Allgemeine Hinweise

Wegsperrungen eingeben:
Falls bekannt, bitte Quelle und Dauer einer Sperre bekannt geben.

Text formatieren
Oberhalb des Haupttextbereichs stehen einige Icons, mit denen der Text formatiert werden kann. Am häufigsten werden diese verwendet:
B = Fettschrift
I = Kursiv
U = unterstrichen.
Hierzu muss mit der Maus der Textteil markiert werden, der geändert werden soll. Anschließend den betreffenden Button anklicken.
Weitere Möglichkeiten erhält man, wenn mit der Maus über die verschiedenen Icons fährt. Dadurch erscheint  jeweils ein Hilfetext.

Richtige zitieren:
  • Das Forums-Zitat-Icon verwenden.
  • Quelle, Autor, Datum der Veröffentlichung und ggf. die Seite nennen.
  • Nie den kompletten Text, sondern nur Teile übernehmen.
  • ausführliche Info bei scribbr.de


Sinn, Unsinn und Angeberei ?!?

Begonnen von daniel, 09.03.2010, 07:04

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

daniel

Servus Joe,

.... Brünnstein  ....zu leicht !?.....ich meine natürlich jetzt !

Gruß Daniel


JoeDalton

Ok, des war natürle wos anders. aba des is mia dann doch a bisserl zu garch füarn ofang!!!!!!

Aubinger

Na aber mal ohne Schmarrn,

dat mich schon mal jucken im Winter! Ich mein so gach wies Schuastas Gangl wirds scho net sein aber ist doch machbar jetzt oder? Der "Durchschlupf" wird halt zugeschneit sein!  ::) Aber ansonsten mit Grödeln doch ok oder was meint Ihr?

Miche

schneerose

Also, normalerweise kann man den Steig im Winter schon gehen. Gespurt ist er eh meistens und runter kann man dann ja den Normalweg gehen  ;).

Brigitte

daniel

Servus,
hier ein paar Buidl von einer Tour, bei viel Schnee, '07.
( der Durchschlupf ist eigentlich immer frei ).

Gruß  Daniel

Christian M.

Also ich finds schon ein bisschen unvernünftig einem Anfänger den Brünnstein-Klettersteig jetzt im Winter vorzuschlagen. Gestern war nix gespurt und unterm Schnee ists sauglatt!  Also überlegt euch bitte vorher, was ihr ins Forum schreibt. Nicht jeder kennt Euch und kommt vielleicht wirklich auf die Idee es nachzumachen. Ihr solltet vielleicht mal ein bisschen Verantwortung dafür übernehmen, was ihr schreibt! Diese Angeberei eurerseits find ich inzwischen schon sehr bedenklich! Vielleicht macht ihr zumindest nen Hinweis!
VG
Christian

roskin

Zitat von: Christian M. am 10.03.2010, 17:12
Also ich finds schon ein bisschen unvernünftig einem Anfänger den Brünnstein-Klettersteig jetzt im Winter vorzuschlagen.

ganz ehrlich: ich halt's für an Riesen Blödsinn  ;D

thomas_kufstein

Die Bilder vom Daniel sprechen für sich ... und wahrscheinlich sollte der Vorschlag auch ironisch gemeint sein, hoffe ich!  8)

Aber angeben ist i-wie auch anders, nach meiner Ansicht. Schließlich hat der Daniel ja echt was drauf und prahlen wäre ja nach meiner Ansicht angeben ohne die Leistung zu erbringen. Aber vielleicht seh ich das auch komplett falsch.

Nix für ungut!
Servus,
Thomas

daniel

Servus,

... oh mei o mei , wohl auf der Boxerzeitung geschlafen ? Immer diese Unterstellungen. Warum sollte ich angeben - kenn doch außer Tom & Ines eh keinen von "Roberge".


Hier ein paar Bilder, vom letzten Winter ( Januar 09' ) - so kanns nämlich auch sein, muß man ja nicht bei Sauwetter machen :

Gruß der ironische Daniel

von "  bergundsteigen.de " bin ich admin etc.
und  " tourentipp.de " hat mich gebeten meine beiträge auch dort zu posten.

alpinner

Zitat von: Christian M. am 10.03.2010, 17:12
Diese Angeberei eurerseits find ich inzwischen schon sehr bedenklich!

Ich auch !!! Es gibt Tage, da besteht die Übersicht der neuesten Beiträge nur noch aus "Wer war wo". Die Forenbeiträge waren schon mal abwechslungsreicher. Ich jedenfalls gehe nicht irgenwo rauf, nur damit anschließend was zum posten habe. Die besten Touren schreit man sowieso nicht in die Welt hinaus, sondern man nimmt eventuell jemanden mal dorthin mit.

Manche Tour ist hingegen auch nicht unbedingt was zum Nachmachen.

alpinner

schneerose

Also nur zur Klarstellung: Wenn ich die Tour im Winter geh, schaut´s natürlich so aus wie auf den 2. Fotos vom Daniel und nicht wie auf den 1. Fotos  :o. War für mich halt selbstverständlich, dass man (vom Daniel mal abgesehen) die Tour nur macht, wenn die Verhältnisse passen. ´Tschuldigung. Aber ein Anfänger sollte da natürlich extrem vorsichtig sein, auch klar. (Eigentlich wundert´s mich eh immer, dass wirklich meistens gespurt ist.)

Brigitte

Christian M.

Wie ich schon sehe, haben manche wieder mal nix kapiert. Ich wollte nicht den einzelnen beurteilen! Aber es haben sich ja gleich bestimmte Leute angesprochen gefühlt, also wird schon was dran sein!
Worums mir geht:
Die anfängliche Frage war doch zum Thema Anfänger im Klettersteig. Und dann kommen solche Beiträge! Entschuldigung, daß ich meine Meinung dazu sage!
Aber vielleicht kommen ja noch ein paar konstruktive Beiträge!
VG
Christian

Ines

Ich glaube die Diskussion hatten wir schon mal...?
Ich denke, dass die meisten ihre Touren hier ins Forum einstellen, um andere über die aktuellen Bedingungen und die Schwierigkeitsbewertung (Länge, Zeit, Höhenmeter, Wetter...) aufzuklären. Natürlich steckt auch immer der Gedanke dahinter, andere an selber Erlebtem teilhaben zu lassen. Das können sowohl positive als auch negative Erfahrungen zu bestimmten Touren sein.
Ich glaube kaum, dass sich irgendwer hier im Forum "posten oder "angeben" will. Sonst habt ihr da wohl bei den meisten Berichten was missverstanden.

Ich freu mich immer über jeden Bericht.

Klettersteige im Winter, sogenannte "Winterbegehungen", sind allgemein nichts für Anfänger. Da kommt es überhaupt nicht darauf an, ob der Steig im Sommer oder unter normalen Bedingungen als schwierig oder leicht bewertet ist. Und die sogenannten Verhältnisse sollte man besonders im Winter nie unterschätzen. Eis, Schnee, Kälte und ein Seil, das oft größtenteils unter Schneemassen begraben ist.

Der Sommer kommt bestimmt bald wieder..
bis dahin freut Euch über die Berichte der Anderen, lesen und schmunzeln...
und Aufpassen bei Winterbegehungen, sonst geht es euch so wie den beiden am 04.03.2010

http://www.bergwacht-bayern.org/77.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=2680&tx_ttnews[backPid]=14&cHash=0b8bfe83e6







wrdlbrnft

Zitat von: Christian M. am 10.03.2010, 17:12
Ich jedenfalls gehe nicht irgenwo rauf, nur damit anschließend was zum posten habe.

Manchen dieser ,,Wer war wo" – Poster  würde ich am liebsten fragen:
,,Mensch redet mit Dir sonst niemand? ,,
Einige posten sogar den selben Beitrag in mehreren Foren.

Es ist mir unverständlich was sich solche Menschen denken, die jeden Pfurz der ganzen Welt kundtun müssen.
Als aufmerksamer Leser diverser Gipfelbücher im Kaiser und Karwendel trifft man immer wieder auf Einträge von großartigen alpinsportlichen Leistungen von Leuten die ihre Taten niemals selbst an die große Glocke hängen würden.
Die Gratüberschreitungen im brüchigen Karwendelfels einer Traudl Maurer oder die Tourenliste von Wasti Thaller würden selbst einem Daniel Respekt einflößen – ich bin aber überzeugt, dass 95% der Robergler diese Namen nie gehört haben. 95% der Robergler kennen aber Daniel dem Namen nach.


wastl

servus
Ich muß die Berichte und Bilder nicht einstellen, aber Sie werden gelesen und angeschaut, in Zukunft werde eine Stunde länger auf dem Berg bleiben statt zu posten.
Es kann aber auch sein das Du ein Problem hast, ich gehe wann ich Lust habe und wenns 6 x die Woche ist und lieber 6 x ca. 3  std. als 1 x 6 std., ich habe immer Zeit und Du? , ich habe Respekt von den Touren und Leistungen vom Daniel, ich habe es nicht gelernt (Klettern und Klettersteige begehen und in meinem Alter werde ich es auch nicht mehr lernen), aber der Unterschied zu Dir,, ich gönne jeden seinen Freizeitspass,,
gruß wastl

Zitat von: wrdlbrnft am 11.03.2010, 09:37
Zitat von: Christian M. am 10.03.2010, 17:12
Ich jedenfalls gehe nicht irgenwo rauf, nur damit anschließend was zum posten habe.

Manchen dieser ,,Wer war wo" – Poster  würde ich am liebsten fragen:
,,Mensch redet mit Dir sonst niemand? ,,
Einige posten sogar den selben Beitrag in mehreren Foren.

Es ist mir unverständlich was sich solche Menschen denken, die jeden Pfurz der ganzen Welt kundtun müssen.
Als aufmerksamer Leser diverser Gipfelbücher im Kaiser und Karwendel trifft man immer wieder auf Einträge von großartigen alpinsportlichen Leistungen von Leuten die ihre Taten niemals selbst an die große Glocke hängen würden.
Die Gratüberschreitungen im brüchigen Karwendelfels einer Traudl Maurer oder die Tourenliste von Wasti Thaller würden selbst einem Daniel Respekt einflößen – ich bin aber überzeugt, dass 95% der Robergler diese Namen nie gehört haben. 95% der Robergler kennen aber Daniel dem Namen nach.



Aubinger

Jetzt muss ich auch meinen Senf dazu geben, nachdem ich da was losgetreten habe.

Ich habe den ersten Post vom Daniel auch als ironisch verstanden und mal ehrlich jedem sollte doch klar sein, dass man sich langsam an KS ranwagen soll und nach einiger Erfahrung es auch mal bei ungünstigeren Witterungen versuchen kann, was aber keine Motivation sein soll gleich morgen Hals über Kopf loszuziehen.

Ich habe Respekt vor den Touren von Daniel und freu mich jedesmal wenn ich einen neuen nicht "alltäglichen" Post lese und somit auf neue Ideen und Ziele gestossen werde.

Und ganz ehrlich ob einer seine Touren in einem dafür vorgesehenem Forum posted und andere an seiner Freude teilhaben lassen will oder ob er selber sich am meisten über seine Touren und Erfahrungen freut und niemanden etwas mitteilt, bleibt jedem wohl noch selber überlassen.

Manche Sachen konnte ich mir bis dato gar nicht vorstellen, was man im Winter noch so alles machen kann. Mich freut es solche Berichte zu lesen und ob die nun in 2 oder 10 verschiedenen Internetseiten gepostet werden, ganz ehrlich, dass ist doch völlig gleich.

Trotzdem ein schönes schneereiches WE und hoffe, dass ich auch weiterhin von einer nicht alltäglichen Tour hier was zu lesen bekomme.

Michi

sachranger

Zitat von: wrdlbrnft am 11.03.2010, 09:37
Manchen dieser ,,Wer war wo" – Poster  würde ich am liebsten fragen:
,,Mensch redet mit Dir sonst niemand? ,,
Einige posten sogar den selben Beitrag in mehreren Foren.

Es ist mir unverständlich was sich solche Menschen denken, die jeden Pfurz der ganzen Welt kundtun müssen ...


servus,

das ist ja mal wieder ne leidige duskussion hier. seid doch froh, dass beiträge hier erscheinen. und immer diese verantwortung hin und her geschoben: der, der sich ne tour aussucht ist auch für sich verantwortlich. kein verfasser von einem büchlein und keiner, der hier einen beitrag postet. ende. wenns mir zu schwer ist, lasse ich es halt bleiben oder gehe auf den nachbargipfel.

und direkt an wrdlbrnft: geh doch mehr in die berge als ständig den gleichen artikel in verschiednenen foren zu lesen. macht viel mehr spaß  8)
was wäre das hier ein jämmerliche forum, wenn wir alle in 15 monaten zwölf mickrige beiträge posten würden.  ;D  da les ich lieber sechs beiträge die woche von ein und demselben ...

sachranger

Brixentaler

Mei liaber :o

Von Angeberei ist hier doch nicht die Rede. Ein Anfänger wird selbst wohl einsehen, dass ein Tipp zur Winterbegehung des Brünnsteins ironisch gemeint war, wie Aubinger und Thomas auch dachten.
Des Weiteren bin ich auch völlig mit Ines, Aubinger und Sachranger einverstanden. Es ist doch jedem seine eigene Sache, ob und wieviele Beiträge sie/er schreibt und vor allem, wie viele und welche man von anderen liest. Ich lese in jedem Fall gerne die Beiträge in Wer war wo, insbesondere die von "extremeren" Touren von Daniel und Tom, wenn auch ich selbst nie so weit kommen werde.
Dass sich übrigens schließlich auch Daniel so offensichtlich aufregt über die Reaktionen in diesem Thema, find' ich schon übertrieben.
Hier haben wohl mehrere Leute ein paar kurze Nächte hinter sich...?

eli

Liberalitas bavariae    -   Leben und leben lassen!   :)

oder:  Bei mir hat jeder das Recht, sich meiner Meinung anzuschließen  :D

eli

faxe318

Also, ich lese jeden "wer war wo"-Beitrag gern!
Hoffe, die Aktiven lassen sich das jetzt von dem Gemecker nicht verleiden!



[Werbung ausschalten]