Dummy

Autor Thema: der vergessene Berg  (Gelesen 15781 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Aibleck: der vergessene Berg
« Antwort #20 am: 01.06.2014, 19:54 »
Ich kram jetzt den Uralt-Thread wieder aus (hat mich was gekostet, den zu finden  #schwitz#).
Der Spitzname "vergessener Berg" paßt nach wie vor.
Heute von Weißbach rauf und runter fast (2 Leute kamen beim Abstieg noch entgegen und der Geselle auf Bild 4  :D) komplett einsam.
Immer noch das alte Gipfelbuch von ´83 oben und noch nicht voll. Der Weg ist an manchen Stellen auch schon etwas überwuchert.


roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« Antwort #20 am: 01.06.2014, 19:54 »

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: der vergessene Berg
« Antwort #21 am: 02.06.2014, 22:13 »
habs Aibleck vorsichtshalber mal bei OSM eingetragen, damits nicht ganz vergessen wird  ;)

Letzte Woche hat sich da wer verstiegen:
http://www.reichenhaller-tagblatt.de/region+lokal/landkreis-berchtesgadener-land/schneizlreuth_artikel,-Drei-Hubschrauber-bei-Suchaktion-im-Einsatz-_arid,139599.html

Online eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4698
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: der vergessene Berg
« Antwort #22 am: 02.06.2014, 22:42 »
quote author=schneerose link=topic=3134.msg40323#msg40323 date=1401645269]
Ich kram jetzt den Uralt-Thread wieder aus (hat mich was gekostet, den zu finden  #schwitz#).
Der Spitzname "vergessener Berg" paßt nach wie vor.
Heute von Weißbach rauf und runter fast (2 Leute kamen beim Abstieg noch entgegen und der Geselle auf Bild 4  :D) komplett einsam.
Immer noch das alte Gipfelbuch von ´83 oben und noch nicht voll. Der Weg ist an manchen Stellen auch schon etwas überwuchert.
[/quote]

Servus schneerose!

Uralt - Thread?  ::) Genau, passend zum Autor!  ;D   Du treibst dich ja wirklich in den gottverlassensten Ecken und Winkeln herum. Wie der Bergfuzzi, ganz allein  8)
 Ich hatte bei meinen beiden Aibleck- Besuchen ja wenigstens Begleiter dabei, einmal sogar ganz nette  roBergler. Aber spannend war es jedesmal, bis wir mit Hängen und Würgen die Rundtour beendeten.

Das passt ganz genau zu roskins  Suchaktion - Link. Diese Touren werde ich jedenfalls nicht vergessen, darum wohl auch meine Namensgebung für den Thread!

Hawedere und euch weiterhin aufregende Bergtouren  :)

eli

Offline RaF

  • roBergler
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
  • per aspera ad astra
Re: der vergessene Berg
« Antwort #23 am: 02.06.2014, 23:17 »
ich fand das rausgraben toll...bin nach dem einen Rätsel mit  #hund3# schon drauf aufmerksam geworden und vergessener Berg hört sich eh super an. Vielleicht nutz ich die Inspiration gleich über Pfingsten :)
Danke Euch allen für's immer wieder inspirieren!

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: der vergessene Berg
« Antwort #24 am: 07.09.2014, 18:12 »
sodala... wenn man nach dem Aibleck Anstieg von Weissbach googelt, findet man tatsächlich Zeitangaben von 2,5 & 3 Std, seid ihr auch so schnell  ??? Edit: Bergfuzzi wohl schon  -  Auf seiner Seite steht knapp 5 Std hin + zurück inkl. Gegenanstieg Antretthütte  #running1# Am Steig hat sich seit euren Beschreibungen nichts verändert, ist tw. schmal & mit Gras zugewuchert, aber immer klar erkennbar. Wie man bei den ausgesetzten Passagen so schnell durchrauschen kann  :o
Ich find die angegebenen 4 Std. vom AV schon ok, ich war heut nur am Augenstein, 3 Std glaub ich  :P ich fand, das ich zügig unterwegs war - naja... der Gipfel ist im übrigen  gar nicht sooo einsam, und ein Ralf fand sich auch im Gipfelbuch - aha - War's der Bergfuzzi ?  ::) Ein bisschen Latschenkontakt sollte man nicht scheuen, obwohl da letztens wohl einer mit der Schere durch is... Weiterweg zum Aibleck ist möglich laut Gipfelbuch, auch n bissl freigeschnitten aber allg. wohl noch mehr Latschen... ich kann mir auch nicht vorstellen das es ohne Felskontakt geht k.A wie schwer das ist... ist mindestens noch mal ne Stunde denk ich. Leider war's Wetter nicht so toll, aber ich bin froh das es beim 2. Anlauf geklappt hat (beim ersten wollt ich von Nordwesten hoch, hab aber vor den Latschen kapituliert, allerdings geht's laut GB wohl auch von dort #cheesy#)

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der vergessene Berg
« Antwort #25 am: 08.09.2014, 18:14 »
Naja, 2 1/2 Std. finde ich schon sportlich, bei mir waren´s bestimmt um die 3 1/2 Std.

Wo zweigt dann eigentlich das Steigerl zum Augenstein ab? Ist aus der AV-Karte nicht ersichtlich. Oder darf man sich da weglos durchschlagen?

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: der vergessene Berg
« Antwort #26 am: 08.09.2014, 20:05 »
vo da hüttn geht's weg :)

Offline Schrofenkraxler

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 63
Re: der vergessene Berg
« Antwort #27 am: 08.11.2020, 18:12 »
Von "vergessenem Berg" kann nicht (mehr) die Rede sein. Sind heute von Weissbach über den Augenstein und den Unzentaler Riedel aufs Aibleck. Am Gipfel haben wir eine Person getroffen. Vor uns waren auch schon zwei da. Und im Abstieg sind uns nochmal 3 Partien entgegengekommen. Der Grat vom Augenstein wird wohl seltener begangen. Auch auf dem Augenstein haben wir heute niemand getroffen. Aber über den Normalweg gehen mittlerweile viele Leute aufs Aibleck. Ist ja aber auch übermäßig markiert (was soll das?) und bereits im Tal ausgeschildert. Gipfelbuch von 2013 und schon halb voll.

Viele Grüße

Offline Ampfinga

  • roBergler
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
Re: der vergessene Berg
« Antwort #28 am: 08.11.2020, 20:07 »
(Ha, mein erster Beitrag!)
Aber heute war wohl auch jeder in den Bergen, der zwei Hax'n hat (manche auch vier...)! Bin vom Weitsee aus (kaum einen Parkplatz gefunden) über die Rötelmoosalmen auf den Rachelspitz (da sogar ganz allein!), dann rüber - auf kaum als solchen zu bezeichenenden Steig - zum Hochscharten, da drob'n is zuganga wie in München auf'm Stachus! Am Gipfekreuz war kein Platz zu kriegen. Also gleich wieder runter zur Gräbenalm - bei viel Gegenverkehr - und drüben auf den Stuhlkopf rauf, auch da war ich alles andere als allein. Also "Geheimtipps" sind das nicht mehr! Am Freitag auf dem Gruberhörndl ähnlich viel los. Aber auch kein Wunder, wenn wg. Lockdown alles zu hat, auf den Bergen das Wetter schön und unten - zumindest bei uns in Ampfing - eine dichte Nebelsupp'n ist, kann man ja fast nur auf den Berg gehen, die Idee haben dann wohl viele...
Sorry für OT, war auch no net auf'm Aibleck, kommt aber auch noch irgendwann dran...

Servus, da Ampfinga

Offline Schrofenkraxler

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 63
Re: der vergessene Berg
« Antwort #29 am: 08.11.2020, 20:29 »
Interessant...Der Hochscharten war auch mal ein ganz einsamer Gipfel. Aufm Stuhlkopf war auch viel los? Frag mich woher die Leute die Touren alle kennen?

Offline Ampfinga

  • roBergler
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
Re: der vergessene Berg
« Antwort #30 am: 08.11.2020, 21:02 »
Vom Stuhlkopf sind mir beim Raufgehen mehrere Personengrüppchen entgegen gekommen, eine davon eine Gruppe modisch gestylter Mädels.Kann gut sein, dass das jetzt der nächste Hype auf Instagram wird, die Gumpen über dem Königssee frieren ja langsam zu...  :-[ Hinten an dem Aussichtspunkt zum Weitsee waren bestimmt auch 10-12 Personen als ich da war.
Woher die Leute die Touren kennen? Die sind inzwischen auf Seiten wie z.B. Alpenverenaktiv/Outdooractive sogar mit gps-Tracks hinterlegt, oder auch aus Büchern wie diesem: https://verlagshaus24.de/vergessene-pfade-chiemgauer-alpen. Wobei ich dazu sagen muss, dass die meisten Leute mit denen ich heute gesprochen hab aus der Umgebung kommen und die Gegend bestens kennen. Wie gesagt, wenn dank Lockdown kaum andere Aktivitäten als Berggehen möglich sind sind diese halt voll. Wer sich einingermaßen auskennt sucht halt die weniger bekannten Ecken (tat ich ja auch...  #gruebeln#), dann sind die auch plötzlich voll...

Servus, da Ampfinga

Online eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4698
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: der vergessene Berg
« Antwort #31 am: 09.11.2020, 15:39 »
(Ha, mein erster Beitrag!)
Sorry für OT, war auch no net auf'm Aibleck, kommt aber auch noch irgendwann dran...

Servus Ampfinga und herzlich willkommen hier bei  roBerge!  #hallo#  Freut mich schon sehr, dass nach dem hoizlandler  jetzt noch ein naher Nachbar von mir hier im Forum unterwegs ist!  #victory#
Von "vergessenem Berg" kann nicht (mehr) die Rede sein.
Servus Schrofenkraxler,
das war ja anno 2008 im Juli, als ich  das Aibleck mit diesem Namen  hier vorstellte. Hoffentlich verkümmert diese tolle Tour nicht zwischenzeitlich zu einem  "Berg zum Vergessen" Stelle einfach noch 2 Bilder von damals ein, die ein ganz klein bisschen zeigen sollen, wie anstrengend und einsam und aussichtsreich diese Tour ist . Beim  Blick zum Sonntagshorn stehe ich übrigens auf dem Verbindunsgrat, der zum Hochgern führt. Von dort geht es ja runter zum Sattel beim anschließenden nordseitigen Aufstieg aus dem Hint. Kraxenbach.  Übrigens kann man in der oberen Schuttreißn, links vom Schneefeld, noch den steilen Serpentinenaufstieg " immer an der Wand lang" erkennen.

Hawedere, weiterhin staade Touren und bleibt gesund

eli

 
Elis  VergessenerBerg  a.jpg


 
Elis  Vergessener Berg b.jpg


 

Offline Schrofenkraxler

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 63
Re: der vergessene Berg
« Antwort #32 am: 09.11.2020, 21:26 »
Servus,

genau dort wo du im zweiten Bild stehst , hat es jetzt alle zwei Meter recht neue große Markierungspunkte. Eine derartige Anzahl an Markierungen habe ich noch nicht gesehen. Zudem hat es einige Holzstufen neueren Datums. Mit Abenteuer hat zumindest der Normalweg nichts (mehr) zu tun. Der Grat vom Augenstein ist ganz nett. Wobei auch der Augenstein mittlerweile häufig besucht wird. Laut GB an manchen Tagen 7 Begehungen. Ein richtiger Modeberg ist das Aibleck noch nicht, aber schon relativ stark frequentiert. Ist ja auch angeschrieben am Wanderparkplatz in Weißbach.

Viele Grüße