Dummy

Autor Thema: Wer war Wo? (2010-02)  (Gelesen 16326 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wastl

  • *
  • Gast
Wer war Wo? (2010-02)
« am: 02.02.2010, 14:58 »
Servus
war heute mit den Tourenschi auf dem Herzogstand/Fahrenbergkopf. Eine geringe Neuschneeauflage ließ ja alles schön aus sehen, aber bei der Abfahrt konnte man dann die Wahrheit hören, da lagen ja Steine rum wie am Meeresstrand. Wenigstens hat das Wetter gepaßt und wir hoffen weiterhin auf Schnee.
gruß wastl
Bild 1, links der Heimgarten, oberhalb des Herzogstandhauses(war heute geschlossen) der Martinskopf,
Bild 2, Loisachtal mit Kochelsee, rechts der Rabenkopf und rechts im Hintergrund der Blomberg und Zwieselberg,
Bild 3, Simetsberg durch die Wolken verdeckt die Zugspitze,

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 02.02.2010, 14:58 »

wastl

  • *
  • Gast
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #1 am: 03.02.2010, 13:16 »
servus
heute nur was kleines, war auf dem Blomberg, los gings bei Regen, ab 900m leichter Schneefall jeweiter ich nach oben kam wurde der Schneefall und der Wind stärker, oben war der Sturm sostark das er mir den abgestellten Rucksack mit nahm. Der Sturm hat en Schnee teilweise bis zu 1 m zusammen geblasen.
gruß wastl

wastl

  • *
  • Gast
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #2 am: 04.02.2010, 14:16 »
servus
heute gings auf den Schönberg, startpunkt Fleck an der B 13, unten Harschdeckel der auch Mittag noch da war, ab der mitte bis 40 cm Windgepresster Neuschnee, die Abfahrt war nicht schön, der Steilhang vom Gipfel hat gehalten war aber nicht gut zufahren, wenn es wärmer wird ist die Abfahrt bestimmt besser.
gruß wastl
Bild 1,  auf dem Gipfel blick zur Zugspitze
Bild 2, Roß- und Buchstein
Bild 3, Beim Aufstieg



Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #3 am: 04.02.2010, 21:07 »
Komme erst jetzt dazu, aber besser so als nie:

Dienstag hatte ich die letzte Prüfung - Skier warteten bereits im Auto.

Lawienenwarnstufe war auf 3 und es lag massig Schnee, wodurch ich mir nicht sicher, war dass so kleine Zugangsstraßen wie Soilach oder Lechen frei sind. Nachdem hier im Forum stand dass Weinbergerhaus gut geht haben wir das angepackt.

In Rosenheim war noch ab dem Kranzhorn eine geschlossene Wolkenwand, die sich allerdings immer mehr auflöste, wodurch wir dann oben Aussicht bis zum Alpenhauptkamm hatten. Oben bestimmt 30 cm unverfahrener Pulverschnee vom feinsten. Verhältnisse waren dann soweit gut und bis ins Tal kein Steinkontakt. Allerdings war es unten schon sehr verfahren.  Für einen Werktag war der Hang mittags unten schon ziemlich verfahren.

Aufstieg circa 1,5 Stunden und 730 Höhenmeter

Links:
Tourenbeschreibung auf Roberge
Mehr Infos und Bilder auf meiner Homepage



Offline daniel

  • roBergler
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #4 am: 06.02.2010, 17:49 »
Servus,
was machen bei diesen miesen Bedingungen und dem schlechten Wetter und dazu noch LWS 3 ? Am besten eine recht lawinensichere Tour in bekanntem Gelände, also ...


.... auf den Simetsberg ( Nähe Walchensee )

Start in Obernach ( kostenfreies Parken ) und über den verschneiten Forstweg hinauf. Nach ca. einer 3/4 Std.kommt ein Wegweiser ( Simetsberg 2 Stunden ) nun diesem folgend an der Tyroler Diensthütte vorbei in angenehmer Steigung hinauf, zuletzt über eine Schneise etwas steiler zur Simetsberg Diensthütte. Bis hierher hatten wir eine Spur, nun hieß es selber spuren. Erst noch ein Stück schräg links hinauf und dann über eine eingewehte Rinne ( ein kleines Schneebrett lösten wir mit Ansage aus ) hinüber zum flachen Auslauf des Gipfelhangs. Weiter in einem Linksbogen hinauf zu dem Latschenfeld unterm Gipfel und nach etwas suchen hinauf zum einsamen Gipfelkreuz.
Abfahrt wie Aufstieg.

-- Ab der Simetsberg Diensthütte auf richtige Spuranlage achten.
-- Abfahrt : Gipfelhang, super Pulver
Schneise unter der Hütte, ein Traum
Weiter über die Aufstiegsspur bis zur Tyroler Hütte, eine fetzige Hetz
Forstweg bis zum Parkplatz gut befahrbar ( unten bremst der Schnee etwas / Papp )

Gruß Daniel / unterwegs mit Toni, Tobi und Hannes

B 1: An der Simetsberg Diensthütte
B 2: zum Glück kennen wir uns hier einigermaßen aus
B 3: Heute nicht viel los am Simetsberg

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #5 am: 06.02.2010, 18:12 »
Hang mittags unten schon ziemlich verfahren.

Da sind die Rentner und Lehrer unterwegs! >:D
Servus,
Thomas

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4805
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #6 am: 07.02.2010, 15:35 »
Chiemgauer Alpen:
Spitzstein Sonntag 7.2.2010: Nebel bis zum Gipfel. der unten bei der Abfahrt teiwelise aufriss.
Schneedecke ca. 50 cm, über einer gefrorenen Unterlage, die unten teilweise (vereinzelt!) schon zu Bruchharsch neigte, lag eine ca. 20 cm dicke Neuschneeschicht, teilweise verweht. Diese ab knapp unterhalb dem Spitzsteinhaus locker, darunter schon recht schwer. Aber insgesamt gut zu fahren.
Völkerwanderung :-)

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4805
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #7 am: 07.02.2010, 15:46 »
Kitzbüheler Alpen:
Bin gestern 6.2. ab Inneralpbach auf der Skitour Nr. 5 (ab Gasthof Leitner) zum Hochstand hinauf. Wollte eigentlich ins Skigebiet Wiedersberger Horn rüber, um dort Bekannte zu treffen, bin dann aber entlang der Skiroute hinunter - der Schnee war doch zu traumhaft. Pulverschnee 30 - 50 cm, Teilweise verweht und dann bis zu 1 Meter (!). Relativ locker, nur im Tal etwas schwerer.
Dies ist übrigens eine relativ unbekannte, aber doch interessante Tour: Die Skiroute führt auf einer Forststraße im Zickzack hinauf, kaum benutzt. Ab und zu verirren sich Pistenfahrer auf den Weg und fahren hier hinunter, ansonsten ist man relativ allein. Die Abfahrt verläuft dann meist entlang der Aufstiegsroute und mündet sehr weit unten auf die Skipiste.

Offline Hawkeye

  • roBergler
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Der mit dem süssen Schwarzen Vogel
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #8 am: 07.02.2010, 22:18 »
Ja was macht man bei dem LLB wenn man in die Kitzbühler will?

Das Feldalphorn...
Angenehme Schnneelage, oben Pulver,im Gipfelbereich stellenweise etwas abgeweht, unten wurde es der Schnee mittags dann schon etwas schwer,
Natürlich ziemlicher Betrieb...

wastl

  • *
  • Gast
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #9 am: 09.02.2010, 19:02 »
servus
habe heute mit meinem Bruder eine Schneeschuhtour auf dem Blomberg und weiter auf den Zwiesel gemacht. Bei Sonnenschein und bester Aussicht war das heute ein Schnäppchen.
gruß wastl

Offline Martl

  • roBergler
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Männlich
  • schee is do herom
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #10 am: 09.02.2010, 20:34 »
Gestern mit Christian M. Tour Rund um den Jenner (aber nicht die Reib'n) mit Schneeschuhen. Start Parkplatz Hinterbrand Richtung Jennerbahn-Mittelstation. Dann um den Jenner herum rauf (am im Winter geschlossenen Schneibsteinhaus vorbei) bis zum Carl-von-Stahl-Haus. Anschließend noch auf den Jenner-Gipfel und entlang der Skipiste wieder runter. Gemütlich, mit einem Vergeher und vielen Foto-Pausen waren wir doch 7,5 Std. unterwegs. Superschöne Winterlandschaft, anfangs noch im Nebel, später hat's oben komplett aufgemacht, wunderbare Fernsicht!

Gruß
Martl

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #11 am: 09.02.2010, 20:48 »
Servus Martl

............um den Jenner herum rauf (am im Winter geschlossenen Schneibsteinhaus vorbei) bis zum Carl-von-Stahl-Haus.

wia isn de Forststross zum geh, is do wos gwoizd oda gramd, oda habds es zwoa jedsd a scheene spua nauf zong......... ;D

Gruß Ralf

Offline Martl

  • roBergler
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Männlich
  • schee is do herom
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #12 am: 10.02.2010, 08:52 »
Servus Martl

............um den Jenner herum rauf (am im Winter geschlossenen Schneibsteinhaus vorbei) bis zum Carl-von-Stahl-Haus.

wia isn de Forststross zum geh, is do wos gwoizd oda gramd, oda habds es zwoa jedsd a scheene spua nauf zong......... ;D

Gruß Ralf
Servus Ralf,
na, gramd war do nix. Aba a eigne Spur ham ma a ned aufe zong, do san scho etliche 100 Leid vor uns unterwegs gwen. De Skispur war so breit + stabil, daß mas mit de Schneeschua a ned kaputt gmacht ham   :)

Gruß
Martl

Offline TdF

  • roBergler
  • Beiträge: 121
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #13 am: 10.02.2010, 10:49 »
Servus,
Bin gestern mit Schneeschuhen und Schlitten rauf aufn Rehleitenkopf. Von Flintsbach rauf übern Fahrweg zu de Hohen Asten. Dort Schneeschuhe angschnallt und weiter in ca. 45 Min. zum Rehleitenkopf. Von de Astenhöf geht a guade Spur auffe. Vom Gipfe zruck zu de Asten und von dort mitm Schlittn obe noch Flintsbach.
Die Rodelbahn is im oberen Bereich wirklich super zum Fahrn. Unten, ungefähr ab der Antoniuskapelle is dann ziemlich eisig und sehr mit Vorsicht zu genießen. Wetter war vom feinsten.
Gehzeit: ca. 3 Std.
Abfahrt von de Asten: ca. 20 Min.
Gruß Franz

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #14 am: 10.02.2010, 13:35 »
Feldalphorn war heute relativ einsam. Schnee ist genug vorhanden aber durch die extrem zerfahrenen Hänge sehr schwer zu fahren. Die winzigen unverspurten Bereiche waren pulvrig. Der Gipfel war in Wolken und dadurch war die Sicht sehr schlecht. Insgesamt ist das Feldalphorn eher weniger lohnend ...
Servus,
Thomas

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #15 am: 10.02.2010, 19:10 »
gestern gings im Wattental von Lager Walchen auf die Hippoldspitze!

Traumhaftes Wetter mit Sicht bis zum Watzmann. Pulverschnee vom feinsten - fast schon zu viel. Auf der Hippoldspitze war außer uns keiner oben (wie wir unterwegs waren), dafür waren einige am Krovenz (Gravenspitze). Die letzten 100 Meter zum Gipfel waren doch recht verblasen - da ging es dann zu Fuß hoch, wobei man auch mit den skiern abfahren konnte.

Höhenmeter: 1.285
Gehzeit: Gut 3 Stunden

Weiter Infos wie immer hier.

Das Bild zeigt gezoomt auf den Gipfel. Das war die einzige Position wo man Fotos machen durfte  ??? #angel#

wastl

  • *
  • Gast
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #16 am: 13.02.2010, 16:05 »
servus
war heute Richtung Benediktenwand unterwegs, am Kochler Eck (auf ca. 1500m) war mir die Schneelage zu unsicher, über 30 ° Hangneigung, Nord-Westlage, da war für mich ende, die Abfahrt im 40 cm Pulver war einmalig, trotz Abruch 4,5 std unterwegs (mit Spurarbeit). Oben strahlender Sonnenschein.
gruß wastl

Bild 1, Benewand,
Bild 2, Tutzinger Hütte im Winterschlaf, die Sonne kommt erst wieder mitte März,
Bild 3, auf dem Weg zum Brandköpfl

Offline kare

  • roBergler
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #17 am: 14.02.2010, 15:37 »
Heute mal die Geigelstein-Runde (Geniesser-Variante):
von Ettenhausen auf den Geigelstein, bis zur Wirtsalm im Nebel, darüber traumhaftes Wetter. Abfahrt zur Oberkaseralm obere 50m durch die Latschen, dann teilweise noch Pulver gefunden, ansonsten zerfahren. Wiederauffellen und zur Mühlhornwand. Abfahrt zur Forststrasse grausig, zerfahren und gefroren, am Waldrand gings einigermassen. Wiederauffellen und zur Priener Hütte, Weissbier und Suppe, und weiter zum Breitensteinsattel. Abfahrt bis Wirtsalm in super Pulver (nordseitig!) und über zerfahrene Piste wieder zurück nach Ettenhausen. Nebelgrenze immer zwischen 1400 und 1500m.

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4805
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #18 am: 14.02.2010, 17:17 »
Wer heute hoch genug rauf kam, der erwischte traumhaftes Wetter.
War heute von der Wildschönau aus auf der Breiteggspitze. Unten bei der Schönangeralm saukalt, aber nach kurzer Zeit hat sich der Nebel verzogen und erste Föhnfische kündigten die warme Sonne an. Am Gipfel dann T-Shirt-Wetter. Bei der Abfahrt Pulverschnee von oben bis unten, keinerlei Steine oder Büsche trübten die Abfahrt. Ein Traum  #cheesy#
Bei der Rückfahrt ab Kufstein neblig-trüb ...

Wir werden in Kürze auf roBerge.de eine Tourenbeschreibung veröffentlichen.

mani_g

  • *
  • Gast
Re: Wer war Wo? (2010-02)
« Antwort #19 am: 14.02.2010, 17:24 »
Servus,

bin heute mit den Tourenskiern zum Hochalmkopf. Von Ramsau zuerst auf der Forststrasse, dann durch ein steiles Waldstück, schliesslich in der Sonne zum Hochalmkopf(2012m).

Traumhaftes Wetter und kein Wind, Aussicht ist halt begrenzt, da man unmittelbar an den steilen Wänden des Hochkaltermassives sitzt...herrliche Pulverabfahrt...viele Varianten möglich!

Gruß Mani