Tipp für a schöne Tour

Begonnen von tsbergler, 09.03.2009, 09:55

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tsbergler

Servus zuammen,

würden gerne am Donnertag irgend ne Bergtour zu Fuß machen. Fällt eigentlich nurs Hochgernhaus im Moment ein.
Hat jemand ne Idee was man mit der momentanen Schee- und Lawinenlage gehen könnte, so im Umkreis 30-50km um Traunstein. Von den Höhenmetern wärs schön wenns ned weniger wies Hochgernhaus hat...

sigi

wie wichtig ist dir denn, an einer bewirtschafteten Hütte vorbei zu kommen?

Falls nicht wichtig, mein Tipp: über Hindenburghütte - Straubinger Haus aufs Fellhorn

ehemaliges Mitglied

Hallo Sigi,

genau diese Tour wollte ich letzten Winter auch zu Fuß machen, bin aber nicht einmal bis zum Straubinger Haus gekommen, da ich keinen gespurten Weg vorgefunden habe. Ohne Schi oder Schneeschuhe keine Chance, würde ich sagen.

tsbergler

Hallo Sigi,
eigentlich gar ned wichtig...

Vielleicht weiß ja jemand ob ne Spur raufgeht??

Bergfuzzi

Zitat von: tsbergler am 09.03.2009, 09:55
Hat jemand ne Idee was man mit der momentanen Schee- und Lawinenlage gehen könnte, so im Umkreis 30-50km um Traunstein.

Servas

Da Zwiesel vo Jochberg könnte geh....... ::)

eli

Servus,
mein Vorschlag" Hochrieshütt`n", ist für mi wie der Gern a a typischer Wintertourenberg. Hab grad mit der Hüttenwirtin g`redt: "Heut am Dienstag san etliche zFuaß von der Spatenau über Seitenalm (so, wie ich`s vor a paar Tag schon im Forum g`fragt hab) rauf, a sichere Spur liegt also, allerdings fangt`s jetzt am Nachmittag wieder kräftig zum Schneien an. Nicht über Karsattel, auf keinen Fall unter Nordhang, dort große Lawinengefahr!. Hüttenwirte genga  täglich rauf,aber Mi/Do Ruhetag! Vielleicht kannst die Tour auf`n Freitag legen, dann hast a scheene Aussicht, auf die Berg (vom Wetter her) und auf d`Wirtin! Gruß eli

eli

Hallo Bergfuzzi,
ich geh im Winter auch gern mal den Zwiesel, mit Tourenski oder stapfenderweise,  fast immer eine Fußspur da, aber bei der Querung zur Zwieselalm sollte der steile Osthang beim neuerlichen starken Schneefall und der Temperaturentwicklung über einem  schon entladen sein. (she auch Rother Skiführer S.66. Zenokopf/Zwiesel).
Gruß eli

Bergfuzzi

Servus eli

Zitat von: eli am 10.03.2009, 16:54
....aber bei der Querung zur Zwieselalm sollte der steile Osthang beim neuerlichen starken Schneefall und der Temperaturentwicklung über einem  schon entladen sein.


Unterhalb der Zwieselalm

..den hang moansd, do hosd vollkommen rechd.

Gruß Ralf

eli

Genau, Ralf, aber wie meistens gibt a Foto die Neigung des Hanges immer sanfter wieder. Respekt vor Deinem Bildarchiv! eli
Nachtrag zum Fellhorn vom TS-ler :  Tour zu Fuß von der Blindau aus, wenn überhaupt, ab Demelkaser/Hindeburghs. nur über Forstversorgungsweg durch den Wald. Bin auch schon bei ähnlicher Schneelage vom Seegatterl über Nattersbergalm / ob. Hemmersuppen gegangen, spätestens ab den folgenden freien Hängen versinkst du - ohne Ski/Schneeschuh - bis zum Bauchnabel in den Wannen und Wächten. Besser wahrscheinlich vom P. Kössener Große Ache vor der Brücke über Hasenaueralm u. Jagdhütte über Forststr. vorbei beim ? Sepp ?, der lasst seinen Christbaum immer bis Ostern steh und hängt Osteroa dro- zur Straubinger Hüttn. Kann aber die Schneelage nicht abschätzen; Kondition brauchst aber auf jeden Fall, g´spurt is da gwiß ned.



Werbung ausschalten