Dummy

Autor Thema: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung  (Gelesen 4362 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Seytan

  • roBergler
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
    • Familie Teufel
Bei hikr.org hab ich gesehen, dass scheinbar der Große Riesenkopf und Wildbarren schon begehbar sind. Heisst das etwa, dass wir die Wandersaison bereits eröffnen können?
Wie ist Eure Einschätzung, lohnt sich die Anreise von Nürnberg?

Schaut mal hier:

Riesenkopf:
http://www.hikr.org/tour/post12673.html

Wildbarren:
http://www.hikr.org/tour/post12725.html

Weiss sonst noch jemand ähnliche Touren?

Viele liebe Grüsse und einen Gruss aus Franken sendet Euch der Marc

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 09.04.2009, 20:42 »

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #1 am: 09.04.2009, 21:52 »
Danke für die Links. Ist ja echt ein Lichtblick nach den ganzen Schneemassen!

Laut dem Bericht dürften dann Heuberg und Kranzhorn auch machbar sein. Ansonsten kann man sicher auch wieder den Voldöpp in den Brandenberger Bergen empfehlen, der war auch letztes Jahr sehr früh schneefrei. Aber vielleicht kann ja jemand einen Erfahrungsbericht schreiben?

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #2 am: 09.04.2009, 22:42 »
Laut dem Bericht dürften dann Heuberg und Kranzhorn auch machbar sein.

Wenn man ein wenig Schneekontakt nicht scheut und auch kein Problem hat mal knietief im Schnee abzutauchen, ist das sicher machbar.
Gestern lag jedenfalls am Kranzhorn ab ca. 1150 m noch einiges an Schnee.

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #3 am: 09.04.2009, 22:46 »
Da bin ich jetzt aber echt erstaunt!
Vor drei Wochen hätte ich den Riesenkopf auf selbem Weg probiert, aber ich hab dann irgendwann aufgegeben, bin immer über knietief eingebrochen.

Letzte Woche Rampoldplatte über Lechneralm. Schnee ohne Ende, ausser an den sonnigen Hängen. Ohne Schneeschuhe machts jedenfalls keinen Spass...
Von unten schaut es zwar inzwischen wirklich recht schneefrei aus, aber ich denk, man muß sich schon recht südseitige Wege aussuchen.

Letzte Woche hab ich zudem bei den Wirtsleuten vom Kranzhorn angerufen, und die haben noch nix gesagt, daß was ginge. Die wussten noch nichtmal, ob man überhaupt schon zum Parkplatz von Erler Seite kommt.
Kanns mir also nicht so ganz vorstellen, daß man da schon gut vorankommt...

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #4 am: 10.04.2009, 08:34 »
gestern beim "Mountainbiken" (auf Straße) sah es so aus, als sei bis circa 800 Meter alles weg. An den Südhängen wie zum Beispiel vom Sudelfeld Richtung Lacherspitz oder Wildalpjoch sah es schon sehr schneefrei aus.

Zwei Sachen die gehen müssten: Schreckenkopf (durchgängig schneefreie Schneise) und Schwarzenberg (vielleicht noch ein bisschen Schnee im Wald, aber sonst war nix aus Hundham zu sehen.

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #5 am: 10.04.2009, 11:54 »
Auf dem Schwarzenberg war ich heute schon  :)

Der geht, und man hat nur wenig bis keinen Schneekontakt, kommt halt auch drauf an, aus welcher Richtung man ihn anpackt.

Bernhard

  • *
  • Gast
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #6 am: 11.04.2009, 19:34 »
Letzte Woche hab ich zudem bei den Wirtsleuten vom Kranzhorn angerufen, und die haben noch nix gesagt, daß was ginge. Die wussten noch nichtmal, ob man überhaupt schon zum Parkplatz von Erler Seite kommt.
Kanns mir also nicht so ganz vorstellen, daß man da schon gut vorankommt...

Servus,
lt. Auskunft eines Bekannten ist die Straße vom letzten Weiler zum Parkplatz im Trockenbachtal mit Sperrschildern derzeit geschlossen. Stand heute 11.04.09


Für Touren dürfte z. B. der Farrenpoint südseitig kein Problem mehr sein. Siehe Buidl. Stand gestern 10.04.09

Gruß und schöne Ostern
Bernhard

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #7 am: 11.04.2009, 21:38 »
Kranzhorn-Webseite:

Aufgrund der extremen Schneelage bleibt die
Schutzhütte bis auf weiteres geschlossen.
Voraussichtliche Öffnungszeit 25.April.
Achtung:LAWINENGEFAHR!


http://www.kranzhorn.at/

Offline indian_summer

  • roBergler
  • Beiträge: 1368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #8 am: 11.04.2009, 23:41 »
Für Touren dürfte z. B. der Farrenpoint südseitig kein Problem mehr sein. Siehe Buidl. Stand gestern 10.04.09

Wohl auch Nordseitig nicht mehr. Ich war heute auf dem Sulzberg von Litzldorf aus, und bin raufgekommen ohne auch nur den kleinsten Schneekontakt. Noch nichtmal mehr batzig wars, alles komplett trocken.  ;)

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #9 am: 12.04.2009, 23:30 »
Hallo Reinhard,
betr. "Kranzhorn-Lawinengefahr" Ich denke auch, dass die hintere Zufahrt zu den Parkplätzen im Trockenbachtal noch gesperrt ist.; ich fahr in diesem Fall immer zu dem Bauernhof, der ca. 350m  nach der ersten Wegverzweigung (nach dem scharfen S ) auf der r. Seite liegt, frag um Erlaubnis und entrichte einen kl. freiwilligen Parkobolus. Die Hofleut waren immer sehr freundlich, haben mich einmal auch mit dem Traktor aus einer Wechte gezogen. Von da zu Fuß über Bubenaualm rauf. Ich hab` den Südostaufstieg vorgestern genau vom Auto aus studiert, a Lawinengefahr dort, jetzt!? Nie und nimmer! Aber ich werd übermorgen raufstiefeln u. berichten. Gruß eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4656
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Wildbarren/Großer Riesenkopf - Eure Einschätzung
« Antwort #10 am: 15.04.2009, 17:42 »
Servus beinand, bin heute über Bubenau auf das Kranzhorn, kaum Schneekontakt, Gamaschen überflüssig, auch auf dem Abstieg Spadau/Ottenalm. Die Kranzhornhütt`n werd no länger geschlossen bleiben (schätze mal bis Anfang Mai), weil der Hüttenwirt die Fressalien auf dem nördl. Hüttenweg nicht raufbringt, zu viel Schnee drauf gerutscht. Die Zufahrt zum Parkpl. ist absolut schneefrei, allerdings steht in Höhe des besagten Bauernhofes Schild: Durchfahrt verboten. Wurde aber von mindestens 15 Autofahrern richtig interpretiert: Auf eigene Gefahr, ggf.keine Schadensersatzansprüche.
Mein Landmann läßt niemand mehr auf seinem Hof parken!! Hat gerade 500 € wegen seines bissigen Hundes gezahlt, stocksauer (Hund u. Wanderer!!), Sind übrigens nur 2,8 km bis zur Abzweigung, Gruß eli