Dummy

Autor Thema: Wanderung über Pfingsten  (Gelesen 4929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sonne71

  • roBergler
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Weiblich
Wanderung über Pfingsten
« am: 11.04.2010, 20:14 »
Hallo Wandersleut!

Wir würden gerne über Pfingsten (21. - 24.05.2010) eine Mehrtagestour mit Hüttenübernachtungen machen. Das heisst: Anfahrt am Freitag, da könnten wir noch zwei bis drei Stunden wandern. Zurück müssten wir dann spätestens am Montag wieder.
Hat da jemand ganz spontan eine Idee? Bin mir wegen der Schneelage auch nicht sicher, wo man da gehen könnte....

Gruss
Sonja.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 11.04.2010, 20:14 »

Offline eselchen13

  • roBergler
  • Beiträge: 30
Re: Wanderung über Pfingsten
« Antwort #1 am: 11.04.2010, 20:29 »
Hallo,

fällt mir die Chiemgau Tour ein. Riesenhütte-Spitzsteinhaus-Prienerhütte. Geht dann normal weiter zur Kampenwand. Aber zu der Zeit liegt da noch viel Schnee.

Hoffe konnte dir helfen.

LG

Offline sigi

  • roBergler
  • Beiträge: 297
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wanderung über Pfingsten
« Antwort #2 am: 11.04.2010, 21:41 »
Hallo Sonja,

für eine 3 1/2-Tages-Tour an Pfingsten würde ich dir eine Rndtour oder Durchquerung der Ammergauer Alpen empfehlen:

z.B.
-1. Tag: Linderhof - Pürschlinghaus
-2. Tag: Gratwanderung über Laubeneck, Hennenkopf zum Brunnenkopfhaus, Abstecher zum Brunnenkopf möglich
-3. Tag: über den Klammspitzgrat zur Kenzenhütte
-4. Tag: Losertaljoch, Hochplatte (je nach Schneelag) sonst direkt nach Ammergau und Linderhof

-lässt viele Varianten zu (je nach Kondition, Wetter, Schneelage)
-immer unter 2000m und meist Grat oder südseitig ausgerichtet (nur die Hochplatte ist über 2000m, kann man auslassen)
-auch als Durchquerung von Ettal nach Füssen möglich
-als reine Wandertour oder auch mit leichten Klettereinlagen möglich (sehr schön wäre der Abstieg von der Hochplatte über das Fensterl)

VG Sigi


Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re: Wanderung über Pfingsten
« Antwort #3 am: 12.04.2010, 13:27 »
fällt mir die Chiemgau Tour ein. Riesenhütte-Spitzsteinhaus-Prienerhütte. Geht dann normal weiter zur Kampenwand. Aber zu der Zeit liegt da noch viel Schnee.

Haben wir so ähnlich zweimal Anfang Mai gemacht, war schneemäßig kein größeres Problem.
Wir waren andersrum unterwegs: Kampenwand Bergstation - Dalsenalmen - Weitlahnerkopf - Geigelstein - Priener Hütte
und dann am zweiten Tag Sachrang - Spitzsteinhaus - Klausen - Aschau.

Andersrum ist es mir einem kurzen Freitag-Auftakt sicher besser, also wie von Dir beschrieben erste Nacht Riesenhütte und zweite Priener Hütte.

Schönen Gruß, Faxe

Offline Sonne71

  • roBergler
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wanderung über Pfingsten
« Antwort #4 am: 19.04.2010, 20:08 »
Hallo Sigi!

Danke für den Tipp. Ich hab mir das mal angeschaut. Für unsere Tour wäre es ideal, wenn wir am Freitag ca. 3 Stunden wandern könnten, Samstag und Sonntag kanns gern jeweils den ganzen Tag sein.
Was würdest Du zu folgender Einteilung sagen:

1. Tag: Linderhof - August-Schuster-Haus: müssten so 2,5 Stunden sein
           Frage dazu: kann man beim Schloss Linderhof kostenlos parken?

2. Tag: August-Schuster-Haus - Kenzenhütte: müssten ca. 6,5 Stunden sein

3. Tag: Kenzenhütte - Losertaljoch - Linderhof: wie lange braucht man da ungefähr?

Gruss
SONJA.


Offline Alibaba

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wanderung über Pfingsten
« Antwort #5 am: 19.04.2010, 21:23 »
Hi,

schöne Tour, teilweise hab ich die auch schon gemacht, aber die einzelnen Etappen nur an einem Tag ohne Hüttenübernachtung.

Viel Spass dabei....
wünscht Andi

Offline Sonne71

  • roBergler
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wanderung über Pfingsten
« Antwort #6 am: 22.04.2010, 21:15 »
3. Tag: Kenzenhütte - Losertaljoch - Linderhof: wie lange braucht man da ungefähr?

Hallo Andi und alle anderen Wandersleut, die sich in den Ammergaueralpen auskennen!

Wie lange braucht man denn für o.g. Strecke? Und wie ist die Strecke so?

Danke.

SONJA.

Offline Hawkeye

  • roBergler
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Der mit dem süssen Schwarzen Vogel
Re: Wanderung über Pfingsten
« Antwort #7 am: 23.04.2010, 17:15 »
ohoh.... da muss ich erst mal ganz tief im Gedächtnis graben.....

Das waren rein subjektiv alles normale Bergwege - wenn ihr nur ins Lösertaljoch wollt.
Der Lösertalkopf hat im Gipfelbereich nämlich einige Kraxelstellen.

Ab Sägertaldiensthütte nur noch ca. 5 km flacher Hatsch (könnte man auch radeln)

Kenzen - Lösertaljoch 1 bis 1,5 Std.
Lösertaljoch - Diensthütte ca. 1,5 Std.
Diensthütte - Linderhof 1 - 1,5 Std.

Parken um Linderhof kostet nix.

Offline Sonne71

  • roBergler
  • Beiträge: 33
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wanderung über Pfingsten
« Antwort #8 am: 28.05.2010, 15:34 »
Hallo Wandersleut!

Wir haben jetzt unsere Pfingstwanderung gemacht. Wir sind von Linderhof aus zum August-Schuster-Haus gegangen. Da war total wenig los,wir hatten ein Lager für uns ganz alleine :-) Leider waren es lausig kalt.... wir haben alle Decken genommen, so kalt war es. Auf der Hütte haben wir auch erfahren, dass der Weg über die Klammspitze zur Kenzenhütte nicht begehbar ist, weil noch zuviel Schnee liegt. Wir haben uns dann dazu entschlossen, untenrum zu gehen. Wir sind also los richtig Brunnenkopfhaus und auf dem Forstweg runter nach Linderhof. Der Weg war ein bisschen anstrengend, weil auch dort noch Schnee lag. Ab ca. 1400 Meter liegt teilweise noch viel Schnee rum. Von Linderhof aus gings dann erstmal gemütlich Richtung Bäckenalmsattel. Der Weg zur Kenzenhütte hat uns gut gefallen, leider war es auch dort ziemlich matschig und es lag auch noch Schnee. Zurück sind wir dann den gleichen Weg gegangen, weil unser Auto ja in Linderhof stand.

Auf diesem langen `Hatsch´ haben mir meine Fussballen ganz schön weh getan. Ist das normal?



Gruss
SONJA.