Hochalm

Autor Thema: Sperrungen und Zustände der Wege im Nationalpark Berchtesgaden

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 9803,  Antworten: 20)

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601
Sperrungen und Zustände der Wege im Nationalpark Berchtesgaden
« Antwort #0 am: Di, 30. Jun 2009, 18:44 »
Servus Beinanda

do is a ganz a intressanda Link Touch Me üba de zuaständ vo de Steig und Wege im Nationalpark........ #int# ........... is ganz aktuell........ #cheesy#


Gruß Bergfuzzi

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4399
    • Hüttenwandern
danke, guter Tipp!

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601
Servus

wieda ganz aktuell füa de berchsgona...........Touch Me

........und do hama nu a Info üba de Hütten...........Touch Me

Gruß Bergfuzzi

Offline flachland

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 6
Servus

Bin grad so am schauen was ich mal so machen könnt und bin dabei auf den Eisenpfad (Hagengebierge) und auf die Überschreitung vom Funtenseetauern gestoßen.
Für den Eisenpfad fand ich einen Beitrag von 2006. Ist halt schon ein bisserl her... Hat jemand aktuellere Infos über den Zustand?
Zum Funtenseetauern (Zitat): "Trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger können aufrecht darüber wandern und empfinden sogar Freude beim Begehen dieser markanten Linie."
Wie spannend ist die Stelle denn? Hat nur ein Fußbreit platz oder dürfen es noch 10cm mehr sein?  :o

Dank euch schon mal für die Info!
Eure flachland

PS: Vielleicht gibt es sogar Fotos  ???

Offline schneerose

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 838
Servus Flachland,

bin den Eisenpfad letzten Herbst gegangen, der ist ganz gut in Schuß. Der Einstieg im Landtal ist mit offenen Augen und guter Karte recht einfach zu finden, die Drahtseile sind auch o.k. und er ist dann bis zur Teilung Kahlersberg links/Hochsäul rechts sogar schwach markiert. Durch die Bärensunk zum Kahlersberg stehen dann vereinzelte Stoamandl bzw. wenn du dann die Grenzmarkierungen erreicht hast, immer diesen bis zum Gipfel folgen. Mit der entsprechenden Trittsicherheit und bei guter Sicht sollte der Weg kein Problem sein.
Funtenseetauern: Soweit ich das noch in Erinnerung hab, musst du an der Stelle nicht auf´m Hosenboden rüberrutschen. ;) Halt wie immer: Mit der entsprechenden Trittsicherheit .... (Sorry, ist schon wieder eine Zeit her, daß ich das gegangen bin.)
Was die Überschreitung zur Wasseralm angeht: Die ist auf manchen Karten zwar als markierter Weg eingezeichnet, aber Markierungen gibt´s da, was ich gehört hab, eher nicht, bzw. wenn, dann sieht man sie wohl besser im Aufstieg. Wo der Weg von der Wasseralm abgeht, ist auf einem Felsblock FT aufgezeichnet und das war´s dann wohl so ziemlich. (@Bergmeister: Bitte nähere Infos)
Fotos hab ich leider keine.

Brigitte

Offline Bergmeister

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 58
servus beinand,

oiso, breit is da grat ned, tippen dad i so 10cm, de meiste zeit konn ma aba a a weng rechts davo geh. is scho spannend vorallem , bist ja doch auf knapp 2500. aba für an erfahrenen bergsteiga(wia z.b. an bergmeista ;D) koa problem.allerdings gilt mal wieder, das ich nicht einschätzen kann wie du drauf bist, bergtechnisch. aber auch das stuhljoch ists allein schon wert. kannst ja dann wieder zur hütte runter.
wenn du mit überschreitung den weg zur wasseralm runter meinst, der ist nicht markiert(einige karten täuschen einen vor!!!) und eigentlich so gut wie weglos.
selbst stoamandl san rar. auf alle fälle a guade kartn mitnemma, genug zeit für verhauer und evtl. ned alloa geh.und neblig derfs a ned sei.orientierungssinn is gfrogt, vor allem der.des gelände is ned so des problem.  ab einem gewissen punkt brauchst eh nur noch bergab egal wia. ganz unt in almnähe triffst dann auf an weg.
nomoi: kann dich nicht einschätzen. die tour is klasse aba a a weng verschärft!!
gruß vom bergmeister

Offline flachland

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 6
Ich dank euch herzlich. Hat mir schon weitergeholfen!

Jetzt muss nur noch das Wetter sommerlich werden...   :-\
Ob sich das Wetter an letztes Jahr erinnert?

Berg heil
flachland


Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601
es is wiada ganz aktuell.......... #cheesy#

Sperrungen und Zustände der Wege im Nationalpark Berchtesgaden

Gruß fuzzi

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601
Achtung:

Starkregen beschädigt Wege im Nationalpark

Meldung vom 3. Juni: Aufgrund der starken Regenfälle vom vergangenen Wochenende muss auf zahlreichen Wegen und Steigen im Nationalpark Berchtesgaden mit Behinderungen gerechnet werden. Derzeit werden alle Wege von unseren Mitarbeitern kontrolliert. Bitte beachten Sie die lokalen Wegesperrungen. Ein aktueller Zustandsbericht folgt in Kürze.

Quelle:  Nationalpark Berchtesgaden

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601
Achtung:

Starkregen beschädigt Wege im Nationalpark

Im Wimbachtal kommt es für Fußgänger nur zu geringfügigen Einschränkungen. Der Wanderweg zwischen Wimbachbrücke und Wimbachschloss (Nr. 421) wird lokal umgeleitet, ist aber durchgängig begehbar. Die Wimbachklamm ist ohne Einschränkungen begehbar. Für Fahrverkehr (mit Berechtigung) ist das Wimbachtal bis auf weiteres gesperrt.
Schlimmer hat es das Klausbachtal erwischt: Hier ist der Wanderweg vom Klausbachhaus bis zur Ragertbrücke (Nr. 481) gesperrt, ebenso der Abschnitt von der Bindalm zum Hirschbichl. Wanderer müssen abschnittsweise auf die Straße ausweichen. Die Staatsstraße ist für Fahrverkehr (mit Berechtigung) vom Klausbachhaus bis zum Hirschbichl durchgängig befahrbar. Derzeit werden im Klausbachtal die Zufahrten für die Weideberechtigten wieder hergerichtet, am Mittwoch beginnt die Sanierung der Wanderwege. Die Arbeiten werden rund zwei Wochen in Anspruch nehmen. Umleitungen sind vor Ort ausgeschildert.
Zwischen Landtal und Röthsteig im Revier Königssee hat sich ein großer Felssturz ereignet und den unteren Teil des Landtal- und Röthsteiges zerstört. Beide Steige sind bis auf weiteres gesperrt. Die Verbindung Landtal – Wasseralm ist nicht betroffen. Die Wasseralm ist von der Gotzenalm aus erreichbar.

Quelle: Nationalpark Berchtesgaden

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601
Landtal und Röthsteig sind wieder frei begehbar. Die Sanierungsarbeiten nach dem großen Felssturz sind beendet (Info vom 7. Juni 2013).

Quelle: Nationalpark Berchtesgaden

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601


Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601

Offline Bergfuzzi

  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1601

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4399
    • Hüttenwandern
Die Wimbachklamm ist ab 04.11.2018 bis Anfang Mai 2019 geschlossen