Bildinfo unter Aktuelle Informationen



Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse keine Fußspuren
Chief Seattle, Häuptling der Suquamish Indianer


         

Frasdorfer Hütte

Begonnen von hotrod, 25.06.2009, 17:50

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hotrod

Wer hat sich schon mal über das unfreundliche Personal auf der Frasdorfer Hütte geärgert?

Vmagnat

Weniger über das unfreundliche Personal, sondern über die Leute. Vor allem diejenigen die mit Kinderwagen da hochlaufen! Da wird Dir nur als Beispiel während des Essens der Tisch weggezogen nur um ihn den Sprössling zurechtzurücken. Ein Kindergeschrei herscht da, als ich habe noch gelernt, dass während des Essens Ruhe ist. Oder während Du bei Essen bist, wird dem Kind am Tisch die Windel gewechselt usw.! Bin früher öfters hingegangen. Dann nicht mehr.
Ein mal hat da Trova Sur, vom Tegernsee dort gespielt, war Klasse und dann mit dem Schlitten runter.

Auch das Essen war manchmal unter aller Kanone, mir kam es so vor dass es nach Lust und Laune des Personals geht.

thomas_kufstein

Also erstmal herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!!!
Aber bei uns Familienvätern machst du dich ja nicht gerade beliebt. Die Frasi ist halt ideal mit Kinderwagen (entfernung, Steilheit, ...). Da passt alles. Wenn ich keine Kinder sehen will (was berufsbedingt bei mir eher kaum möglich ist  ;D), dann geh ich halt woanders hin. Das ist wie wenn man am Aschenbrenner keine Radler sehen will oder am Weinberger Haus im Winter über die Tourengeher jammert.

Nix für ungut.
Thomas

MichiRO

Zitat von: hotrod am 25.06.2009, 17:50
Wer hat sich schon mal über das unfreundliche Personal auf der Frasdorfer Hütte geärgert?

Ohne dich jetzt blöd anreden zu wollen aber, wenn du schon ein Topic ausmachst, indem du über andere herziehst solltest du deine Meinung auch etwas begründen bzw. schildern was vorgefallen ist.

Ich hab die Erfahrung gemacht: Hütten, die leicht zu erreichen sind, sind meist hektischer und kantinenmäßiger, während abgelegenere viel mehr Ruhe und Idylle bieten - aber damit erzähle ich wohl nichts neues!  #vorsicht#


sachranger

servus zusammen,

ich meide die frasi auch. eigentlich aus den gleichen gründen wie vmagnat und michiro schreiben. viel zu viel trubel. ich sag immer, gut das es solche "autobahnraststätten" gibt, dann ist es auf den anderen hütten deutlich ruhiger  ;D.

selbst schuld hotrod  ;)

sachranger

rennschnecke

Das heisst, solange mein Nachwuchs im Kinderwagen sitzt habe ich gefälligst die Berge maximal mit dem Fernrohr zu begutachten  >:D,
Dass auch genug Trottel unterwegs sind, die ohne und auch mit Kindern nicht wissen wie man sich benimmt ist hinlänglich bekannt. Und je näher oder leichter eine Hütte zuerreichen ist, desto größer ist die Gefahr auf solche zutreffen. Dies sollte auch bekannt sein. Also voerh ein bisschen überlegen wo ich einkehre und wenn es mir dort nicht gefällt, gehe ich halt nicht mehr hin. ;)

Unabhängig davon finde ich es nicht verkehrt, wenn auch solche negativen Eindrücke hier geschildert werden.  #int# Solange sie begründet werden und die Kritik einigermaßen sachlich bleibt.        #nivea#

faxe318

Zitat von: thomas_kufstein am 25.06.2009, 19:16
Aber bei uns Familienvätern machst du dich ja nicht gerade beliebt.


!!!

Um ein altes (stimmiges) Klischee zu bringen: In Italien käme niemand auf die idee, sich aufzuregen, weil Familien den Tisch für ihr Kind näher ranziehen! (und ja, manchmal hat man nach einem stressigen Aufstieg mit Kind und einem hungrigen Kind einen Tunnelblick und bekommt vielleicht gerade nicht mit, dass das wen anders stört. Da muss man dann auch mal Prioritäten setzen).

Zum Thema: Unangenehme Hütte ist das, wir gehen nicht mehr hin. (Glück für VMagnat).

hotrod

Einmal bin ich fast beim Bergauf gehen,mit meinen kleinen Kindern, von deren bergab fahrenden Auto überfahren worden. In einer unübersichtlichen Kurve kam "DIE" angeschossen.....Wahnsinn. Nur durch eine Vollbremsung konnte schlimmeres vermieden werden. Warum frag ich mich ist dort 30 km/h beschränkt?? Verkehrsschilder auf dem Berg??? War wohl nicht das erste Mal. Oben angekommen konnte ich mir noch einen blöden Kommentar anhören.
Selbst wenn die Angestellten dort überlastet sind ist das kein Grund unfreundlich zu sein.
Bin auch nicht der Einzige in meinem Bekanntenkreis der ähnliches erlebt hat. Ergebnis: Frasi meiden. Gibt genug andere Hütten.

Vmagnat

An alle Gratulanten erstmal herzlichen Dank. Ein Sprichwort sagt, wenns bei der Hochzeit regnet bringt das grossen Wohlstand. Bei dem Wetter das wir seit 19.06. haben, habe ich vorsorglich den Keller ausgeräumt damit wir den ganzen Reichtum unterbringen.

Ich bin nicht Kinderfeindlich. Ich habe selbst zwei, mittlerweile erwachsene Kinder. Aber was manche Eltern mit ihren Kindern vollbringen spottet jeder Beschreibung. Manche erziehen ihren Nachwuchs förmlich zu kleinen Terroristen. Wenn der Sprößling das Spielzeug das er nicht bekommt voller Wut auf den Boden schmeisst, dann lachen die auch noch und meinen wir sollten uns wegen dem Schaden nicht so aufführen, oder wenn aus Zeitschriften Seiten rausgerissen werden. Wenn die Kinder in der Kraxe sitzen und von der Sonne einen roten Kopf aufhaben, darf man nichts sagen. Und wenn der Fratz vor lauter rumtollen am Tisch dein Bier verschüttet, dann hast Du das hinzunehmen. Wie ich sagte, es sind nicht alle, aber eben einige. Es sind ja immer nur einige, aber die bringen eben das Fass zum überlaufen. Da ich schon etwas älter bin, frage ich mich, was soll aus denen mal werden? Und, es kann nicht sein, dass sich viele von einigen drangsalieren lassen müssen. Die Frasdorfer Hütte ist für alle da! Ich erinnere an den Vorfall mit dem Wallberg Haus. Der TI Leider in Rottach wollte die Sache klären was nichts half. Das einzige was hilft, wenn man sich in der Frasdorfer Hütte den Wirt schnappt und falls das öfters vorkommt mal an die Zeitung geht. Vielleicht auch mal in Frasdorf bei der Gemeinde beschweren.

rennschnecke

Das Problem bei der Frasi sehe ich aber nur teilweise im Publikum. Das kannst Du auch nur in sehr begrenzten Umfang beeinflussen. Wo Charakter und Kinderstube bei den Besuchern fehlen kommen sie auch nicht nach Beschwerden bei irgendwelchen Stellen.

Aber die Betreiber der Frasi passen sich den schwarzen Schafen ihres Publikums hervorragend an und das sehe ich als absolut bedenklich. Ob es dafür nach deren Meinung Gründe gibt oder auch nicht, in einer Dienstleistungsbranche und dort sehe ich die Frasi absolut, hat ein solches Verhalten alleine aus geschäftlicher Sicht nichts verloren. Und über den menschlichen Wert sollte sich jeder ohnehin auch seine eigene Meinung bilden.

Beeinflussen kannst du es nur, wenn einem solchen Verhalten die Erfolgsgrundlage entzogen wird. Wenn die "Masse" die ein solches Auftreten nicht in Ordnung findet groß und konsequent genug ist dann sollten solche Hüttenbetreiber zukünftig ihren (entgangenen) Gästen  :'(  hinterher winken können.

Alles andere ist nach meiner Meinung schwierig zu diskutieren und als Vater von 3 Kindern habe ich etwas Bedenken, dass die Serverkapazität hier bei roberge wirklich ausreicht  #angel#, um alle diese Gründe und Erscheinungsformen auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

Trotzdem nichts für ungut.

rennschnecke

Bergfex1955

Hallo an alle Frasibenutzer,

was Ihr da von Euch gebt, ist alles schön und gut.
Ich hingegen halte das etwas anders.
Wenn mir der Wochenendtrubel zu viel ist und ich es mir einrichten kann, gehe oder fahre ich mit MTB dann rauf, wenn kein oder wenig Betrieb auf der Hütte ist. Das ist meistens am frühen Vormittag (dann hat man viele Sitzplätze für sich allein). Ich meine, das Personal ist dann freundlicher. ;D Ab Mittag, auch unter der Woche, kann es viel Betrieb geben, weswegen ich die Zeiten meide, oder weiter zur Hofalm fahre, die wesentlich ruhiger ist. Die Auswahl an Verpflegung ist zwar mit der auf der Frasi nicht zu vergleichen.
Da ich in Achenmühle wohne, kann ich locker mit dem MTB von zu Hause fahren, bin schon warmgefahren und hab auch das Problem mit den Parkgebühren nicht, worüber ich mich in einem extra Beitrag ausgelassen habe.

Also, seid mit der Aufstiegszeit etwas flexiebler, dann geht Ihr dem Problem aus dem Weg.

Gruß Peter

hotrod

Ach so. Ich soll mich also an das Personal anpassen. Interessant.

Ich denke die Geschäftsführung sollte das Personal auswechseln, wenn die überfordert sind.

rennschnecke

@ bergfex

... wenn man die Möglichkeiten hat, schön und gut. Ich versuche natürlich auch die Stosszeiten auf einer Hütte zu vermeiden, geht aber ab und zu nicht anders. Und wenn wieder alle zu den bisher nicht frequentierten Zeiten eintreffen geht das Spiel von vorne los......

Viele Grüße

rennschnecke

faxe318

Wenn ein Service zu Stoßzeiten schlecht ist, gehe ich auch zu den Randzeiten nicht hin! Soweit kommts noch!

hotrod

Am letzten Sa. wieder dort gewesen (Ausnahme, wegen den Kindern).
Habe gegen meinen Willen (Frau wollte Kaffee  ::) ) ein Weißbier bestellt. Unglaublich dieses Prozedere. Grüßen: Fehlanzeige, Gast bemerken: Fehlanzeige, Gast links liegen lasssen: Perfekt. Chef sprechen wollen: Nicht möglich. Ohne Weißbier wieder raus.
Obwohl am Sa. fast nichts los war dieses Verhalten. Das wars jetzt wirklich. Frasi NIE WIEDER.

eselchen13

Leider hört man das von so vielen Leuten.
Außerdem finde ich es furchtbar, dass ein Hund in der Küche seinen Schlafplatz hat.
Aber die Behörden störrt das anscheinend nicht.

Ein sehr schöner Ort. Aber sehr schlechte Bedingungen.

Vmagnat

Zitat von: eselchen13 am 03.08.2010, 19:01
Leider hört man das von so vielen Leuten.
Außerdem finde ich es furchtbar, dass ein Hund in der Küche seinen Schlafplatz hat.
Aber die Behörden störrt das anscheinend nicht.

Ein sehr schöner Ort. Aber sehr schlechte Bedingungen.

Vielleicht ist ja der Hund sauberer als die Wirtsleute.....! So lange er nicht aus dem Kochtopf isst, ist mir der Hund wurscht! Vermutlich ist auch der Hund freundlicher als die Wirtsleute.

steff

Zitat von: Vmagnat am 04.08.2010, 17:03
So lange er nicht aus dem Kochtopf isst, ist mir der Hund wurscht! 

So lange er nicht im Kochtopf ist, ist mir der Hund a wurscht!  >:D

Vmagnat

Zitat von: steff am 04.08.2010, 17:29
Zitat von: Vmagnat am 04.08.2010, 17:03
So lange er nicht aus dem Kochtopf isst, ist mir der Hund wurscht! 

So lange er nicht im Kochtopf ist, ist mir der Hund a wurscht!  >:D
Das gibt´s dann beim Chinesen...  Wääähhhh

hotrod

Das wird wohl der Grund sein, warum am Samstag Nachmittag bei schönstem Wetter fast nichts los war.