Dummy

Autor Thema: Überschreitung der Montscheinspitze  (Gelesen 5987 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StefanMuc

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 362
Überschreitung der Montscheinspitze
« am: 17.08.2009, 12:42 »
Servus,

gestern ging es ins Karwendel. Von Pertisau hinein in die Karwendeltäler und dort Richtung Gern Alm. Kurz hinter der Pletzachalm ist ein Parkplatz. Man folgt der Beschilderung Richtung Montscheinspitze (3 Std.) /Schleimsattel (1 1/2 Std.).

Aufstieg:
Zuerst geht es auf breiter Forststraße langweilig bergauf. Am Ende der Straße steht man dann am Schleimsattel (1555m). Hier zweigt halb halb links der Forstweg Richtung Kehlberg ab, nach wenigen Metern geht es links auf einen schönen Steig durch Wald und Wiese. Die Montscheinspitze immer im Blick erreicht man den Kehlberg, mal hält sich linker Hand und steigt über eine Anhöhe (von hier sehr schöne Ausblicke auf die Karwendelberge und Richtung Achensee). Der Weg verläuft nun ein wenig abwärts um die Anhöhe herum. Man sieht in der Ostflanke schon die deutlichen Wegespuren. Ein kurzes absteigen in eine Bachrinne und dann steil aufwärts (Ier Stellen) zum Gipfel der Montscheinspitze.

Abstieg:
Hinab geht es über den Plumssattel bzw. das Plumsjoch (mit gleichnamiger Hütte, 1 Stunde).
Vom Gipfel in südlicher Richtung steil abwärts. Man klettert in eine Schartung, quert eine abschüssige Stelle, bevor es nun links (siehe Bild 2) in eine Rinne hinab geht und man über ein Band wandert. Im weiteren Verlauf gilt es noch eine steilere Rinnen abzuklettern. Nach dem Abstieg geht es in einer Einsattelung wieder aufwärts, man erreicht einen mit Kreuz versehenden Aussichtshügel. Der Weiterweg zum Plusmjoch zieht durch Latschen abwärts, nach einigen Kehren kann man in der Plumsjochhütte einkehren.
Der weitere Abstieg verläuft öde auf einem breiten Forstweg, der einen zur Gern Alm leitet. Von hier geht es in weiteren 15 Minuten zum Parkplatz zurück.









Zum letzten Bild:

grün = der Weg vom Schleims-Sattel hinauf (Ostanstieg)
blau = der Weg vom Plumsjoch hinauf (Südanstieg)
rot = Variante im Anstieg, weniger splittrig/brüchig, dafür mit einer(?) IIer Stelle

Insgesamt eine lohnende Tour, gewürzt mit den anregenden Kraxeleien zum/vom Gipfel. Die beschilderten Zeitangaben sind rauf 3 Stunden und runter 2 1/4 Stunden.


Stefan

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 17.08.2009, 12:42 »

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Überschreitung der Montscheinspitze
« Antwort #1 am: 17.08.2009, 23:42 »
Schleimsattel, Plumsjoch... irgendwie keine wohlklingenden Namen  :o

Manchmal frag ich mich schon, wer auf solche Namen kommt oder woher sich das ableitet  ???

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1060
  • Geschlecht: Männlich
Re: Überschreitung der Montscheinspitze
« Antwort #2 am: 18.08.2009, 01:15 »
Schleimsattel, Plumsjoch... irgendwie keine wohlklingenden Namen  :o

Und gleich in der Nähe davon gibt's auch noch den Mantschen und den Kotzen...  ;D

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Überschreitung der Montscheinspitze
« Antwort #3 am: 18.08.2009, 09:30 »
Und gleich in der Nähe davon gibt's auch noch den ... Kotzen...  ;D

Aber vorher bitte auf den Rauschberg ;-)

Und danach dann bitte aber einen Waschgang

Und wer zu viel am Rauschberg war wird leicht ein Toter Mann oder Totes Weib. Und falls diese Person dann noch einen Vierbeiner hat, der nichts mehr zu essen bekommen wirds wohl auch noch einen Hundstod geben

... ach ich könnt noch so viel mehr schreiben, aber das war mal eindeutig zu viel offtopic

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Überschreitung der Montscheinspitze
« Antwort #4 am: 18.08.2009, 11:04 »
Und das Kotalmjoch nicht zu vergessen ...

Aber wenn man selbst aus einem ort wie Oberkotzau (Oberfranken) kommt, sollte man wohl nicht allzuviel mit Steinen werfen ...
Servus,
Thomas

Offline Schneeschuh

  • roBergler
  • Beiträge: 79
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Überschreitung der Montscheinspitze
« Antwort #5 am: 19.08.2009, 11:47 »
Schleimsattel, Plumsjoch... irgendwie keine wohlklingenden Namen  :o

Manchmal frag ich mich schon, wer auf solche Namen kommt oder woher sich das ableitet  ???


Aus dem Romanischen! Mehr Infos dazu findest Du in der Tourenbeschreibung von tt unter Wissenswertes. Siehe hier http://www.tourentipp.de/de/touren/details.php?id=249