Rechtliche Hinweise

Oft bewegt man sich beim Mountainbiken außerhalb der Gesetze, ohne sich dessen bewusst zu sein. Im schlimmsten Fall, z.B. bei einem Unfall, kann dies zu erheblichen Schwierigkeiten rechtlicher und finanzieller Art kommen.

Österreich: In Österreich ist das Mountainbiken im Gebirge grundsätzlich verboten, außer die Wege sind extra als Radwege gekennzeichnet.

Deutschland: Das Biken ist grundsätzlich erlaubt, aber das Fahren abseits der Wege ist verboten. Details sind auf Länderebene festgelegt, deshalb gibt es keine einheitlichen Regelungen.

Da wir von roBerge.de nicht wissen, welche der von uns vorgestellten MTB-Routen in der Gegenwart oder Zukunft offiziell verboten oder freigegeben werden, beschreiben wir hier die Touren so, wie sie aufgrund der Kenntnis des Autors technisch als befahrbar gelten. Dies heißt nicht unbedingt, dass die beschriebenen Touren auch erlaubt sind. Sofern uns Einschränkungen bekannt sind, geben wir in der betreffenden Tourenbeschreibung einen Hinweis.
Deshalb ist es für jede Tourenplanung selbstverständlich, dass man sich an geeigneten Stellen (Gemeinde, Grundstückseigentümer, Tourismusbüros, Polizei, Gendarmerie) Auskunft über die Befahrbarkeit der Strecken einholt. Die von uns angegebenen Links zu den Tourismusbüros sind hierzu eine Hilfe. Wir weisen extra darauf hin, dass wir insbesondere für die rechtliche Befahrbarkeit der beschriebenen Touren sowie für Fehler in den Beschreibungen keinerlei Haftung übernehmen können!




Bike-Schmankerl für jeden Geschmack!
Die Bayerischen Alpen bieten Mountainbikern gemütliche Feierabendrunden, konditionell fordernde Touren oder Runden mit flowigen und anspruchsvollen Trail-Abschnitten. Urige Almen verlocken zur Einkehr, und die Extraportion Aussicht gibt es beim Gipfel-Hike.

Amazon   buecher.de

Wer war Wo? (2009-09)

Begonnen von WildeKaiserin, 07.09.2009, 18:04

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WildeKaiserin

War heute mit dem MTB auf dem Karwendelhaus.

Auffahrt ab der Mautstelle Hinterriss via Johannestal - Kleiner Ahornboden - Hochalmsattel.
Eine wunderschöne Tour mit gigantischen Karwendeleinsichten.
Und der Germknödel auf dem Karwendelhaus schmeckt dann doppelt gut.

1) Karwendel at its best  ;D
2) Hochalmsattel - Östl. Karwendelspitze
3) Am Karwendelhaus mit Blick ins Karwendeltal, Richtung Scharnitz


WildeKaiserin

Und noch eine ...

Heute Bike & Hike auf einen meiner Lieblingsgipfel, den Rabenkopf.

Gestartet bin ich in der Jachenau, genauer gesagt beim Wanderparkplatz "Ort", ein paar
Kilometer vor Jachenau.
Dann durchs Reichenautal, und später über den 485er nach Norden, wo auch der Forstweg zur
Benediktenwand hochgeht.
Dann über den Abzweiger zur Staffelalm (die ich heute zum ersten Mal bewirtschaftet gesehen habe - Käsekuchenpause  ;D  ) ,
ab da zu Fuss noch 200 Höhenmeter zum Gipfel des Rabenkopfs.

Vor dem Abzweiger zur Staffelalm wird die Forststrasse eine Zeit lang recht steil, ansonsten war es - bis auf eine
Kehre kurz vor der Staffelalm eine recht angenehme Fahrt.

Während der Forstweg fast menschenleer war, war es um die Staffelalm herum fast schon etwas zu
wuselig - der Geheimtipp Rabenkopf scheint auch keiner mehr zu sein ...

Trotzdem, schöne Voralpentour. Das Wetter war ideal zum Radeln, leider nicht zum Fotografieren ..  ::)

1) Reichenautal
2) Staffelalm von oben - Dunst, Dunst, Dunst
3) Rabenkopfblick über den Kochelsee

wastl

von Bichl entlang der Loisach zum Herzogstandhaus 1575m

von Bichl (600m)auf dem Radweg zur Loisach und weiter über Brunnenbach nach Kochel (605m), (sehr gut beschildert), über das Franz-Marc-Museum zum Kesselberg, entweder die B11 hoch zum Kesselbersattel 859 m oder die alte Kesselbergstraße hoch, vom Sattel den alten Reitweg zum Herzogstandhaus,
zum schluss sehr steile Tour,
ca. 49 km, 1090 höhenmeter,
Fahrzeit: ca. 3,5 - 4 std.

MichiRO

Heute Bike and Hike Ruchenköpfe. Dabei mit dem Bike von Geitau bis zum Soinsee. Ausführlicheres morgen im Topic, indem wir im Juli diskutierten.

wastl

von Bichl in die Jachenau und zurück
von Bichl über Benediktbeuern die Forststraße rauf zur Benediktenwand, vor der Kohlstattalm rechts weg zur Glaswandscharte (zum Teil Schiebestrecke) von der Glaswandscharte geht es ca 80 h.meter runter zur Forststraße, rechts geht es zum Dorf Jachenau, der Forststraße folgen geht es immer Bergab (ca. 500 h.meter). in der Ortschaft geht es beim Schützenhaus rechts Richtung Jochberg/Hirschhörndl, immer der Forststraße folgend geht es dann Richtung Jochberg/Staffelalm und bei einer Abzweigung (bei ca. 1000h.meter) rechts weg zur Kotalm (ist Beschildert). Nun geht es erst leicht bergab, dann leicht steigend und kurz vor der Kotalm kommt ein bissiger Anstieg, nach der Kotalm geht es offroad auf einen Pfad zum letzten Anstieg, aber bald ist der letzte Anstieg der Tour erreicht(mit Blick auf den Jochberg und im Osten die Benediktenwand) nun geht es steil auf einer Forststraße steil Bergab nach Kochel, von Kochel geht es entlang der Bahnlinie zurück nach Bichl.
ca. 47 km, ca. 1400 höhenmeter, Fahrzeit: ca. 5 std. , jenach Jahreszeit sind die Wasserbrunnen trocken, heute war es so.
Bild1 Glaswandscharte,Bild2 Blick auf das Hirschhördl, Bild3 Kotalm,

WildeKaiserin

Heute Bike & hike auf den Kompar im Karwendel  #angel#

Start am P9 in der Eng, ca 600 Höhenmeter bis zur Plumsjochhütte, unten sehr gute Forststrasse, weiter oben
wirds dann zunehmend schottrig, aber insgesamt noch gut fahrbar.
Mehr als mittelsteil wird es kaum - eine sehr angenehme und wunderschöne Auffahrt.
In der Regel sind die MTBler unter sich, da die Wanderer grösstenteils einen anderen Weg gehen.

Rad wird an der Plumsjochhütte zwischengeparkt - selbstverständlich nicht ohne Kaffeepause  ;D
Dann weiter zufuss auf dem Höhenweg Richtung Norden wo man nach ca 1 Stunde den Gipfel des Kompar (2010 m) erreicht.
Das Panorama sucht seinesgleichen. Das Engtal, grosser Ahornboden (übrigens immer noch
bemerkenswert grün für die Jahreszeit), Hochglückscharte *snief, da liegt sogar noch Schnee*, Lalidergruppe, Mondscheinspitze.

Eine wunderschöne Herbsttour ... sehr zu empfehlen!

1) Plumsjochhütte
2) Ahornboden vom Kompar
3) Kompar



[Werbung ausschalten]