Dummy

100 Touren für E-Biker / Mountainbiker:
EMTB-Führer Band 1 südlich München und Band 2 südlich Chiemsee

Autor Thema: Frage zur Haidwand  (Gelesen 1144 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline da_hans

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 217
  • Geschlecht: Männlich
Frage zur Haidwand
« am: 28.09.2009, 08:20 »
Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage an die Bergexperten Gebiet Wendelstein ;-).

Wir waren gestern nach 15 Jahren mal wieder auf der Haidwand.
Über die Schlossalm von der Nordseite unterhalb der Wand zum Sattel zwischen Hochsalwand und Haidwand und dann den Grat entlang zur Haidwand.

Das ganze war auf dem Grat ein ziemlicher Kampf wegen der umgestürzten Bäume und Latschen. Irgendwie hatte ich das ganze von
Früher einfacher,bzw. mit mehr Weg-Charakter in Erinnerung (auch wenn man die umgefallenen Bäume mal weglässt). Deshalb eine Frage an die Gebietskenner (
laut Gipfelbuch kommen ja doch immer wieder mal Leute auf diesen Gipfel):

Ist der Weg über den Grat über die Jahre einfach verwildert und praktisch nicht mehr existent, d.h. von Latschen usw. überwachsen, oder
gibt es diesen Weg noch und wir waren nur zu blöd, ihn zu finden (d.h. fehlendes Roskin Abseits-Aufwärts-Gen;-))?

Nach Westen hinunter zur Kirchelwand schaut es etwas besser aus, auch dank der Fichtenmoped-Aktion von einigen Feilnbacher Bergwachtlern.
Aber Vorsicht, ist auch über diesen Weg kein Glabbal-Berg ;-)

Viele Grüße,

Hans

 


roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 28.09.2009, 08:20 »

Offline Helixstone

  • roBergler
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Männlich
  • Wellcome
Re: Frage zur Haidwand
« Antwort #1 am: 28.09.2009, 10:59 »
Servus Hans,

schau mal unter:

  https://www.roberge.de/index.php?topic=1177.msg11330#msg11330   

sollte weiterhelfen.

mfg Helixstone