Dummy

Autor Thema: Lawinenunglück am Sonntagsköpfl  (Gelesen 4798 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mountain jam

  • roBergler
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Lawinenunglück am Sonntagsköpfl
« am: 05.02.2010, 10:26 »
Lawinenunglück am Sonntagsköpfl, 2 Verschüttete, 1 Tote, Bericht unter:
http://tirol.orf.at/stories/420983/

Wer weiß mehr?

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 05.02.2010, 10:26 »

Offline Vmagnat

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lawinenunglück am Sonntagsköpfl
« Antwort #1 am: 05.02.2010, 11:42 »
Bitte liebe Ro-Bergler und auch Gäste passt auf! Verzichtet lieber auf die Tour bevor ihr euch in Gefahr begebt. Danke

Offline Hawkeye

  • roBergler
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Der mit dem süssen Schwarzen Vogel
Re: Lawinenunglück am Sonntagsköpfl
« Antwort #2 am: 05.02.2010, 16:11 »
Ist zwar ewig her, aber ich hab dieses Sonntagsköpfel keineswegs als kaum lawinegefährdet in Erinnerung.
Wie es im letzten Absatz des verlinkten Artikels heisst, gibt es da eine Steilstufe.
Noch dazu in ungünstiger Nord/Nordostlage. Der Hang ist vor allem bei der Lage der letzten Tage m.E. stark eingeweht.
Auch wenn er viel begangen wird - bei diesen Bedingungen wie es da steht "nicht eben ungefährlich".

Der LLB sagte ja
Allgemein gilt, dass Wintersportler derzeit im eingewehten Steilgelände recht leicht Lawinen auslösen können. Wir raten deshalb zu großer Vorsicht und Zurückhaltung bei der Befahrung bzw. Begehung von Steilgelände!


Jedenfalls zeigt der Unfall, dass es auch auf viel begangenen Klassikern keinesfalls immer sicher ist.

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog

Offline mountain jam

  • roBergler
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lawinenunglück am Sonntagsköpfl
« Antwort #4 am: 06.02.2010, 10:01 »
Ich würde gerne etwas mehr erfahren, als die Presse bieten kann. Ich kenne das Sonntagsköpfl sehr gut, bin heuer auch mehrfach oben gewesen, hab verschiedene Abfahrtsvarianten gemacht. Deswegen wüsste ich gerne, in welchem Hang das Unglück genau passiert ist. Damit ich/wir/ihr  aus dem Fehler lernen können. Schließlich neigt fast jeder dazu, in einen schönen Hang einzufahren, auch wenn er vielleicht nicht ganz koscher ist.
Pauschale Warnungen, dass man bei Lawinenstufe xy zu Hause bleiben soll, interssieren mich allerdings nicht.

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lawinenunglück am Sonntagsköpfl
« Antwort #5 am: 06.02.2010, 13:34 »
@mountain jam:

Die Abfahrt erfolgte in Richtung Maschentalalm.
Ein bissl mehr ist hier zu lesen: klick

In meiner Heimatzeitung steht, dass es sich bei dem Opfer um eine Rosenheimerin handeln soll.