Dummy

Autor Thema: Fragen zu Untersberg Gebiet  (Gelesen 3772 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bernhard

  • *
  • Gast
Fragen zu Untersberg Gebiet
« am: 02.05.2010, 20:25 »
Servus,

1.) es gibt ca. 30 Minuten unterhalb der Toni- Lenz Hütte am Untersberg einen Schilderbaum Standort Denkmal. Weiß jemand, was es mit dem Denkmal bzw. mit der Bezeichnung auf sich hat? Es ist weit und breit nichts zu sehen davon.

2.) In den Karten ist am Abstieg vom Zeppezauer Haus an der Steinernen Stiege ein Bierfasselkopf eingetragen. Ich kann nicht erkennen, ob das ein eigenständiger Gipfel oder nur eine Geländebezeichnung ist. Und beim googeln kommt man bei einen wunderbaren Tourenbericht bei Roberge raus  ;D
http://www.roberge.de/yabb/index.php?topic=2663.0

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?         Bergfuzzi? ;D

Servus
Bernhard

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 02.05.2010, 20:25 »

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #1 am: 02.05.2010, 20:36 »
Servus Bernhard

1.) es gibt ca. 30 Minuten unterhalb der Toni- Lenz Hütte am Untersberg einen Schilderbaum Standort Denkmal. Weiß jemand, was es mit dem Denkmal bzw. mit der Bezeichnung auf sich hat? Es ist weit und breit nichts zu sehen davon.


zu oans kone ned vui sogn.........schau moi do voabei...... Touch Me

2.) In den Karten ist am Abstieg vom Zeppezauer Haus an der Steinernen Stiege ein Bierfasselkopf eingetragen. Ich kann nicht erkennen, ob das ein eigenständiger Gipfel oder nur eine Geländebezeichnung ist. Und beim googeln kommt man bei einen wunderbaren Tourenbericht bei Roberge raus  ;D
http://www.roberge.de/yabb/index.php?topic=2663.0



Bierfasselkopf

des is des gipfekreiz wensd vom Dopplersteig ausa kimsd..... #cheesy#
mid wundbara aussichd auf Salzburg.


de ledsdn medda

Gruß Bergfuzzi

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #2 am: 02.05.2010, 20:56 »
Servus Bernhard,

lies auch mal unter http://www.sportler-betreuung.de/tour_Glanegg_Hochthron.html

Den Dopplersteig bin ich auch schon von der Toni-Lenz-Hüttn über den Schellenbergsattel her gegangen, hab` aber das Bierfassl übersehen, kaum zum glaubn` :D
Über das Denkmal denk ich mal nach!

Gruß Michael

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #3 am: 03.05.2010, 11:30 »
Servus bernhard,

hab nachgedacht, fällt mir ja überhaupt nicht schwer  ;D.  Kein wissenschaftlich fundiertes Ergebnis, aber

ich denke mal: Der Weg von Paßthurm hoch zur T.-Lenz-Hütte ist ein Herz - Kreislauf - Testwanderweg (wie Grünstein, Wimbachgries, Watzmannhs)
                    Start bei 480m - Hütte bei ca 1425 m , da gibt es unterschiedliche Angaben, die tollste in unserem roBerge-Archiv: 1150m  ???), alle 200 Hm
                    eine Station, so auch bei 1225 Hm (she. Schilderbaum).  Das passt zeitlich auch, von hier braucht man für die restlichen 200 Hm zur T.-Lenz -
                    Hütte noch ca 1/2 Stunde.
ich denke mal weiter: Dass nämlich jede der Stationen zur besseren Protokollierung der Messdaten einen Namen trägt: hier Denkmal
                   Also Puls messen und ein wenig rasten und nachdenken: Hinter mir 800 Hm, vor mir 200 Hm , unter mir: Kaiser     
                   Karl, König Barbarossa und die Untersberger Manndl und über mir der Himmel, wo ich bald lande, wenn ich weiter so auffirenn!

Aber sicher gibt es plausiblere Erklärungen, aber auch bessere?  >:D

hawedere Michael

Offline Radlbiene

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #4 am: 03.05.2010, 11:37 »
Griasde Michael!!!

Sauguade Erklärung!!!!!  #cheesy#  Erheitert mein trockenen Büroalltag ungemein!!   >:D   Dei Nochdenga hod se definitiv glohnt!!!!  Respekt!! ;D

Servus
Biene

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #5 am: 03.05.2010, 17:05 »
Griasde Biene!

Hob a bloß 844 min. braucht zum Nochdenga  :D

Dir wünsch i definitiv a ned a so an trocknen Büroalltag und a ned a so a feichts Radlwetter , auf dass unsere Biene wieder umanandasummt.

(willi) , öha - eli

Offline schneerose

  • roBergler
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #6 am: 03.05.2010, 18:10 »
Ein kleiner Nachtrag zu dem Kreuz am Kreuzungspunkt zwischen Doppler- und Reitsteig:
Ich kenn das eigentlich nur als Taxhamer Kreuz.

Noch eine Website zum Untersberg: http://www.untersberg.org
(is allerdings nix für realistische Naturen, is a weng mystisch o´ghaucht  ;))

Brigitte

Bernhard

  • *
  • Gast
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #7 am: 04.05.2010, 21:45 »
Dangscheen Brigitte und Ralf fia eire Hilfe.

Ein kleiner Nachtrag zu dem Kreuz am Kreuzungspunkt zwischen Doppler- und Reitsteig:
Ich kenn das eigentlich nur als Taxhamer Kreuz.

Losd ma biddscheen den Nama auf Bierfasselkopf. I hob no nia an Berg mid an so an scheena Nama gfundn.


Noch eine Website zum Untersberg: http://www.untersberg.org
(is allerdings nix für realistische Naturen, is a weng mystisch o´ghaucht  ;))

zu oans kone ned vui sogn.........schau moi do voabei...... Touch Me

Sappralot, do hob i iatz an scheena Haufa zum lesn. Und des Mystische ko i ja ausloassn. ;)


Servus bernhard,

hab nachgedacht, fällt mir ja überhaupt nicht schwer  ;D.  Kein wissenschaftlich fundiertes Ergebnis, aber

ich denke mal: Der Weg von Paßthurm hoch zur T.-Lenz-Hütte ist ein Herz - Kreislauf - Testwanderweg (wie Grünstein, Wimbachgries, Watzmannhs)
                    Start bei 480m - Hütte bei ca 1425 m , da gibt es unterschiedliche Angaben, die tollste in unserem roBerge-Archiv: 1150m  ???), alle 200 Hm
                    eine Station, so auch bei 1225 Hm (she. Schilderbaum).  Das passt zeitlich auch, von hier braucht man für die restlichen 200 Hm zur T.-Lenz -
                    Hütte noch ca 1/2 Stunde.
ich denke mal weiter: Dass nämlich jede der Stationen zur besseren Protokollierung der Messdaten einen Namen trägt: hier Denkmal
                   Also Puls messen und ein wenig rasten und nachdenken: Hinter mir 800 Hm, vor mir 200 Hm , unter mir: Kaiser     
                   Karl, König Barbarossa und die Untersberger Manndl und über mir der Himmel, wo ich bald lande, wenn ich weiter so auffirenn!

Aber sicher gibt es plausiblere Erklärungen, aber auch bessere?  >:D

hawedere Michael


Auf an so an Schmarrn muasd ersd amoi kemma   #angel#  Danke Michael, für die wirklich gute und professionelle Erklärung. Ich denkmal, nur so kann es sein.

Servus midnand
Bernhard :)

Bernhard

  • *
  • Gast
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #8 am: 04.05.2010, 22:37 »
Extra fia den Michael noch ein Herztestbuidl. (1)


Und wenn ich mir die Bilder der letzten Jahre so anschaue, dann kannd i scho wida fuchti wern. >:(

Ausgangshöhe Parkplatz ca. 470m/ Toni- Lenz Hütte ca. 1440m/ Eishöhle ca. 1550m.
Sind im Aufstieg also 970m bzw. zur Höhle 1080m.

Ich hoffe, man kann auf den Bildern was erkennen.

Auf dem Bild von 2008 sieht man auf der Holztafel noch die Zeit- Angabe von 2,5 Stunden, auf den neuen gelben Schildern steht schon 3,5 Stunden.
Auf dem Bild von 2009 wurde die Zeit auf der Holztafel auf  3 3/4 Stunden erhöht.

Warum macht man sowas  ??? Die alte Zeitangabe hat genau gepaßt, wenn man die allgemein gültige Formel von 400m/Stunde zugrunde legt. Das dürfte in etwa das Durchnittstempo der meisten Berggeher sein.

Und da scheinbar die Schilder vom Höhlenverein selber aufgestellt wurden (denen auch die T. L. Hütte gehört) verstehe ich es zweimal nicht. Ich kann mir vorstellen, das schon einige Leute vom Besuch der Höhle und der Hütte abgeschreckt werden.

Warum lasse ich es nicht gleich so wie es war ? (und wie es gut war)

Güd Nochd
Bernhard

Offline Tom

  • roBergler
  • Beiträge: 571
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #9 am: 04.05.2010, 22:46 »
Auf dem Bild von 2008 sieht man auf der Holztafel noch die Zeit- Angabe von 2,5 Stunden, auf den neuen gelben Schildern steht schon 3,5 Stunden.

Warum macht man sowas  ??? Die alte Zeitangabe hat genau gepaßt, wenn man die allgemein gültige Formel von 400m/Stunde zugrunde legt. Das dürfte in etwa das Durchnittstempo der meisten Berggeher sein.


Schau mal hier:

http://www.alpenverein.at/portal/Huetten/Wege/Arbeitsgebiete/AV-Wegekonzept-Endversion.pdf

unter Ziffer 2.5

 ::) ... da kann man nichts machen ... am besten anhand eigenem Höhenmeter-Tempo selbst ausrechnen.


Gruß. Tom.

Offline Radlbiene

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #10 am: 05.05.2010, 08:19 »
Wow!! Sieht aus, als ob der AV mittlerweile mit der EU zusammenarbeitet!!!!  >:D

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #11 am: 05.05.2010, 09:34 »
Warum lasse ich es nicht gleich so wie es war ? (und wie es gut war)

wahrscheinlich wegen der preißn ...  >:D


Bernhard

  • *
  • Gast
Re: Fragen zu Untersberg Gebiet
« Antwort #12 am: 05.05.2010, 22:49 »
Danke Tom für den Link. Und der Biene kann ich nur zustimmen...schüttel..

Bernhard