Dummy

Autor Thema: Dürr-Miesing  (Gelesen 2148 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1065
  • Geschlecht: Männlich
Dürr-Miesing
« am: 13.02.2009, 10:28 »
Hallo,

seit einiger Zeit wundere ich mich, dass es scheinbar keine sinnvollen Wege auf den Dürr-Miesing gibt. Mich reizt dieser Latschenhaufen auch nicht, finde es nur sehr überraschend, dass es auf einem doch recht massiven Berg gleich neben der überlaufenen Rotwand nicht mal Wege gibt. Das einzige was ich in einem älteren AV-Führer gefunden habe war der brüchige und ausgesetzte Gratübergang vom Hochmiesing zum Dürrmiesing. Im Internet habe ich nichts finden können, weder Fotos vom Gipfel noch Tourenberichte.

Gibt es da wirklich keine anderen gangbaren Wege? Oder endet alles im Latschendickicht oder an steilen Felswänden?

Bin da nur neugierig und irgendwie muss man die Bergtour-lose Zeit auch überbrücken  :D

Andi/MANAL

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 13.02.2009, 10:28 »

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: Dürr-Miesing
« Antwort #1 am: 13.02.2009, 10:37 »
ich hab vor ihn nächsten Sommer mal anzupacken, und zwar über den Steilenberg zum Gipfel und dann weiter zum Hochmiesling.  Angeblich leichte Kletterei, und ich tippe mal sicher auf einen Latschenkampf! Aber danach wartet ja der Soinsee...

Offline AbseitsAufwärts

  • roBergler
  • Beiträge: 778
  • Geschlecht: Männlich
  • "Geheimtipps" im WWW sind Allgemeintipps
    • Abseits-Aufwärts Blog
Re: Dürr-Miesing
« Antwort #2 am: 05.10.2009, 14:37 »
Überschreitung hab ich jetzt gemacht. Genau so wie ich mir das vorgestellt hab.
Diese Felswand muss man am Anfang überwinden (brüchiges Gestein, II) Danach rechts am Grat nach oben. z.t. Latschenkampf. Ausgesetzt.  Überhaupt nur was für sehr erfahrene Bergsteiger...