Ein handlicher Begleiter für Bergsteiger, Wanderer und Touristen in den Alpen; kompakt, übersichtlich und hervorragend ausgestattet. 220 Arten werden im Porträt mit detailgenauen und qualitativ hochwertigen Zeichnungen vorgestellt. Das einfache Suchsystem ist auch für Anfänger bestens geeignet.
Amazon   buecher.de


Ob Almrausch, Arnika, Enzian oder Orchideen - die Berge rund um München bieten eine Fülle heimischer Pflanzen sowie botanischer Raritäten. Martin Wiesmeier führt uns auf 25 Wanderungen durch die vielfältige Blumenwelt zwischen Ammergauer und Chiemgauer Alpen.
Amazon   buecher.de

Weitere Bücher Flora und Fauna

Steinböcke

Begonnen von wastl, 17.08.2009, 17:15

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wastl

Servus
Ich habe heute 2 Steinböcke beobachtet die in einen Steilen viel begangen Weg (ca. 1100m höhe ) sich aufhielten.
Sind das schlecht Wetterboten?
Der Hüttenwirt in der 150 m höher gelegenen Hütte sagte mir das sich die Tiere nur im Frühjahr zur Futtersuche soweit unten aufhalten.
gruß wastl

steff

Servus wastl,

es ist wirklich so, dass Steinböcke bei sich ankündigendem Schlechtwetter niedrigere Lagen aufsuchen. Diese Phänomenen kann man auch bei Schwalben beobachten, die bei vorausgesagtem Regen tiefer fliegen.

An scheenan Dog
Steff

thomas_kufstein

Und noch interessanter sind dabei die Alpen-Salamander, die einen eingebauten barometrischen Höhemesser haben. Da sie immer in der "gleichen Höhe" genauer gesagt bei gleichen Luftdruck  bleiben wollen, wandern sie bei Tiefdruckgebieten nach oben und umgekehrt.

Servus,
Thomas

Traudl

Zitat von: wastl am 17.08.2009, 19:56
dann müssen wir uns auf schnee einstellen?

Servus Wastl,
genau das wird sich auch dieser junge Steinbock an der Mondscheinspitze gedacht haben und hat schon mal sein weißes Winterkleid angezogen  ;)

Gruß, Traudl



[Werbung ausschalten]