Dummy

Autor Thema: Wer war Wo? (2009-06)  (Gelesen 4251 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vmagnat

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 312
  • Geschlecht: Männlich
Wer war Wo? (2009-06)
« am: 03.06.2009, 13:24 »
Nach dem alle Nachwehen meiner OP überstanden sind, war ich heute auf dern Schwarzentenn Alm. Der Anfang ist gemacht jetzt gilt es wieder Kondition zu tanken.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 03.06.2009, 13:24 »

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #1 am: 03.06.2009, 15:57 »
gestern war ich bei doch recht mäßigem Wetter in den Schlierseer Bergen unterwegs:

Start am See - Aufstieg auf den Stolzenberg - von dort über den Rothkopf und Roßkopf zum Stümpfling - von dort Abstieg zu den Firstalmen - von dort weiter auf die Brecherspitz:

Alles in allem: 15,5 Kilometer bei knapp 1200 Höhenmeter


Offline HannesB

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 67
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #2 am: 04.06.2009, 13:45 »
War gestern Abend noch kurz auf dem Feichteck. Leider ohne Sonnenschein, mit sehnsüchtigem Blick ins Flachland. Dafür spektakuläre Farbspiele vor Sonnenuntergang.

lg Hannes

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #3 am: 04.06.2009, 17:18 »
Servus,

so, gestern hab ich es dann endlich mal auf den Weitlahner Kopf geschafft. Bin von Hainbach aus gestartet, den Weg am Klausgraben entlang nach oben.
Gleich ziemlich zu Beginn ist der Weg von einer Lawine ziemlich verschüttet, kann man aber irgendwie überkraxeln. Da sieht man dann schon, welche Gewalt so eine Lawine mit sich bringt!  :o Den Weg weiter nach oben sieht man dann auch immer wieder kleinere Lawinenschäden...
Dann kurz vor den Dalsenalmen rechts über die Wiesenhänge hinauf. Gut zu gehen, je weiter man jedoch nach oben kommt, umso batziger wurde es. Zum Teil merkt man, daß da bis vor kurzem noch der Schnee gelegen hat. Durch die Latschen durch war es dann doch recht rutschig, und auch das letzte Stück zum Gipfel empfand ich als etwas unangenehm. Obwohl ich eigentlich ja auch noch Richtung Tauron wollte, hab ich dann abgeblasen. Es war gestern recht windig und auch verhältnismäßig kühl, und dank der Wolken auch kein besonderer Fernblick  :(
Trotzdem eine schöne Tour mit vielen Blumen, von frühesten Frühjahrsblühern bis hin zu Orchideen und Clematis. Unterwegs getroffen sind wir auf ein Maunkei und ich glaub ein Raufußhuhn, ansonsten war nicht besonders viel los.

Insgesamt war ich ca. 5,5 Stunden unterwegs und doch mehr als erwartet erschöpft, der Weg hat es teils schon in sich!

Bilder:

1. Lawinenabgang
2. Kampenwand


Offline Nager

  • roBergler
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #4 am: 06.06.2009, 10:12 »
Am Freitag (gestern) war ich in Südtirol (Sextener Dolomiten) auf der Großen Zinne / Cima Grande (2999 m). Über den Normalweg, III bis IV- (kurz), meist II bis III. In der ersten Schlucht bis zur kleinen Scharte noch reichlich Schnee, danach alle relevanten Kletterpassagen trocken und schneefrei. Wegen der nicht immer einfachen Orientierung sollte man genügend Zeit einplanen, insbesondere für den Abstieg (dauert letztlich fast so lang wie der Aufstieg - insgesamt 7-8 Stunden für die komplette Tour inkl. Gipfelrast ab Rifugio Auronzo).

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #5 am: 07.06.2009, 21:34 »
Griaseich

war am donnasdog vo Hopfgarten a da Hohen Salve om........ #schwitz#
is a scheena aussichds Berg, vor allem Richtung Koasa
.......und wos füa de Gondl und Glabbalgeha.... #cheesy#


Der Wilde Kaiser von der Hohen Salve


Gruß Bergfuzzi

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #6 am: 14.06.2009, 16:11 »
ich war heute schnell auf dem leonharstein: Los gings an dem großen Parkplatz an der B307. Mit dem Bike bis zur Abzweigung vom Fahrweg (dort wo der Bergsteig beginnt). Es war heute einiges unterwegs. Unter anderem auch Hunde.


Jetzt hab ich die Tour 773 angeschaut und da steht "Für trittsichere Kinder und Hunde geeignet". Also ich weiß ja nicht, aber den Schäferhund und noch zwei deren Rasse ich nicht kenne, die ich einem Minute lang beobachtet hab waren an der Steilstufe sicherlich etwas überfordert. Da gäb' es sicherlich bessere Touren für Vierbeiner in der Gegend (vom gleichen Parkplatz aus z.B. Roßstein oder Schildenstein)

Offline HannesB

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 67
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #7 am: 14.06.2009, 21:22 »
War gestern zum Sonnenuntergang auf dem Geigelstein. Aufstieg von Grattenbach aus durch das Schindltal (http://www.roberge.de/tour.php?id=343). Erster Schneekontakt bei ca. 900m. Mehrere Lawinen, davon eine richtig große, haben den Talgrund total verwüstet  :o. Schweres Durchkommen, ohne Ortskenntnis wäre ich hier wohl umgedreht. Nach einem Abstecher zu den Aschentaler Wänden über die Roßalm (Viecher sind schon oben) dann weiter zum Geigelstein. Sonnenuntergang genossen, dann den Fahrweg ins Tal runtergetappert. Dabei seit längerm wieder mal die Milchstaße bewundert  :).


Offline TdF

  • roBergler
  • Beiträge: 121
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #8 am: 15.06.2009, 14:34 »
Griaß Eich beinand,

War am Samstag auf der Hochplatte. Aufstieg von Niedernfels überd Staffnalm und Plattenalm zum Gipfel. Beim Abstieg hob i no an kleinen Abstecher aufn Friedenrath gmacht. Von dort bin i dann überd Staffnalm wieder zruck zum Parkplatz.
In da Fria wars no ziemlich stark bewölkt, hat aber dann immer mehr aufgrissen. Dafür warn aber a net so vui Leit unterwegs. De letzten Meter unterm Gipfel von da Hochplattn wars ziemlich batzig und schmierig, aber ansonsten problemlos zum Geh.

Viele Grüße ausm Flachland

Offline bertl

  • roBergler
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-06)
« Antwort #9 am: 15.06.2009, 21:57 »
Servus beinand.
War gestern aufm Hochkalter. Aufstieg vom Parkpletz Seeklause über die Schärtenalm zur Blaueishütte. Dort war schon einiges los um 8e. Weiter über ein paar kleine Schneefelder zum Schönen Fleck. Beim Aufstieg zum Gipfel gscheid windig, aber a super Sicht.
Ins Gipfelkreuz hat anscheinend der Blitz eingeschlagen, da warn nur noch Trümmer vorhanden.
Nach der Brotzeit Abstieg ins Ofental, da liegt noch jede Menge Schnee, ist aber problemlos zum Gehn,bzw. zum " abfahrn " :)
Runter zum Klausbach und wieder zum Parkplatz. A Scheene Tour und fast nix los.
Schöne Grüße