Allgemeine Hinweise

Text formatieren
Oberhalb des Haupttextbereichs stehen einige Icons, mit denen der Text formatiert werden kann. Am häufigsten werden diese verwendet:
B = Fettschrift
I = Kursiv
U = unterstrichen.
Hierzu muss mit der Maus der Textteil markiert werden, der geändert werden soll. Anschließend den betreffenden Button anklicken.
Weitere Möglichkeiten erhält man, wenn mit der Maus über die verschiedenen Icons fährt. Dadurch erscheint  jeweils ein Hilfetext.

Richtige zitieren:
  • Das Forums-Zitat-Icon verwenden.
  • Quelle, Autor, Datum der Veröffentlichung und ggf. die Seite nennen.
  • Nie den kompletten Text, sondern nur Teile übernehmen.
  • ausführliche Info bei scribbr.de


Schneehöhen

Begonnen von Bergfuzzi, 22.02.2009, 10:21

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bergfuzzi

Griaseich

jedsd hod da winda ja numio richdig zuag´schlong........ #kopfhoch#

am Jenner und ada Winkelmoos legn 2.60 m
aufan Hochfelln legn 2 m
aufda Zugspittz legn 3,65 m
am Predigtstuhl legn 1,50 m


Schlegelmulde

und es soid nu meahra schnein.......... #int#

indian_summer

Wobei ich mich schon immer frage, wie genau die das ermitteln?

Heute Vormittag beispielsweise steht auf der Wendelsteinseite, daß es am Berg 170cm hat, und im Tal 60cm.Und Letzteres stimmt mal keinesfalls, das hat höchstens 30 cm...

Also, addieren die immer nur den Neuschnee dazu, oder messen die tatsächlich immer neu? Weil der Schnee sitzt ja doch recht schnell zusammen, kann mir diese Höhen also nur so vorstellen?!

josef_k

Hallo

Die Bergbahnen schönen ja gerne Ihre Werte.
Wer es lieber amtlich mag  ;):
http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/aktuelle_daten/messstationen/index.php

Gruß Sepp

geroldh

Zitat von: josef_k am 22.02.2009, 23:18...
Wer es lieber amtlich mag  ;):
... => "Fehler"
Hier die aktuelle Verknüpfung auf den bayerischen Alpenraum - inkl. Archiv der Winterverläufe:
http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/daten_meldungen/messstationen/index.php

Auch die benachbarten Lawinenwarndienste Tirol und Salzburg haben eine vergleichbare Info-Seite:
https://lawine.tirol.gv.at/schnee-lawineninfo/wetterstationen/
http://www.lawine.salzburg.at/daten.html

Für Südtirol (Lawinenwarndienst der Autonomen Provinz Bozen) werden die Schneehöhen in der Liste der Wetterstationen am Berg verpackt:
http://wetter.provinz.bz.it/hoehenwindstationen.asp


Da eine ausreichende Schneelage nicht nur dem Material gut tut, sondern auch der Natur, wären diese Verknüpfungen vllt. auch etwas für die roBerge-Zusammenstellung Skibergsteigen umweltfreundlich.



[Werbung ausschalten]