Dummy

Autor Thema: Wer war Wo? (2009-04)  (Gelesen 8739 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Wer war Wo? (2009-04)
« am: 05.04.2009, 21:10 »
Hey habt ihr alle schon abgeschlossen oder wieso gibts kein Skitourentopic vom April!

Ich war heute vom Heutal zuerst auf Peitingsköpfl und dann weiter aufm Sonntagshorn. Es waren bei strahlendem Sonnenschein aber eingeschränkter Sicht die erwarteten Massen unterwegs. Die Abfahrt vom Sonntagshorn konnte mit jeder südseitigen Skipiste mithalten was am "Pistenumgraben" möglich ist  :(

Circa 1200 Höhenmeter
Gesamtzeit mit langen Pausen: 4:10 Std.


roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 05.04.2009, 21:10 »

Offline Tom_13

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 61
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #1 am: 06.04.2009, 10:55 »
Samstag ging es die Kleine Reib'n ab Parkplatz Hinterbrand. Wetter leider ziemlich bewölkt beim Aufstieg zum Schneibstein. Spur komplett schneebedeckt aber es fängt das ausapern an... Abfahrt über Windschartenkopf, Rossfeldern, Priesbergalmen. Schnee sehr schwer, Spassfaktor beschränkte sich da eher auf die aufkommende Sonne und Landschaft... Rückweg zur Mittelstation auch noch komplett schneebedeckt. Viele Nassschneerutschen. Trotzdem immer lohnend. Ab Schneibstein wird es einsam, bis dahin Volksfeststimmung.

Sonntag: Griesener Kar. Vorneweg: Wir sind mit 9.30 zu spät los. Schnee bereits im Aufstieg viel zu weich. Abfahrt demenstprechend. Wetter eigenlich schon, aber trübe Sicht. Viele unterwegs, fast alle zum Goinger Törl

Sonnenbrand vom Samstag tut noch weh... - möge es bald richtig gefrieren nachts, dann wirds deutlich besser

Grüße,
Tom

Offline Ernst

  • roBergler
  • Beiträge: 237
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #2 am: 06.04.2009, 11:41 »
Hallo,
der Traithen geht immer noch gut, richtig viel Schnee.
Abfahrt sehr sulzig.
Gruss
Ernst

Offline daniel

  • roBergler
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #3 am: 06.04.2009, 23:04 »
servus,

-- kreuzeck -osterfelder - höllentorkopf :

da mir mein kletterpartner für heut abgesprungen ist, holte ich nochmal die ski hervor und fuhr allein in die berge.

-- start in garmisch ( talstation der osterfelder ) von hier über die pisten hinauf ( harscheisen ) zur trögelhütte. nun über den winterweg zum kreuzeck, nach kurzer rast weiter richtung hochalm ( der gerade verbindungsweg ist gesperrt - neue verbotsschilder ) also kurzen umweg über den längentaler, mit kurzer abfahrt zur hochalm. nun wieder wie gewohnt an der kl. bergwachthütte vorbei und unter der bernadeinwand und der alpspitz entlang zum durchbruch, nun ist der kl. gipfel des osterfelderkopfs nicht mehr weit. und man mag es kaum glauben, aber da sind sogar noch um 10.30 welche in die alpspitznordwand rein - manche lernen es nie !
--  ich stieg nun weiter, kurz steil, empor ins höllentor, hier machte ich skidepot und stieg weiter durch die felsen mit kl. variante ( wg. labilem schneefeld am normalanstieg ) zum vereinsamten gipfel.
ab wie rauf. - 1450hm.

-- aufstieg in kurzer hose !
-- lifte laufen noch, aber wenig leute ( geh'n lieber zum baden !? 20grad )
-- anstieg zum höllentorkopf teilweise frei mit ein paar vereisten stellen und schneefeldern  IIer
-- abfahrt geht super, bis zum parkplatz
-- bis zum osterfelder lawinensicher, tour bei den derzeitigen bedingungen zu empfehlen

gruß  daniel

b1: das höllentor
b2: vom skidepot das felsige finale
b3: t-shirtwetter am gipfel

bei interesse, mehr bilder:  http://daniel-hirsch1.medion-fotoalbum.de/


Offline Nager

  • roBergler
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #4 am: 07.04.2009, 21:02 »
Samstag Schafsiedel (2447 m) von der Erla-Hütte im Langen Grund aus: oben super Firn, ab der Waldschneise teils schwerer Schnee.
Heute Zischgeles (3004 m) im Sellrain (dazu die Fotos) - oben etwas ruppig-hart, im Mittelteil Firn, unten schwerer Sulz. Sehr schöne Fernsicht!!

Offline marathon

  • roBergler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #5 am: 11.04.2009, 13:23 »
Servus beinand,

wir haben gestern in den Berchtesgadnern die Hundstod Reib'n gemacht.

Abmarsch in Ramsau an der Wimbachgriesbrücke um 5.30 Uhr.

Wimbachgriesbrücke- Wimbachgrieshütte- Trischübelpaß- Hundstodgraben- Hundstodgatterl-Dießbacheck- Hochwies- Kematenschneid- Loferer Seilergraben- Wimbachgries

Die Ski müssen bis zum Wimbachschloss (war auf dem Rückweg bewirtschaftet) getragen werden. Ab da durchgängig jede Menge Schnee. Am Aufstieg zum Trischübelpass harte Lawinenstriche und Engstellen am Fels; Stahlseile teilweise frei, Harscheisen unbedingt notwendig.
Ab Trischübelpaß sonnig, Firn und Sulz;  nur der Aufstieg zum Graskopf hart, daher auch dort Harscheisen angenehm.
Einfahrt in den Loferer Seilergraben um ca. 13.30 Uhr. Alles sonnig und Firn, ideale Verhältnisse.
Von da ab die Sli laufen lassen bis zum Wimbachschloss.
Tolle Tour bei idealen Verhältnissen. Abmarsch in Ramsau sollte nicht nach 5.30 Uhr sein.

Reine Gehzeit: mindestens 7,5 Stunden
knapp 2.100 hm

Foto 1: Blick auf Palfelhorn mit Loferer Seilergraben (rechts)
Foto 2: Blick von der Hochwies zurück auf Abfahrt vom Dießbacheck
Foto 3: Blick vom Wimbachgries zurück auf Loferer Seilergraben

Gruß

Franz



Offline Tom_13

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 61
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #6 am: 11.04.2009, 17:35 »
Heute Samstag von Sachrang zur Mühlhornwand. Abmarsch mit Schneeschuhen gegen 7 Uhr. Forstraße ist schneefrei bis zum Haus im Wald (ca. 10 min). Danach liegt sehr viel Schnee. Morgens schön gefroren und tragfähig. Richtig schön wird die Tour aber erst wenn man vom Forstweg nach der Talalm ab- und zur Schreckalm hochzweigt. Wirklich ein Kleinod. Bester Bedingungen für Schneehuhe. Raufwärts gefroren, runterwärts leicht angetaut. Wenige Tourengehener unterwegs. Abwärts auf dem Forstweg schon sehr tiefer Sulz. Auch der Geigelstein war heute nicht gerade überlaufen wie man gesehen hat. Insgesamt sehr schön heute, hoffentlich geht es noch lange :)

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #7 am: 12.04.2009, 14:29 »
Wollte heute ins Schinderkar. Aber die Straße ist ab der Hafneralm noch wegen Lawinengefahr gesperrt (so stehts zumindest auf dem Schild).
Wie lange dies andauert, konnte mir der Schrankenwärter vorn an der Mautstelle noch nicht sagen.
Bin dann entlang der Skipiste Richtung Stümpfling rauf.

Offline Tom_13

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 61
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #8 am: 13.04.2009, 17:09 »
Gestern ging es mit Schneeschuhe am Jenner zum Stahlhaus. Sonne und Essen :)
Ab Parkplatz Hinterbrand (meistens ohne Schnee zur Mittelstation) Dann weiter dem Höhenweg folgen und ca. 15 Minuten vor dem Graben der Königsbachalmen schräg hinauf durch Wald und anschließend an den Almen vorbei zum Stahlhaus. Wenige Leute unterwegs. Im Wald apere Stellen. Stahlhaus ideal in der Sonne und lecker Essen...

Offline mountain jam

  • roBergler
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #9 am: 13.04.2009, 17:35 »
Rietzer Grieskogl von Kühtai im Sellrain. Alles schön durchgefroren, super Firn von oben bis unten, Abfahrt um 12 Uhr.

Offline daniel

  • roBergler
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #10 am: 14.04.2009, 15:51 »
Servus,

Gestern am 13.4.09 Ski & Klettern im Wetterstein.

-- Start im Gaistal ( Parkplatz 2 ) und über den Forstweg hinauf zur Wangalm ( die ersten 10 Minuten Ski tragen ). In der Früh harter Firn, bis kurz unter den Wandfuß mit Ski, das letzte Stück zu Fuß ( steil ). Sind nicht über das Scharnitzjoch aufgestiegen, sondern direkt hinauf in Richtung der Wangscharte ( zw. Scharnitzspitz und Westgratturm ). Hier Skidepot und noch ein paar Meter im Schnee ( Wechten !!! ) in den Fels. Nun durch die Südwand über die Route  " Phantastia  " 5 Seillängen  180Hm  V+ . Abseilen über die Route Siemens - Wolf ( 4x ). Nun sulzige Abfahrt in etwa der Aufstiegslinie, mit kurzer Rast an der noch geschlossenen Wangalm. Weitere Abfahrt über den teilweise ausaperten Forstweg hinab bis zum Parkplatz.

---- Unten wird der Schnee schon knapp
---- Bis zur Wangalm problemlos, darüber zahlreiche Lawinenstriche !
---- Am Einstieg vorsicht riesige Wechten !
---- Fels absolut trocken
---- Route eingebohrt, wenn auch teilweise sparsam. Klettergenuß so lala.

Topo &  Infos  :   http://www.alpines-klettern.de/Neutouren/Routenbeschreibungen/Phantasia.pdf

Gruß  Daniel / unterwegs mit Hannes

B 1: Zustieg zur Wand
B 2: In der Wand
B 3: Bei der Abfahrt


Offline Hawkeye

  • roBergler
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Der mit dem süssen Schwarzen Vogel
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #11 am: 14.04.2009, 18:37 »
Ist zwar total ausserhalb des Forumsgebiets, aber wir haben unsere Osterhasen auf der Marteller Hütte gefunden.
Dort hat es sehr gute Frühjahrsbedingungen, die Gletscher sind gut eingeschneit.
Der Grat von der Zufallspitz zur Cevedale geht momantan sogar mit Ski.

Wer also noch Lust auf Skihochtouren hat, dem sei die bestens geführte Hütte empfohlen.

B 1: Auf der Madritschspitze
B 2: Auf der Zufallspitze
B 3: auf der Cevadale

Ja, das geht auch mit Schneeschuhen

Offline mountain jam

  • roBergler
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #12 am: 15.04.2009, 20:13 »
Marchkopf von Hochfügen: Hervorragende Schneelage, Abfahrt vom Marchkopf in den Südkessel um  10 Uhr 15, sehr schöner Firn, um 11.15 Uhr wieder oben, um 11.30 Abfahrt nach Hochfügen, ebenfalls Firn von oben bis unten.

Offline Nager

  • roBergler
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #13 am: 16.04.2009, 20:35 »
Große Berchtesgadener Reibn u.a. mit Schneibstein und Funtenseetauern (2579 m).
Super Firnverhältnisse und tolle Abfahrten! Beim Loferer Seilergraben haben wir gegen 12.30 Uhr einen idealen Zeitpunkt erwischt.

Offline Nager

  • roBergler
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #14 am: 18.04.2009, 18:38 »
15 cm Neuschnee (Pulver) am Zwieselbacher Roßkogel (3082 m) im Sellrain; Abfahrt bis zum Parkplatz problemlos möglich: neuer Wirt im wieder eröffneten Forellenhof. Super Tour!!!

Offline marathon

  • roBergler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #15 am: 19.04.2009, 19:09 »
Servus beinand,

war heute im Griesner Kar.
Beste Verhältnisse, Schnee bis zum Parkplatz herunter. Nach der Brücke über den Bach können die Ski angeschnallt werden.
Beim Aufstieg um ca. 8.30 Uhr nach dem Buchenwald Harscheisen angenehm, aber nicht zwingend notwendig.
Allein ist man auf dieser Tour allerdings nicht.

Gruß
Franz
 

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #16 am: 19.04.2009, 19:26 »
Servus,

war heute im Schinderkar, die Straße ins Valepp hat ja seit diesem Wochenende de auf.

15 Minuten Ski tragen, dann Schnee bis ganz oben (unten im Wald gefroren, dann etwas aufgefirnt, gegen 11 Uhr begann im Kar alles aufzuweichen).

Sehr viele Leute, als ich kurz nach 8 Uhr ankam, war der Normalparkplatz voll belegt, musste etwas weiter unten parken.

Früher Aufstieg empfehlenswert. 8:20 Uhr losgehen war ca. 1 Stunde zu spät.
Bereits nach 10 Minuten kamen mir die ersten schon wieder entgegen.




Offline WildeKaiserin

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aufrichtig bergsüchtig
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #17 am: 20.04.2009, 17:55 »
Wir, die Radlbine und ich, waren heute - am Rentner- und Frisösentag  #angel#  - auch auf dem Griesener Kar.
Oder war es doch eher der Dohlentag  ???  ;)
Zumindest trafen wir mehr Dohlen als Frisösen auf dem Berg ...

Beste Bedingungen, morgens kaum harter Schnee. Einige Abschnitte sind
- kein Wunder bei den Pilgerströmen vom WE - buckelpistenmässig eingefahren.
Super Abfahrt  ;D

Dennoch, drei kleine abgehende Nassschneelawinen mahnten zur Vorsicht, in den Scharten sitzen
noch einige kleinere Schneefelder.

Geht noch gaaanz lange ...


Offline WildeKaiserin

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aufrichtig bergsüchtig
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #18 am: 22.04.2009, 14:24 »
Heute kleine, entspannte, relativ einsame Frühstückstour auf den Rosskopf via Piste Spitzinggebiet (längst
geschlossen).

Auf der Piste gehts noch so gut wie durchgehend, Tendenz schwindend.
Ich denke eine Woche hält es sich noch ...
Oben werden die grünen Streifen mehr und mehr, die Süd- und Westseite
zeigen sich bereits sommerlich.

Im Hintergrund der Schinder - Schnee in Massen.  Das Umsatteln auf Bergstiefel
wird wohl noch eine Weile warten müssen ..

Toller Firn bei der Abfahrt ...


Offline Tom_13

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 61
Re: Wer war Wo? (2009-04)
« Antwort #19 am: 23.04.2009, 15:33 »
Abseits vom Roberge Gebiet:

Von Montag bis Mittwoch eine kleine Runde durch die Ötztaler. Start in Vent via Vernagthütte zum Fluchtkogel und wieder zur Hütte. Dienstag dann über die Gustlarspitze, Hochjoch Hospiz und Hauslabjoch zur Similaunhütte. Mittwoch dann morgens zum Similaun und via Martin Busch in Tal.
Bedingtungen dort oben sehr gut von der Schneemenge. Schneequalität auch besser als erwartet. Sehr wenige Leute unterwegs. Wetter war zwei Tage lange sehr durchwachsen, erst gestern kam Sonne und Fernsicht.
Weg zur Martin Buschhütte nur bis 12 Uhr mittags begehbar, danach zu weich, sehr viele Schneerutschen, Weg zu Vernagthütte anfangs auch Skitragen angesagt.

Es lohnt sich!