aber nix gegen Radfahrer. Sie sagen, das gehe von den Jägern aus (Hintergrund sind Haftungsfragen, wenn mal ein Jeep mit einem Mountainbiker kollidiert).

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #2 am: 12.07.2010, 09:33 »
gestern mit radlbiene und "bergfloh" rup mit den bikes von sachrang aus bis fast an spitzsteinhaus, vorher ins trockenbachtal und direkt wieder hoch zur käsalm. kurz vor dieser einer netten blondine mit retriever "geleitschutz" vor den wilden viehchern gegeben  >:D.

dann anstrengend an der feichteckalm vorbei zu den seitenalmen und über den trail auf der nordseite der hochries zur riesenhütte. schöne einkehr. gästemangel wegen "hitze"?

dann - bitte nicht nachahmen - ab der hofalm den querweg richtung ellandalm - aber vor dieser nach hammerbach runter. das wegstück ist immer noch offiziell gesperrt - fels hängt über dem weg  :o. die abfahrt ist auch ohne felssturzgefahr bisschen tricky  >:D.
über den radweg nach sachrang zurück und sofort vor die kiste und mit gutem gewissen tour de france schauen. endete leider mit dem drama um armstrong  :(

gemütliche 40 km auf denen kaum jemand unterwegs war. unglaublich. bestes wetter, sonntag und nix los  :D

sachranger

Offline Aubinger

  • roBergler
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
  • Sachrang mei zwoate Heimat!
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #3 am: 12.07.2010, 10:53 »


@ Sachranger:

Hört sich nach einer prima Feierabendrunde an!

Zufällig die Strecke als .gpx file mitgetrackt? ;D

Michi

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #4 am: 12.07.2010, 21:34 »
Hört sich nach einer prima Feierabendrunde an!

Zufällig die Strecke als .gpx file mitgetrackt? ;D

servus michi,

bist ja auch oft im tal  ;). klasse feierabendrunde ... oder für angebrochene nachmittage  >:D

track hab ich, schick mir doch ne pm mit deiner email dann schick ich dir die datei. hab bis heute nicht raus, wie ich hier einen anhang an eine pm bekomme   ???

sachranger

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #5 am: 15.07.2010, 21:28 »
servus robergler,

und noch eine "feierabendrunde" mit radlbiene und rup  ;). heute von sachrang aus durchs naturdorf, zur wildbichler alm und weiter zum wandberghaus. von dort zur ackernalm und weiter NICHT über die forststraße sondern den kleinen steig zur priener hütte.
abwärts zur richtung walchsee aber über ottenalm und den notheggeralmen richtung karkopf. vor diesem den weglosen abzweig in richtung ettenhausen. dort verirrten wanderern den richtige weg gewiesen.
über mühlau hoch zu den vorderen dalsenalmen, wo wir in die mittlere eingekehrt sind. da der wirt heute wenig geschäftstüchtig war (verhandlungen im hinterzimmer mit wem auch immer) schon nach einem bier und kuchen direkt auf den balkon nach sachrang.

dort lecker "selbstgemachten" kuchen und käse verdrückt  >:D
knappe 50 km, gute 1.700 hm. fast alles fahrbar  >:D.

sachranger

Offline Tom

  • roBergler
  • Beiträge: 571
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #6 am: 15.07.2010, 21:49 »
dort lecker "selbstgemachten" kuchen

Schöne Runde, aber seit wann kann "Anda" denn backen ... oder stecken in dir ungeahnte Fähigkeiten  ;D


Gruß. Tom.

Offline Radlbiene

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #7 am: 15.07.2010, 22:00 »
dort lecker "selbstgemachten" kuchen

Schöne Runde, aber seit wann kann "Anda" denn backen ... oder stecken in dir ungeahnte Fähigkeiten  ;D


Gruß. Tom.

"Selbstgemachter" Kuchen ist ein deeeeeeeeeehnbarer Begriff. Das kann schon heißen, dass man Kuchen "selbst" aus dem Regal in den Einkaufswagen legt und "macht", dass man heim kommt!!!!  >:D ;) ;D

Nix für Ungut lieber Ralf!!   #angel#
LG die Radlbiene

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #8 am: 15.07.2010, 22:01 »
Schöne Runde, aber seit wann kann "Anda" denn backen ... oder stecken in dir ungeahnte Fähigkeiten  ;D
Gruß. Tom.

ja ja, der tom. liegt wohl am beruf oder warum hast du so ein näschen für ungereimtheiten?  >:D in der tat, "selbstgemachter" kuchen ist so ein running-gag in unserer feierabend-truppe geworden  :D. also volltreffer ...  8)

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #9 am: 18.07.2010, 17:54 »
Heute mit dem Bike auf den Pengelstein

Start/Ziel: Fleckalmbahn bei Kirchberg
Höhenmeter: 1100
Strecke: 41 km

Direkt vom Parkplatz weg geht es zunächst auf einer aspahltierten Straße schon recht steil hinauf zur Fleckalm. Bis hierher ist die Straße für Gäste der Fleckalm mit dem PKW befahrbar. Heut war aber keiner unterwegs. Ab der Fleckalm geht's auf einer geschotterten Forststraße hinauf zum Megahotel auf der Ehrenbachhöhe (Bild 1). Im Winter das Mekka des Kitzbühler Skiraums. heute neblig, leer und auch ziemlich frisch. Wenn man die Ehrenbchhöhe hat liegt der steilste Teil bereits hinter einem. Der hat's aber durchaus in sich und ist Teil des alljährlichen Kitz-Alp-Bike-Spektakels.
Von der Ehrenbachhöhe geht es dann zunächst einige Zeit bergab bis sich der nächste Anstieg zum Pengelstein anschließt. Der ist gut fahrbar, weil nicht mehr ganz so steil. Vom Pengelstein geht's dann auf neuer MTB-Route runter Richtung Rettenbach.
Auf halber Höhe bin ich dann aber links abgebogen, um den Auracher Höhenweg zu fahren. Gute Entscheidung, denn dadurch gab es auch ein bißchen Abenteuer-Charakter in de Tour. Durch die Starkregenfälle der letzten Nacht gab es hier nämlich praktisch an jedem Bach eine größere oder kleinere Mure, d.h. immer wieder muss man absteigen und das Bike durch den Schlamm tragen oder über Bäume heben.
Letztlich erreicht man den unteren Grund in Aschau und von hier geht's dann recht flott auf dem Radweg zurück zum Ausgangspunkt in Kirchberg.

Fazit: Lohnende Runde mit recht steiler Auffahrt. Heute aber Null Sicht, dafür einsam!

Servus,
Thomas

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #10 am: 18.07.2010, 18:59 »
Für alle Rosenheimer ist das bestimmt auch ne schöne Runde, die ich gestern gefahren bin:

Von Nußdorf auf dem wohl bekannten Weg zu den Daffnerwaldalmen. Von dort über den Trail (auch nach Regen fast durchgehend fahrbar) hinab in die Euzenau, von der es weiter Richtung Wagneralm geht. Über den Feichtecksattel und Karkopfsattel ist man schon bald bei den Seitenalmen wo der nächste Trail zum Riesenplateau wartet. Kurz hinter der Frasdorfer Hütte geht es dann über die Winterstube, Kräuterwiese, Mittelstation und Grainbach wieder durchs Mühltal hinab nach Nußdorf

Reine fahrzeit bei teils sehr schwülen Verhältnissen: 3,25 Stunden - verteilt auf 1455 Höhenmeter und 35 Kilometer.

Wen die Runde interessiert -> Nachricht an mich, dann sende ich euch die GoogleEarth-Datei

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #11 am: 18.07.2010, 19:48 »
Dann hoffe ich mal, ihr nehmt mit euren Bildern auch beim diesmaligen Fotowettbewerb teil!  :)

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4854
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Wer war Wo? (2010-07)
« Antwort #12 am: 25.07.2010, 22:55 »
Heute wieder mal im roBerge-Zentrum im Hochriesgebiet:
Mit dem Bike über Duftbräu und Kasalm zur Schwarzrieshütte. Zwischen Kasalm und Schwarzrieshütte in dem kleinen Waldbereich extrem batzig, ansonsten alles trocken und gut befahrbar.
Das Foto zeigt einen roBerge-Nachwuchsbiker an einer nicht so extrem batzigen Stelle... (habe leider danach keine Fotos gemacht).